Anzeige | Werbung Beauty Products & Reviews

Kérastase Aura Botanica {Pflegeritual für Zuhause}

Kérastase Aura Botanica Produktübersicht

Kérastase Aura Botanica setzt auf natürliche Inhaltsstoffe und Nachhaltigkeit. Zum Einsatz kommen Kokosnussöl aus Samoa und Arganöl aus Marokko, die das Haar nicht beschweren. Ohne Silikone, ohne Sulfate und ohne Parabene verspricht die Produktlinie natürlich schönes Haar. Das Aura Botanica-Sortiment ist so gestrickt, dass es für die unterschiedlichen Haartypen entsprechende Pflegeprodukte beziehungsweise -rituale gibt.

*Anzeige – Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Flaconi entstanden. Meine Meinung über die Produkte von Kérastase bleibt davon unberührt.

Kérastase Aura Botanica

Bei Shampoo & Co. war ich früher eher leidenschaftslos und habe vornehmlich irgendwelche Drogerieprodukte verwendet. Ich habe lediglich darauf geachtet, dass die Produkte zu meinem Haartyp (lockiges/trockenes Haar) passen. Manche Produkte haben mir gefallen, andere nicht. Was die Inhaltsstoffe angeht, bin ich inzwischen viel achtsamer geworden. Umso mehr hat es mich gefreut, die Kérastase Aura Botanica Pflegelinie für „dickes, leicht empfindliches, entkräftetes Haar“ in Zusammenarbeit mit Flaconi* zu testen. Insgesamt habe ich vier Produkte ausprobiert, die ich dir alle im Folgenden näher vorstelle.

Kérastase Aura Botanica Produktübersicht

BAIN MICELLAIRE von Kérastase Aura Botanica

Kérastase Aura Botanica – Bain Micellaire {Schritt 1 – Baden}

Haarshampoo – 250 ml ab 17,17 Euro

Bei einem Shampoo ist mir wichtig, dass es schäumt und sich die Haare nach dem Ausspülen sauber anfühlen. Wer schon einmal ein sulfatfreies Shampoo probiert hat, hat vielleicht wie ich auch schon einmal eins erwischt, das nicht richtig aufschäumt. Das Bain Micellaire besteht zu 96 % aus natürlichen Inhaltsstoffen. Die Sulfate wurden hier durch Wirkstoffe ersetzt, die aus Kokosnüssen und Zucker gewonnen werden.

Beim Einmassieren entsteht richtig viel Schaum. Genau wie ich es mag. Kérastase empfiehlt das Produkt zweimal anzuwenden, bevor es mit dem nächsten Schritt weiter geht. Nach der Anwendung fühlen sich meine Haare sauber an. Leider aber auch steif und aufgeraut. Ein komisches Gefühl. Im ersten Moment war ich enttäuscht. Aber tatsächlich nur im ersten Moment.

Concentré Essentiel von Kérastase Aura Botanica

Kérastase Aura Botanica – Concentré Essentiel {Schritt 2- Pflegen}

Haarserum – 50 ml ab 34,11 Euro

Die pflegende Ölmischung kann vielseitig, je nach Beschaffenheit der Haare, angewendet werden. Sie besteht zu 99 % aus natürlichen Inhaltsstoffen und 1% Duft. Die Formel ist zu 99% biologisch abbaubar und die Verpackung besteht zu 25% aus recyceltem Glas. Enthalten sind Kokosnuss-, Argan-, Avocado-, Jojoba-, Süßorangenöl und Rosemarinextrakt. Das Produkt ist sehr reichhaltig und spendet viel Feuchtigkeit. Ich habe es als zusätzliche Pflege zusammen mit dem Soin Fundamental angewendet.

Soin Fondamental von Kérastase Aura Botanica

Kérastase Aura Botanica – Soin Fondamental {Schritt 3 – Nähren}

Conditioner – 200 ml ab 21,79 Euro

Das Soin Fundamental ist eine Mischung als Spülung und Maske. Das Produkt soll immer nach dem Bain Micellaire angewendet werden und besteht zu 97 % aus natürlichen Inhaltsstoffen. Ohne diesen Conditioner funktioniert die Pflegeserie meiner Meinung nach nicht. Nach dem Einarbeiten merke ich sofort, dass meine Haare geglättet sind und sie sich richtig schön weich anfühlen. Von der steifen und aufgerauten Struktur ist nichts mehr zu fühlen. Jetzt lassen sich meine meist sehr verknoteten Locken spielend einfach entwirren.

In die Spitzen gebe ich gerne noch einen Tropfen von dem Haarserum, da meine Spitzen besonders trocken sind. Circa 1 x pro Woche mische ich das Concentré Essentiel im 1:10 Verhältnis komplett dazu. So bekommen meine Haare eine extra Portion Pflege, da das Öl die Pflegewirkung von dem Conditioner noch einmal verstärkt. Nach 3 bis 5 Minuten einfach die Haare gründlich ausspülen.

ESSENCE D'ECLAT von Kérastase Aura Botanica

Kérastase Aura Botanica -Essence d’eclat {Schritt 4 – Veredeln}

Haaröl – 100 ml ab 29,49 Euro

Das Leave-in Spray besteht aus einer Öl- und Wasserphase (99 % natürliche Inhaltsstoffe, 1 % Konservierung und Duft, 96 % biologisch abbaubare Formel). Vor vor Anwendung müssen die Phasen durch Schütteln miteinander vermischt werden. Beim Föhnen verwende ich meistens nur eine kleine Hitzestufe, aber freue mich trotzdem darüber, dass ein Hitzeschutz integriert ist.

Ich gebe von dem leichten Ölspray zwei Pumphübe in die Längen und Spitzen, bevor ich mein Stylingprodukt von Less is More verwende. Ohne zusätzliches Stylingprodukt sind meine Locken nicht ausreichend gebündelt. Das habe ich allerdings auch nicht erwartet. Am nächsten Tag sprühe ich gerne noch einmal meine trockenen Spitzen damit ein. Es sorgt für einen schönen natürlichen Glanz der Haare. Sie wirken gut genährt und auf keinen Fall fettig.

Mein Fazit über Aura Botanica von Kérastase

Kérastase Aura Botanica Produktübersicht

Einer Haarpflege bleibe ich meistens nie dauerhaft treu. Zwischendurch wechsele ich immer mal wieder die Produkte und benutze zwar häufig, aber nicht immer eine komplette Serie. Lange Zeit habe ich nicht auf Inhaltsstoffe und Nachhaltigkeit geachtet (was ich sehr bereue!). Aura Botanica ist nicht 100 % natürlich und sicher für einige nicht ganz perfekt. Für mich ist die neue Produktfamilie aus dem Hause Kérastase dennoch überzeugend.

Die Produkte pflegen meine Haare und versorgen sie mit der dringend benötigten Feuchtigkeit. Das Shampoo erfüllt meine Anforderungen dahin gehend, dass es gut schäumt und sich die Haare sauber anfühlen (Quietschtest bestanden). Der Conditioner sorgt dafür, dass ich meine Locken leicht entwirren und sie ohne ziepen durchkämmen kann. Das Serum ist quasi das i-Tüpfelchen. Meine Haarspitzen freuen sich. Das Haaröl beschwert meine Locken nicht, sofern ich es nur in die Längen und Spitzen einarbeite.

Insgesamt bin ich mit Aura Botanica absolut zufrieden und kann nicht meckern. Ich mag den Duft und die schön gestalteten Verpackungen der einzelnen Produkte. Den Preis finde ich dafür, dass es sich um hochwertige Friseurprodukte handelt, Inhaltsstoffe im Durchschnitt 98 % natürlichen Ursprungs sind und die Wirkstoffe aus einer verantwortungsvollen Produktion stammen (das kann ich natürlich nicht beweisen, aber vertraue darauf) gerechtfertigt. Sie sind sehr ergiebig. Nach mehreren Wochen ist immer noch ganz viel Produkt für die nächsten Wochen übrig.

Setzt du grundsätzlich eher auf Drogerieprodukte oder legst du dir regelmäßig / hin und wieder auch mal Friseurprodukte zu? Hast du schon von Aura Botanica gehört? Hört sich die Produktpalette für dich interessant an?

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Doris
    29. März 2017 at 8:41

    Das hört sich richtig toll an! Im Gegensatz zur Gesichtspflege habe ich bei Shampoo und Co noch nie wirklich auf die Inhaltsstoffe geachtet, hauptsache meine schnell nachfettenden Haare wurden sauber. Ich muss mich jetzt wirklich mal mehr mit dem Thema auseinandersetzen 🙂

    • Reply
      Saskia
      30. März 2017 at 5:23

      Soweit ich weiß muss nicht jeder Haartyp zwingend auf Silikone & Co. verzichten. Dabei gibt es wohl Qualitätsunterschiede, die wir Verbraucher nur schwer erkennen können. Manche lagern sich tatsächlich auf dem Haar ab und lassen sich nur schwer wieder ausspülen. Andere lassen sich einfacher ausspülen und lassen die Pflegestoffe ins Haar. Bevor ich diese Serie getestet habe, habe ich ein Reinigungsshampoo benutzt und davor auch schon „Naturkosmetik“ für die Haare.
      Ich hätte erwartet, dass sie eventuell schlechter liegen oder irgendwas passiert. Aber dem ist nicht so.

  • Reply
    Tamara
    29. März 2017 at 10:36

    Ich habe früher Kerastase verwendet, aber mich haben die Produkte nie soooo sehr zu 100% überzeugt, wie sie vom Preis her eigentlich sollten. Ich habe jetzt nie einen gewaltigen Unterschied erlebt, vielleicht ist es bei den Produkten ja anders. Momentan habe ich extrem sensible Kopfhaut, und da dürfen sowieso nur gewisse Shampoos ran, nur denen ich eben vertraue:) Im großen und ganzen klingt deine Review ja aber sehr gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Reply
      Saskia
      30. März 2017 at 5:25

      Das hört sich ja nicht so gut an. Ich kenne jetzt andere Produkte von Kérastase nicht unbedingt. Diese Serie finde ich sehr gut, weil sie nahezu natürlich ist. Meine Haare und die Kopfhaut vertragen sie gut. Ich finde, dass meine Haare weiterhin gepflegt aussehen, sie sich gut kämmen lassen etc. – daher haben die Produkte alle meine Anforderungen erfüllt.

  • Reply
    Andrea
    29. März 2017 at 10:39

    Die Produkte sehen schon so ansprechend aus! Würden mich auch mal sehr interessieren.

    Liebst,
    Andrea

    • Reply
      Saskia
      30. März 2017 at 5:26

      Musst du mal ausprobieren. Bei meinen Haaren funktionieren sie hervorragend 🙂

  • Reply
    Christine
    29. März 2017 at 15:58

    Was meine Haare angeht, sind die mittlerweile eigentlich recht pflegeleicht… Allerdings ist mir ein gutes Haaröl nach dem Waschen mittlerweile total wichtig geworden. Ich glaube nicht, dass meine Haare ansonsten zu gesund so lang geworden wären und selbst das Färben ganz ohne Probleme überstanden hätte.

    • Reply
      Saskia
      30. März 2017 at 5:27

      Haaröl habe ich früher nicht benutzt. Ich muss auch sagen, dass meine Spitzen damit nicht mehr ganz so trocken aussehen. Das ist bei Locken ja immer ein Problem. Richtig glänzende Haare bekommt man fast nie hin, weil sie generell zur Trockenheit neigen und die Haarstruktur das nicht her gibt. Trotzdem sollen sie gepflegt aussehen und gesund sein. Haaröl ist auch mein neuer Freund.

  • Reply
    amely rose
    30. März 2017 at 8:46

    die Collagen sehen so gut aus,
    richtig professionell und ansprechend gestaltet.
    Ich kannte das Label schon und liebe es,
    die Produkte habe ich noch nicht ausprobiert,
    muss ich aber mal machen 😀

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    • Reply
      Saskia
      30. März 2017 at 16:47

      Danke! Andere Produkte von Kérastase hatte ich daheim noch nicht. Diese Serie mag ich total. Musst du wirklich mal testen.

  • Reply
    Sassi
    30. März 2017 at 17:12

    Danke für Deine tolle Produktvorstellung und die wunderschönen Fotos.
    Ja eigentlich sollte man auch bei der Haarpflege auch auf gute Qualität achten.
    Beim Friseur konnte ich mit dieser Haarpflege schon Bekanntschaft machen.
    Bin ja schon ein bisschen neidisch auf Deine tolle Haarmähne, ich muss immer darauf achten irgendwie Volumen ins Haar zu bekommen.
    Liebe Grüße
    Sassi

    • Reply
      Saskia
      30. März 2017 at 20:09

      Sehr gerne. Ich denke, dass jede Haarstruktur ihr Vor- und Nachteile hat. Ich mag Flechtfrisuren eigentlich total gerne, aber bei Locken geht das irgendwie total unter und die Haare wirken strohiger als sie sind. Auch bei Frisuren bin ich eher eingeschränkt.

  • Reply
    Tina Carrot
    4. April 2017 at 8:36

    Hallo liebe Saskia,

    der Beitrag auf den ich so lange gewartet habe! 🙂

    Ich liebe ja die Haarpflegeprodukte von Kérastase (die haben mich nach meinem Blond-Experiment gerettet!) und war super gespannt, was du über diese Haarpflegeserie zu sagen hast. Die Optik gefällt mir sehr, sehr gut (ein richtiges Highlight, setzt sich deutlich von den bisherigen Umverpackungen ab!) und auch die natürliche Formulierung finde ich schön – ich achte mittlerweile auch deutlich eher darauf, was ich mir da ins Gesicht, auf den Körper oder die Haare schmiere. Früher habe ich da nicht so darauf geachtet, aber nachdem ich mich mal wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt habe, müssen manche Sachen einfach nicht mehr sein.

    Aktuell benutze ich die neue Haarpflegelinie von L’Oréal (die tatsächlich ein ähnliches Konzept verfolgt) und bin mit ihr auch zufrieden – die Produkte von Kérastase reizen mich aber auch. Wahrscheinlich werde ich sie mal in ein paar Wochen/Monaten ausprobieren. 🙂

    Übrigens bin ich ganz fasziniert davon, dass du sie verwenden kannst – früher dachte ich irgendwie immer, dass Lockenköpfe ganz spezielle Produkte benutzen müssen, weil die Locken so pflegeintensiv sind. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      4. April 2017 at 17:05

      Kérastase hatte ich vorher ehrlich gesagt gar nicht wirklich auf dem Schirm. Diese Serie finde ich ganz wunderbar, denn die Inhaltsstoffe sind ja nahezu perfekt. Die Optik finde ich auch toll. Am Anfang musste ich mir nur ein wenig an die Drehverschlüsse von Shampoo und Conditioner gewöhnen. Genau, L’Oreal hat eine ähnliche Serie rausgebracht, die ich auch auf jeden Fall noch testen möchte.
      Es gibt natürlich spezielle Produkte für Locken. In erster Linie sind Locken einfach trocken und benötigen viel Feuchtigkeit. Gleichzeit dürfen die Produkte nicht beschweren, damit das Volumen bleibt und sie nicht platt werden. Aura Botanica funktioniert dahingehend gut, dass die Öle viel Feuchtigkeit spenden. Gleichzeitig werden die Haare davon nicht ölig oder platt.
      Du wirst die Serie sicher auch mögen 🙂

    Leave a Reply