Hochzeit

#weddingthoughts – ein paar Gedanken zu meiner Hochzeit #10

#weddingthoughts Eheringe Tiffany & Co.

Die Hochzeitskolumne geht in die nächste Runde, denn ich muss ein paar #weddingthoughts, also Gedanken zu unserer Hochzeit, los werden. Immerhin sind es keine 2 Monate mehr bis zum großen Tag. Wenn ich die Zeit in Wochen oder gar Tage (es sind schon keine 50 mehr) runter breche, dann kommt sie mir noch viel kürzer vor.

Die Frage „Saskia, wie weit seid ihr eigentlich mit der Planung?„, häuft sich in letzter Zeit. Eine gute Gelegenheit, ein Update zu geben. Es ist ja so, dass wir quasi zwei Hochzeiten organisieren: einmal die standesamtliche Trauung und dann am nächsten Tag die kirchliche Hochzeit mit anschließender Wedding Party.

Standesamtliche Trauung auf Schloss Borbeck

Einen Tag vor der kirchlichen Hochzeit findet unsere standesamtliche Trauung auf Schloss Borbeck statt. Einmal „Schloss und Prinzessin sein“ muss sein. Für uns ist es so einfach etwas weniger „amtlich“ und durch die getrennten Tage hoffentlich weniger stressig. Ich habe sicher schon oft erwähnt, dass ich so entspannt wie nur irgendwie möglich sein möchte^^ Fotograf & Videograf sind gebucht, mein Look steht, die Frisur haben wir gefunden und mein Make-up mache ich selbst. Auch Sebastian ist sich ziemlich sicher, was er anziehen möchte.

Wir haben unser Stammbuch und unsere Ringe benötigen wir erst am nächsten Tag, weil wir den Ringwechsel nur 1 x erleben möchten. Für den Sektempfang müssen wir noch die Getränke organisieren. Ich dachte an selbst gestaltete Dosen. Mal schauen, ob sich die Idee durchsetzt. Für den Sektempfang gibt es zum Glück schon Helferinnen.

Im Anschluss möchten wir im ganz kleinen Kreis etwas Essen gehen. Hierfür haben wir uns schon ein Restaurant ausgesucht, aber müssen noch abstimmen, ob sie extra für uns öffnen werden (*drückt uns die Daumen*). Ansonsten passiert an dem Tag nichts weiter, weil am nächsten Tag die große Wedding Party mit allen steigt.

So wie es aussieht, können wir sogar vorher in die Location und einen Teil dekorieren beziehungsweise die Sachen vorbei bringen. Ein absoluter Vorteil bei einer Freitags-Hochzeit. Zumindest ist es unwahrscheinlich, dass an dem Donnerstag noch jemand die Location bucht. Bisher sieht also alles gut aus und läuft nach Plan.

Schloss-Borbeck-Komplettansicht-Sonnenuntergang-2012

© Tuxyso / Wikimedia Commons, via Wikimedia Commons

SchlossBorbeck02

© Sir Gawain assumed (based on copyright claims). [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

NRW, Essen - Schloss Bordeck 01 #weddingthoughts

© By Островский Александр, Киев (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Kirchliche Trauung in der evangelischen Kirchen Essen-Werden

Dann folgt der große Tag mit all unseren lieben Gästen, die noch nicht alle zu- oder abgesagt haben. Das liegt wahrscheinlich auch daran, weil hier immer noch eine Einladungskarte rum liegt und mache Dinge sich so weit im Voraus nicht abschätzen lassen. Und ein wenig hinterher telefonieren gehört einfach dazu, oder? Die beiden Gespräche mit unserem Pfarrer sind zwischenzeitlich erledigt. Mit dem neuen Organisten (unsere eigentliche Organistin befindet sich im Mutterschutz) haben wir gerade die Lieder final abgestimmt. Jetzt kann unser Kirchenheft nach finaler Abstimmung mit dem Pfarrer endlich in Druck gehen. Juhuuuu.

Eine Bastelstunde mit Sabrina steht noch an, denn die Taschentücher „für die Freudentränen“ sind wie das Kirchenheft auch noch nicht fertig. Mein Brautkleid ist ja zum Glück schon lange gefunden (Mitte April kann ich es sicher schon mitnehmen) und der Maßanzug von Sebastian ist ebenfalls eingetrudelt. Soweit so gut. Meine Frisur für die kirchliche Hochzeit ist in Arbeit und ein Termin für mein Probe Braut Make-up steht. Ich bin wirklich gespannt, denn der letzte Termin ist geplatzt. Nicht weiter tragisch. Wir haben ein gründliches Vorgespräch daraus gemacht und etwas ausprobiert. Gut war auf jeden Fall, dass ich schon vorher verschiedene Produkte ausprobiert und schnell gemerkt habe, dass zum Beispiel die Glossy Eyes nichts sind.

Die Dekoration der Kirche steht noch nicht. Die Details werden Mitte April mit unserer Floristin abgestimmt. Generell steht der „richtige“ Termin mit der Floristin noch aus. Brautsträuße, Blumen für die Kirche, Blumendeko für die Location, Haarschmuck und auch die Blumendeko für die Hochzeitstorte warten darauf, final abgestimmt zu werden. Zumindest steht das Farbkonzept der Blumen. Auch mit meiner Trauzeugin und den Brautjungfern muss ich noch sprechen, dass die Kirche rechtzeitig, bevor die Gäste eintrete, ordentlich geschmückt und vorbereitet ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie uns dabei unterstützen.

Spätestens an dem Tag müssen unsere Eheringe von der Gravur zurück sein. Aktuell haben wir sie daheim, weil wir uns doch nicht so schnell wie vorher gedacht für eine Gravur wie auch Schriftart entscheiden konnten. Zumindest ist der Entwurf dafür fertig. Fotograf & Videograf begleiten uns auch diesen Tag, und zwar ab dem Getting Ready. Wir müssen mit beiden nur noch den detaillierten Zeitplan abstimmen.

Essen Werden - Heckstraße - Evangelische Kirche Werden 12 ies

© By Frank Vincentz (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Essen Werden - Heckstraße - Evangelische Kirche Werden 09 ies

© By Frank Vincentz (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

#weddingthoughts Eheringe Tiffany & Co.

Wedding Party – unsere Hochzeitslocation

Unsere Hochzeitslocation ist das Jagdhaus Schellenberg. Unsere Kirche ist nicht weit entfernt, dass wir keine lange Anreise zu dieser traumhaften Location haben. Der direkte Blick auf den Baldeneysee ist einfach unglaublich und auch sonst ist dort alles wie für uns gemacht. Wenn das Wetter schön ist (wir haben schönes Wetter bestellt), können der Sektempfang draußen stattfinden. Ansonsten im Wintergarten, wo später die Tanzfläche ist. Essen werden wir im separaten Fachwerkbereich. Genau das gefällt mir sehr gut. Das Abendessen und die eigentliche Party finden in unterschiedlichen Räumen statt. Hach, ich freue mich schon so! Die Hochzeitstorte gibt es bei uns übrigens am Nachmittag. Sie ist ausgesucht und hat unglaubliche 5 Etagen.

Mit dem Planungsteam vom Jagdhaus sind inzwischen das Buffet und die Getränkeauswahl abgesprochen. Auch schon ein paar weitere Kleinigkeiten, die sich speziell auf die zeitliche Planung beziehen. Demnächst müssen wir uns noch an den Sitzplan setzen und natürlich auch wieder mit Floristen, Fotograf, Videograf und DJ alle Feinheiten klären. Für die Party müssen wir noch die Papeterie besorgen und etwas basteln.

Essen - Heisinger Straße - Jagdhaus Schellenberg 02 ies

© By Frank Vincentz (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

#WEDDINGTHOUGHTS Jagdhaus Schellenberg Wintergarten Hochzeitslocation

#weddingthoughts und ein ABER gibt es doch

An sich hört sich alles cool und entspannt an, oder? Von einer Bridezilla bin ich tatsächlich weit entfernt (so zumindest meine Selbsteinschätzung). Mir macht die Organisation wirklich Spaß, aber ein ABER gibt es trotzdem, welches innerhalb der #weddingthoughts nicht fehlen darf! Wir sind halt terminlich mega ausgebucht. Jedes Wochenende steht was an. Der Tanzkurz für den Eröffnungstanz, ein weiterer Express-Tanzkurs für Discofox & Co., Freunde ziehen um, es gibt eine Einweihungsparty, Freunde heiraten vor wie auch nach uns.

Die vielen Kleinigkeiten sind der größte Zeitfresser. Es sind wirklich ganz tolle Sachen und ich hoffe, dass mich niemand falsch versteht. Es sind trotz To-Do-Listen etliche Dinge in meinem Kopf, die sich dann auch schon einmal stressig anfühlen und etwas nerven. Während ich gesundheitlich etwas angeschlagen war und mein Job mich auch noch extrem gefordert hat, Sebastian im Krankenhaus lag uns so weiter, hatte der Planungsprozess wenig mit Romantik und rosaroter Welt zu tun.

Deswegen bitte auch nicht böse sein, wenn es hier und auf allen anderen Kanälen gerade etwas ruhiger ist. Mich stört es auch, dass ich so viele Ideen und Pläne habe, die sich gerade nicht umsetzen lassen. Aber ich möchte mich nun wirklich nicht von meinem liebsten Hobby stressen lassen. Und manchmal denke ich auch, dass ihr da draußen gerade auch eine stressige Zeit durchmacht. Das ist alles völlig normal und okay. In diesem Sinne wünsche ich einen ganz tollen Tag!

MerkenMerken

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply
    Kristina Dinges
    5. April 2018 at 8:36

    Liebe Saskia, mir erging es vor unserer Hochzeit ähnlich. Erst gestern habe ich noch Video- und Blogmaterial in meinem Archiv gefunden, welches ich nie verwendet habe. Ich finde es großartig das du uns schon so viel über eure Hochzeit berichten konntest. Es werden sicherlich zwei traumhafte Tage. Ich freue mich auf jeden Fall nach der Hochzeit wieder öfter von dir zu lesen

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    • Reply
      Saskia
      6. April 2018 at 5:05

      Bis jetzt läuft ja alles ganz gut, aber manchmal wird es ein wenig viel. Manche Dinge lassen sich nicht früher regeln. Naja. Jetzt ist es ja nicht mehr lang.

  • Reply
    Talasia
    5. April 2018 at 15:31

    Hach das klingt ja schön =) das Schloss sieht wirklich traumhaft aus!!!

    • Reply
      Saskia
      6. April 2018 at 5:05

      Für das Standesamt sicher eine gute Wahl. Da gibt es schlimmere^^

  • Reply
    Nancy
    5. April 2018 at 17:10

    Die Locations sind ja zauberhaft. Danke für Deine Eindrücke.
    LG Nancy

  • Reply
    Eva
    8. April 2018 at 11:41

    Hallo liebe Saskia!

    Die Bilder von der Location haben mich richtig umgehauen, das ist wirklich wunderschön und atemberaubend!

    Ich habe erst gestern mit meinem Freund darüber gesprochen was das wohl alles für ein Aufwand ist eine Hochzeit zu planen… und wieviele Dinge da einem durch den Kopf gehen von A bis Z. Dann haben wir das gleich wieder weggeschoben *lach*

    Ich bin mir sicher, du wirst eine wunderschöne Braut sein!
    Hab noch einen schönen Tag! Viele liebe Grüße, Eva

    NICOVABEAUTY

    • Reply
      Saskia
      9. April 2018 at 5:14

      Dankeschön, Eva. Im großen und ganzen macht es ja Spaß alles zu organisieren. Es ist nur so unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und an was man alles denken muss.

  • Reply
    Ballerine
    9. April 2018 at 10:09

    Mir würde es nicht anders ergehen. Die Hochzeit und die ganzen Vorbereitungen nehmen so viel Raum ein, da bleibt einfach kaum Zeit übrig. Das ist ja zum Glück nur für einen absehbaren Zeitraum, aber da möchte man eben auch nichts vergessen und alles umsetzen können.
    Und du hast absolut Recht: lass dich nicht von deinem Hobby stressen. Ich finde es sehr schön, dass du bislang so viel von deiner Planung geteilt hast.
    Du wirst eine ganz wundervolle Hochzeit haben 🙂
    Ganz liebe Grüße!
    Christiane

    • Reply
      Saskia
      11. April 2018 at 5:13

      Da sagst du was. Das letzte Diary ist nicht einmal geschrieben, weil bis jetzt so viel los war. Vor dem nächsten Wochenende gibt das nichts und dann müsste schon das nächste Diary online gehen. Ich komme also gar nicht hinterher. Ich habe einfach keine andere Wahl und muss hinnehmen, dass es gerade etwas drunter und drüber geht. 🙂

  • Reply
    Cyra
    10. April 2018 at 9:58

    Super interessant und schön !!

  • Reply
    Jimena
    11. April 2018 at 7:04

    Das Schloss ist ja ein Traum! Bei dieser herrlichen Location kann der Tag ja nur wundervoll werden 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Reply
      Saskia
      12. April 2018 at 18:26

      Danke. Wir hoffen natürlich, dass alles richtig schön wird 🙂

  • Reply
    Andrea
    11. April 2018 at 16:40

    Ich bin so gespannt auf eure Hochzeit und was du noch berichten wirst!

    • Reply
      Saskia
      12. April 2018 at 18:26

      Ich selbst bin auch sehr gespannt. Man weiß ja vorher nie was genau schief gehen wird^^

    Leave a Reply