Fashion Hochzeit

Wedding Fashion: Brautaccessoires (Moodboards von Kopf bis Fuß) #5

Brautaccessoires

Nachdem ich dir schon meine Brautkleid-Favoriten gezeigt haben, folgt heute ein kleines Special zu den Brautaccessoires und Brautschuhen. Mit einem Kleid ist es nämlich noch lange nicht getan. Zum vollständigen Braut-Look gehört doch noch etwas mehr. Kein Wunder also, dass ich jetzt schon Ausschau nach den schönes Accessoires für die Braut halte.

Brautaccessoires von Kopf bis Fuß

Natürlich sollte das Kleid schon für sich wirken, aber die kleinen Details, die das gesamte Erscheinungsbild besonders machen, dürfen nicht unterschätzt werden. In dem Zusammenhang fällt mir der Spruch „Oben hui, unten pfui“ ein, der gerne zum Einsatz kommt, wenn ein Look nicht stimmig ist. Dennoch macht die Regel „weniger ist mehr“ durchaus Sinn, wenn man nicht am Ende wie ein Paradiesvogel aussehen möchte. Ich habe mir fest vorgenommen auf nur ein paar wenige Brautaccessoires zu setzen, die den Look lediglich unterstützten, aber nicht ausmachen. Meine Moodboards habe ich so ausgestattet, dass für jede bride to be von pompös bis schlicht etwas dabei ist.

Moodboard: Kopfschmuck für die Braut

Die klassische Braut setzt auf einen Schleier, der gar nicht altbacken sein muss. Außerdem ist es ein schönes Ritual, wenn mit dem Schleifer das Gesicht der Braut verdeckt und erst vor dem Altar enthüllt wird, wenn das Paar sich küsst. Sebastian mag Schleier nicht und auch ich kann mir keinen Schleier an mir vorstellen (wobei ich heute noch nicht komplett ausschließen möchte, dass es definitiv keinen Schleier geben wird).

Wer keinen Bock auf einen Schleifer hat, muss trotzdem nicht auf schönen Kopfschmuck verzichten. Es gibt so tolle Fascinator, Headpieces, Haarkämme, Curlies, Diademe, Haarnadeln und Co., dass man sich kaum entscheiden kann! Wichtig ist, die Brautfrisur gleich mit dem Kopfschmuck zu üben. Gleiches gilt für Bräute, die mit natürlichem Haarschmuck vom Floristen glänzen möchten. Ich habe tatsächlich schon an eine Frisur mit Schleierkraut gedacht.

Brautaccessoires SchleierBrautaccessoires Bridal Hair Fashion

© Bilder via Pinterest: 1 || 2 || 3 || 4 || 5 || 6 || 7 || 8 || 9 || 10 || 11

Moodboard: Schmuckstücke für die Braut

Wie bei einem normalen Outfit auch darf auch der Brautlook ruhig mit ein paar Schmuckstücken aufgewertet werden. Je nach Kleid und Kopfschmuck kommen Ohrringe, Ketten und/oder Armbänder infrage. Wichtig ist, dass es hinterher nicht zu überladen ist. Besonders beim Schmuck zählt wohl die Devise „weniger ist mehr“. Statementohringe zum langen Schleier haben garantiert keinen schönen Effekt oder ein hochgeschlossenes Kleid in Kombination mit einer Kette.

Ich möchte auf jeden Fall darauf achten, dass sich einzelne Elemente nicht gegenseitig die Schau stehlen. Mein Favorit ist aktuell filigraner Schmuck in Form von einem schlichten Ohrstecker und eventuell eine zarte kleine Halskette. Die Idee mit einem Armband aus Blumen finde ich auch sehr süß (auch eine gute Idee: den Brautjungfern statt einem Mini-Strauß ein Armband aus Blumen zu schenken). Vielleicht entscheide ich mich auch für ein Erbstück in Form einer Taschenuhr, die ich bei mir führe.

Brautaccessoires Schmuckstücke für die Braut

© Bilder via Pinterest: 1 || 2 || 3 || 4 || 5

Moodboard: Boleros, Pullover, Lederjacken & Seidentücher

Nicht unbedingt ein MUSS, aber das Wetter kann niemand zu 100 % vorhersehen. Auch im Hochsommer kann der Hochzeitstag kalt und regnerisch sein. Das wünschen wir Bräute (und Gäste) uns alle nicht, aber besser ist es, gut gewappnet zu sein. Sofern du kein langärmeliges Kleid gewählt hast, solltest du an einen Partner für dein Brautkleid denken, der dich wärmt und in der Kirche die Schultern bedeckt. Je nachdem zu welcher Jahreszeit die Hochzeit stattfindet, sind edle Pullover oder Lederjacken eine coole Alternative zum klassischen Bolero oder Seidentuch.

Brautaccessoires

© Bilder via Pinterest: 1 || 2 || 3 || 4 || 5 || 6 || 6

Moodboard: Brauttaschen, Beutel, Clutches & Kosmetiktäschchen

Im Alltag schleppen wir jeden Tag eine (große) Tasche mit uns herum. Ich selbst bin mir noch unsicher, ob ich mir eine eigene Brauttasche oder eine kleine Clutch für meinen Kram besorgen soll. Aktuell gefällt mir die Idee nur ein kleines Kosmetiktäschchen für meine Treuzeugin zu packen, die sie dann in Ihrer Tasche für mich aufbewahrt. Nur ganz ohne Tasche komme ich eigentlich nicht klar. Ich bin gespannt, wie ich es am Ende des Tages lösen werde.

Brautaccessoires Taschen für die Braut

© Bilder via Pinterest: 1 || 2 || 3 || 4 || 5 || 6

Moodboard: Die schönsten Brautschuhe

Ein heikles Thema sind die Schuhe der Braut. Du trägst sonst eher flache Schuhe? Dann solltest du auch bei deiner Hochzeit deinem Stil treu bleiben. Es nützt ja nichts, wenn du auf deinen Heels den Weg zum Altar nicht schaffst und dort hin stolperst. Das Brautschuh-Shopping ist mir übrigens nicht so leicht gefallen, wie die Suche nach dem perfekten Brautkleid. Inzwischen habe ich meinen Traumschuh dann doch gefunden, den ich im Februar zum Fitting mitnehmen muss. Hier mein Moodboard vom Cinderella Schuh bis zur modernen Pantolette!

Brautaccessoires Brautschuhe

© Bilder via Pinterest: 1 || 2 || 3 || 4 || 5 || 6 || 7

Ich hoffe, dass dir der Inspirationspost zum Thema Wedding Fashion gefallen hat. Auf welche Brautaccessoires hast du bei deiner Hochzeit gesetzt? Kann man getrost auf eine Tasche verzichten oder doch lieber wenigstens ein kleines Modell einplanen?

MerkenMerken

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Tina Carrot
    6. September 2017 at 11:15

    Hallo liebe Saskia,

    mal wieder ganz viel wunderschöne Inspiration dabei – danke dafür! 🙂

    Ich persönlich habe früher das Thema Accessoires bei der Hochzeit immer unterschätzt, mittlerweile würde ich das aber nicht mehr tun. Bei der kirchlichen Trauung würde ich unglaublich gern einen Schleier tragen, für die standesamtliche Trauung würde ich auf einen Fascinator zurückgreifen (die Kombination aus Kostüm und Fascinator stelle ich mir an mir ganz wunderbar vor!). Ansonsten habe ich mir – bis auf Ohrringe, die ich nun schon parat habe – noch nicht so viele Gedanken bezüglich Schmuck gemacht, was aber auch daran liegt, dass ich im Alltag recht selten Schmuck trage. Auf eine Tasche würde ich wahrscheinlich verzichten.

    Bei meiner Schwester war es so, dass sie eine Kosmetiktasche hatte und ich die bei mir in die Clutch hineingelegt habe – war auch voll ok, man trägt an dem Tag ja sowieso keine Handtasche…vielleicht höchstens bei der standesamtlichen Trauung. 🙂

    Nun bin ich nur noch gespannter auf deinen Brautlook – ich bin mir aber sehr sicher, dass du wunderschön aussehen wirst! :)))

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      7. September 2017 at 5:21

      Ich bin wirklich gespannt wie ich es am Ende mache. Aktuell halte ich nach Schmuck Ausschau und muss unbedingt mit Sebastians Mutter mal wieder einen Termin für die Haare ausmachen. Ich denke auch, dass ich meine Sachen bei meiner Trauzeugin / den Brautjungfern unterbringen werde. Das ist wohl die einfachste Lösung. Kaum zu glauben, dass ich noch so lange warten muss, aber so bleibt mehr als ausreichend Zeit, alles bis ins kleinste Detail zu üben 🙂 Das beruhigt mich irgendwie.

  • Reply
    radhika
    6. September 2017 at 14:10

    I love these items 🙂 Especially sandals.. Wonderful post dear!

  • Reply
    Jenni (instagram: travelfoodie9 )
    11. September 2017 at 12:23

    Ach was fuer wunderschoene Inspirationen. Ich persoenlich finde Schleier nicht so schoen, aber die Alternativen die du rausgesucht hast, finde ich alle richtig schoen. Ich bin zwar nicht verheiratet, aber meine Schwester hat letztes jahr geheiratet und das Geld fuer die Tasche kannst Du Dir sparen, Ihre Trauzeugin und ich hatten ihre Sachen. Das war auch aeusserst praktisch, so konnten wir unbemerkt den Wohnungsschluessel mopsen und die Wohnung noch als Ueberraschung dekorieren 🙂
    Liebe Gruesse,
    Jenni

    • Reply
      Saskia
      12. September 2017 at 5:20

      Ich denke auch, dass ich wahrscheinlich keine Tasche benötige und ich wohl meine Sachen verteile 🙂 Bei der Frisur bin ich mir noch nicht sicher. Wir müssen unbedingt mal wieder üben und verschiedene Dinge ausprobieren 🙂

  • Reply
    Melanie
    11. September 2017 at 12:40

    Was für tolle Ideen dabei sind

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      12. September 2017 at 5:20

      Freut mich, dass sie dir gefallen 🙂

  • Reply
    Amely Rose
    11. September 2017 at 14:42

    Achda fiebert man ja richtig mit.
    Ich finde das Thema Hochzeit so toll und hoffe, dass es für mich irgendwann auch so weit sein wird.
    Ich weiß, dass die Hochzeit aus dem Großen und ganzen besteht, persönlich finde ich aber die vielen kleinen Details und Accessoires am schönsten. Liebe ins Detail, das ist absolut mein Motto.
    Wundervolle Items hast du da rausgesucht 😀

    • Reply
      Saskia
      12. September 2017 at 5:22

      Danke. Ich sehe es ähnlich. Letztendlich machen viele kleine Details das große Ganze aus 🙂

    Leave a Reply