Lifestyle Reading List

Rezension: Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees

Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees Buchcover

Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees ist kein klassischer Stilratgeber und gehört definitiv in die Kategorie Reading List. Das Buch gibt keine konkreten Outfitformeln vor. Es gibt auch keine Ratschläge für bestimmte Figurtypen. Es gibt kein fertiges Stilkonzept zum „mal eben“ übernehmen und abkupfern. Kein Modediktat. Und trotzdem soll das Buch „systematisch zum eigenen Stil und zu bewusstem Modekonsum“ verhelfen. Geht das?

Vom Shopoholic zum Minimalisten – Anuschka Rees (bloggt auf www.anuschkarees.com) hat es selbst vorgemacht. Mit bestimmten Techniken können wir Schritt für Schritt unseren Stil verfeinern oder ihn überhaupt erst entdecken. Ob es lesenswert ist? Ja, ja, ja! Denn das Buch beantwortet auch dir garantiert die Frage „Warum habe ich nichts zum Anziehen?“ und sorgt dafür, dass alles anders wird! Nur nicht von heute auf morgen.

*Redaktioneller Beitrag: Hinter dem Beitrag steckt keine Zusammenarbeit / bezahlte Kooperation mit dem Verlag, einem Portal oder genannten Onlineshop. Das Buch wurde mir auch nicht kostenlos als Rezensionsexemplar zugesendet!

Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees

Das Kleiderschrank-Projekt – Systematisch zum eigenen Stil und zu bewusstem Modekonsum – von Anuschka Rees || Originaltitel: ›The Curated Closet. A Simple System for Discovering Your Personal Style and Building Your Dream Wardrobe‹ (Verlag: Dumont || Originalverlag: The Speed Press), 272 Seiten, 96 farbige Abbildungen, erschienen am 16.02.2017

Die Aufmachung von dem Buch hat mich zum Kauf bewegt. Das Buch ist hübsch anzusehen, der Einband fest und nett gestaltet. Gestaltung, Fotos, Typografie und Seitenstärke sind einfach super. Von der Qualität her hat mich das Buch schon in der Buchhandlung vollends überzeugt. Das Thema mochte ich auf Anhieb sowieso, denn wenn ich eins gerne mag, dann sind es Modebücher. Ich musste Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees einfach haben. Dann hatte ich es und erst gar keine Zeit dafür. Obwohl im Rahmen der „Kleiderschrank-Diagnose“ auch direkt zu einem bestimmten Kapitel gesprungen werden kann, wollte ich das Buch von vorne bis hinten lesen.

Das Ziel von dem Buch

Ziel des Buchs ist es, mit Hilfe von Fragestellungen, Aufgaben, Beispielen und Tipps zu seinem persönlich perfekt Kleiderschrank zu finden. Es hilft den eigenen Stil zu entdecken, die perfekte Garderobe zusammenzustellen (ganz individuell und nach den eigenen Wünschen) und gibt wundervolle Tipps zum bewussten Shoppen. Es ist quasi ein Workbook, aber ohne feste Anleitung. Genau richtig, denn gerade in Sachen Mode macht experimentieren auch Spaß.

Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees Rezension

Die einzelnen Kapitel im Überblick

Das Buch ist grob in vier Ober- und vielen Unterkapiteln unterteilt. Das macht das Kleiderschrank-Projekt übersichtlich und ermöglicht, zwischen einzelnen Themen zu wechseln oder bestimmte Themen vorrangig zu behandeln. Jeder hat ja bekanntlich andere „Baustellen“ in seinem Kleiderschrank. Jedes Kapitel ist auf seine Weise interessant und nützlich.

  • Teil I: Die Grundlagen
    • 01/ Das Kleiderschrank-Projekt
    • 02/ Der Anfang: Bestandsaufnahme und Ziele definieren
  • Teil II: Entdecken Sie ihren eigenen Stil
    • 03/ Was Ihre Kleidung über Sie aussagt
    • 04/ Entdecken Sie Ihren Stil – Phase I: Inspiration
    • 05/ Entdecken Sie Ihren Stil – Phase II: Experimentieren und Verfeinern
    • 06/ Das große Ganze: Ihr Stil-Profil
  • Teil III: Stellen Sie Ihre perfekte Garderobe zusammen
    • 07/ Detox für den Kleiderschrank – so geht’s
    • 08/ Eine Garderobe für Ihr (echtes!) Leben
    • 09/ Stellen Sie Ihre Garderobe zusammen – ein Grundkurs
    • 10/ Ein vielseitiges Farbkonzept
    • 11/ Kombinieren mit Outfit-Formeln
    • 12/ Business Time – die perfekte Garderobe fürs Büro
    • 13/ Ihre Garderobe überholen – ein Leitfaden
    • 14/ Wie und wann Sie eine Capsule Wardrobe entwickeln
    • 15/ Werden Sie Ihr eigener Stylist
  • Teil IV: Die Kunst des Shoppens
    • 16/ Bewusst einkaufen
    • 17/ Kaufen oder nicht kaufen – die Entscheidung
    • 18/ Machen Sie das Beste aus Ihrem Budget
    • 19/ Qualität – ein Grundkurs
    • 20/ Perfekt sitzende Kleidung
    • 21/ Mit Ihrer Garderobe durch das Jahr

Was hat sich seitdem Kleiderschrank-Projekt bei mir getan

Ich sammele wie verrückt hübsche Outfits auf Pinterest. Das hilft tatsächlich dabei, Dinge für den eigenen Stil zu entdecken. Dabei ist es egal, ob es sich konkret um hübsche Einzelstücke handelt, Farben wie auch Farbkombinationen, Schnitte, Materialien oder um Details (zum Beispiel wie Kleidungsstücke getragen werden und welche Accessoires zum Einsatz kommen). In meiner Experimentier-Phase bin ich noch dabei, meine Liste zu verfeinern. Auch wenn ich meinen Stil immer noch nicht genau in Worte fassen kann, weiß ich was mir gefällt und worauf ich achten muss.

Meinen Kleiderschrank habe ich gut ausgemistet und weiß so ziemlich genau, welche neuen Stücke hinzukommen sollen. Die Tipps zum Shoppen helfen tatsächlich, dass man sich nicht in Fehlkäufe stürzt. Ich habe viel ausgemistet und dafür nur wenige Stücke neu gekauft (zuletzt Teile von diesem Outfit, welches ich über alles Liebe!). Es ist tatsächlich nicht einfach, perfekt sitzende Kleidung zu finden. Ich achte inzwischen haargenau darauf, dass mir Sachen richtig gut passen und gehe dahin gehend keine Kompromisse mehr ein. Die haben mich nie lange glücklich gemacht. Es gibt auch beim Material keine Kompromisse mehr. Dies wurde mir zuletzt bei meinem roten Pullover, den ich auf den Bildern trage, schmerzlich bewusst (er passt super, die Farbe ist genial – aber das Material stinkt und der Geruch geht auch durch das Waschen nicht raus!).

Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees RezensionDas Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees Rezension

Fazit über das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees

Für mich hat sich das Buch absolut gelohnt und begleitet mich ich weiterhin. Wer sich für Mode interessiert und keinen Ratgeber mit fertiger Anleitung sucht, der wird das Buch lieben. Ich beschäftige mich schon lange und eigentlich ziemlich intensiv mit meinem Kleiderschrank. Das Buch hat mir zu neuen Denkanstößen verholfen und macht echt Spaß!

Kannst du das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees bereits?
Welches Modebuch hast du zuletzt gelesen?

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply
    Laura
    14. Februar 2018 at 10:28

    Ich kenne das Buch, da sind wirklich gute Tipps drin! Leider konnte ich letztes Jahr nicht soviel shoppen weil ich für eine Namibia Rundreise gespart habe. Dieses Jahr gehts aber wieder richtig los 😀

    • Reply
      Saskia
      15. Februar 2018 at 4:56

      Es geht ja auch nicht darum, dass man viel shoppen geht und sich viele neue Sachen kauft. Es geht ja auch darum, ein Farbkonzept/Materialien/Schnitte für sich zu entdecken und um Ordnung im Kleiderschrank 🙂

  • Reply
    Andrea
    14. Februar 2018 at 16:01

    Das finde ich total spannend, das Buch würde mich auch interessieren!

    • Reply
      Saskia
      15. Februar 2018 at 4:57

      Es würde auch dir sicher gut gefallen – da bin ich mir ganz sicher.

  • Reply
    Eva
    14. Februar 2018 at 16:36

    Liebe Saskia!

    Das hört sich ja mega spannend an. Ich sehe mir manchmal von anderen Bloggern so Closet-Tour Videos an, wo ich mir Inspirationen holen kann, wie das Andere so handhaben. Das Buch wäre sicher eine gute Hilfe dabei, wie man sich da Selber besser das zusammenstellen kann.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Valentinstag!
    Viele liebe Grüße, Eva
    http://nicovabeauty.com

    • Reply
      Saskia
      15. Februar 2018 at 4:58

      Auf jeden Fall. Das Buch gibt gute Tipps ohne Vorgaben oder „aufgezwungene“ Vorlieben.

  • Reply
    Melanie
    14. Februar 2018 at 18:46

    Das Buch wollte ich auch kaufen! Da kommt deine Review gerade richtig .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Reply
      Saskia
      15. Februar 2018 at 4:58

      Sehr schön. Es wird dir sicher gut gefallen.

  • Reply
    Jimena
    15. Februar 2018 at 7:59

    Das hört sich ja nach einem ganz tollen Buch an, das werde ich mir mal merken!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Reply
      Saskia
      15. Februar 2018 at 17:20

      Mir persönlich hat es gefallen 🙂

  • Reply
    Melanie
    15. Februar 2018 at 12:28

    Das Buch wollte ich schon lange kaufen aber habe ehrlich keine Meinung dazu gefunden und es deshalb gelassen. Nun werd ich es mir sicher anschaffen

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

    • Reply
      Saskia
      15. Februar 2018 at 17:22

      Das verstehe ich nicht so ganz, wenn dir doch der Titel und das Thema von Anfang an gut gefallen haben. Ich mag das Buch richtig gerne und empfehle es auf jeden Fall weiter. Wobei das mit Bücher ja auch eine Frage von dem eigenen Geschmack ist.

  • Reply
    Jessy
    15. Februar 2018 at 19:59

    Ein toller Beitrag. Das Buch klingt sehr spannend. Das werde ich mir bei Gelegenheit mal zulegen. Als letztes habe ich Bloom gelesen, obwohl es nicht wirklich ein Modebuch ist.

    Liebe Grüße,
    Jessy von Kleidermaedchen

    • Reply
      Saskia
      16. Februar 2018 at 5:11

      Dankeschön. Das ist es auch. Bloom sagt mir gerade irgendwie gar nichts…

  • Reply
    Héloise
    17. Februar 2018 at 14:42

    Das klingt toll, würde mich auch interessieren! Ausmisten müsste ich auch mal wieder. Schade um den Pullover, er steht dir richtig gut =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    • Reply
      Saskia
      18. Februar 2018 at 1:10

      Danke. Ich versuche jetzt immer regelmäßig auszumisten. Bisher klappt es gut. Finde ich auch blöd. Der müffelt leider immer noch…

  • Reply
    Joana
    19. Februar 2018 at 22:37

    Das Buch ist direkt auf meine Wunschliste gewandert! Ich habe bereits schon einmal so ein ähnliches gelesen und so schnell verschlungen, weil ich diese Themen super inspirierend finde. Outfits auf Pinterest zur eigenen Stilfindung und Inspiration zu sammeln find ich auch super! 🙂 Bin dir da direkt auch mal gefolgt.

    Liebe Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    • Reply
      Saskia
      20. Februar 2018 at 5:27

      Auf jeden Fall. Ich habe richtig viel gelernt und blättere immer noch darin und schlage Tipps nach.

  • Reply
    suresh lukhi
    21. Februar 2018 at 8:06

    hey dear,
    you are great, because your blog is a awesome,i really like your post,thanks dear for sharing important details……

    • Reply
      Saskia
      21. Februar 2018 at 16:38

      Thank you 🙂

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere