Anzeige | Werbung Hochzeit Reading List

Reading List: Hochzeitslektüre #6

Hochzeitslektüre #kommwirheiraten

{Anzeige|enthält Werbung} Hin und wieder habe ich im Personal Diary am Rande das Thema Hochzeitslektüre erwähnt. In meiner Reading List möchte ich dir ein paar Bücher, Magazine, Websites und Blogs vorstellen, die ich selbst zur Inspiration nutze und regelrecht verschlinge. Tja, so ist das eben, wenn der Hochzeitszauber in der Luft liegt.

Hochzeitslektüre (Teil 1): Bücher

Starten wir mit der Kategorie „Bücher“. Vom Planungstool über wunderschöne Coffeetable Books bis hin zum Hochzeitsratgeber hat sich so ziemlich alles bei mir angesammelt.

Wedding Planner „Komm, wir heireaten!“ von odernichtoderdoch

Den Wedding Planner von odernichtoderdoch aus der #kommwirheiraten Kollektion habe ich schon seit Anfang des Jahres. Zu dieser Zeit wusste ich nun wirklich überhaupt noch gar nicht wann unsere Hochzeit stattfinden wird. Was mir besonders gut gefällt sind die vielen Listen, die übersichtlichen Kapitel zu den einzelnen Planungsschritten, die Seiten für Moods, die selbst gestaltet werden können (ich habe schon etliche Bilder eingeklebt) und auch die Folientaschen, um zum Beispiel Buchungsbestätigungen oder Rechnungen etc. abzulegen. Schade ist nur, dass das Ringbuch nicht geöffnet und einzelne Seiten nicht rausgenommen beziehungsweise dazu geheftet werden können.

Ist jetzt kein riesen Problem, aber wäre doch ganz nett gewesen. Zum Beispiel hätten wir für die Organisation der standesamtlichen wie auch kirchlichen Trauung ein paar Seiten mehr benötigt und dafür weniger Seiten für Anschriften und Übernachtungen, weil wir so gut wie alle Karten persönlich verteilen. Jedes Brautpaar hat wohl andere Bedürfnisse. Auch wenn es nicht zu 100 % perfekt ist, ist es dennoch mein liebstes Organisations- beziehungsweise Planungsbuch!

Ich habe mir nämlich hinterher noch den PinkBride’s Handbuch für unsere perfekte Hochzeit von Alexandra Dionisio gekauft. Das Ringbuch ist dahin gehend perfekt, dass Seiten rausgenommen und zusätzliche Dinge eingeheftet werden können. Neben den Planungslisten gibt es eine Menge Input zu den einzelnen Themen Planung, Budget, Gäste, Zeremonie, Feier, Torte, Drucksachen, Fashion, Fotografie, Musik, Blumen, Geschenke und Wissenswertes. In den einzelnen Kapiteln sind die wichtigsten Punkte zudem übersichtlich zusammengefasst und können ganz einfach abgehackt werden. Die zeitliche Planung dazu hilft, die Dinge im Überblick zu behalten. Trotzdem wurden wir nicht so recht warm miteinander. Zur eigentlichen Planung nutze ich tatsächlich nur den Wedding Planner von odernichtoderdoch.

Hochzeitslektüre Wedding Planner von odernichtoderdoch

 

Sei inspiriert 2014 + 2016 Bundle von Hochzeitswahn

Bei so schönen Büchern musste ich zuschlagen und habe mir Sei inspiriert 2014 + 2016 Bundes von Hochzeitswahn im Set gegönnt. Wer Pinterest liebt und auch gerne Hochzeitsreportage liest, der wird die Bücher sicher genau so sehr mögen wie ich! Inspiration pur und die Fotos in den Büchern gefallen mir allesamt sehr gut. Jedenfalls weiß ich jetzt schon einmal was für Fotos ich von unserer eigenen Hochzeit gerne hätte und finde auch die eine oder andere Idee durchaus spannend.

Die Bücher machen sich auch als (Verlobungs-)Geschenk hervorragend und ich werde sicher auch nach der Hochzeit gerne in Ihnen Blättern. Du merkst sicher schon, dass ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus komme 🙂

Hochzeitslektüre Hochzeitswahn - sei inspiriert!Hochzeitslektüre Hochzeitswahn - sei inspiriert!

 

Wer hat eigentlich die Ringe? von Thomas Sünder

Wer hat eigentlich die Ringe? – Tipps vom Profi für alle Trauzeugen von Thomas Sünder (Verlag: Blanvalet),  Taschenbuch, 320 Seiten, circa 9,99 Euro, erschienen am 19. Dezember 2016

Anzeige – Das Buch Wer hat eigentlich die Ringe? von Thomas Sünder wurde mir als Rezensionsexemplar von Randomhouse kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das Cover von dem Buch ist recht schlicht gehalten und hübsches Bildmaterial sucht man leider vergeblich. Wohl das einzige Manko an dem Buch (ich mag durch Bilder und Zeichnungen aufgehübschte Bücher einfach unglaublich gerne). Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Das Buch gliedert sich in einzelne Hauptkapitel beziehungsweise Teile, die wiederum in unterschiedliche „Sünden“ aufgeteilt sind. Insgesamt geht das Buch auf 30 Sünden ein, was sich meiner Meinung nach ziemlich vollständig anhört. Einen guten Einstieg in das Buch gibt die Leseprobe.

In erster Linie richtet sich das Buch an die Trauzeugen und macht ihnen ihre Rolle bewusst – was ich sehr gut finde (für Brautleute gibt es entsprechend andere zugeschnittene Bücher). Schließlich geht es am Tag x um die Vorstellungen vom Brautpaar und nicht um die der Trauzeugen. An vielen Stellen im Buch musste ich schmunzeln und finde besonders die kurzen Zusammenfassungen nach jeder Sünde super. Ich denke nicht, dass das Buch auf Trauzeugen abschreckend wirkt, wenn man es mit einem Augenzwinkern überreicht 😉 Gute Kommunikation ist alles und sicher gibt das Buch auch noch die eine oder andere Inspiration, wie die Trauzeugen das Brautpaar im Detail unterstützen können.

Denn eins sei gesagt: Ich bin froh, dass wir unsere Trauzeugen Sabrina & Daniel haben und denke, dass das Buch ihnen bei ihrer wichtigen Aufgabe helfen kann!

Hochzeitslektüre Wer hat eigentlich die Ringe?

 

Tortenzeit – Schicht für Schicht ein Genuss von Tessa Huff

Tortenzeit – Schicht für Schicht ein Genuss von Tessa Hoff (Verlag: Südwest Verlag),  gebundenes Buch, 288 Seiten, circa 24,99 Euro, erschienen am 31. Oktober 2016

Anzeige – Das Buch Tortenzeit von Tessa Huff wurde mir als Rezensionsexemplar von Randomhouse kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wir sind in Sachen „Hochzeitsorganisation“ mit vielen Dingen richtig früh dran. Kein Wunder also, dass ich mir jetzt schon Gedanken über unsere Hochzeitstorte mache. Auf Pinterest habe ich ein Moodboard mit hübschen Torten angelegt, aber ich dachte mir, dass so ein Buch über Torten sicher auch keine schlechte Idee ist. Zudem sind nicht nur Rezepte für Festtagstorten enthalten, sondern allerhand!

Meine Oma würde sich sicher freuen, wenn ich die eine oder andere Torte einmal ausprobiere. Und ich muss sagen, dass ich aus dem Staunen gar nicht mehr herausgekommen bin. Jede Torte sieht einmalig schön aus! Ich habe mir fest vorgenommen, etwas aus dem Buch zu backen. Nicht unsere Hochzeitstorte, aber für die habe ich eine super Vorlage gefunden!

Hochzeitslektüre Tortenzeit von Tessa Huff

Hochzeitslektüre (Teil 2): Magazine

In der Buchhandlung oder am Kiosk wirst du fündig, wenn du Hochzeitsmagazine suchst. Ich habe die verschiedenen Printmagazine genutzt, um darin zu stöbern und habe mir auch das eine oder andere Bild für meinen Weddingplaner ausgeschnitten. Unter dem Strich fand ich die Magazine alle gleichermaßen spannend und gut. Wer direkt loslegen und blättern möchte, dem kann ich die folgende digitale Magazine / Lookbooks ans Herz legen:

Hochzeitslektüre Magazine & Zeitschriften

Hochzeitslektüre (Teil 3): Hochzeitsblogs

Online gibt es selbstverständlich auch viel zu entdecken! Es gibt traumhafte Hochzeitsblogs die alle eins gemeinsam haben: Inspiration liefern. Zuerst meine liebsten Hochzeitsblogs:

  • Liebe zur Hochzeit: Hochzeitblog mit DIY-Ideen, Inspirationen, echte Hochzeiten, Anleitungen sowie Tipps zur Planung für die perfekte Hochzeit.
  • Hochzeitswahn:Ein Hochzeitsblog und Hochzeitsmagazin mit Hochzeitsinspirationen und voller Hochzeitsideen für das moderne Brautpaar. Sei inspiriert!
  • Frieda Therése: Online-Inspirationsquelle für zukünftige Bräute und Hochzeitsverliebte.
  • Hochzeitsguide: Inspirationen und Ideen abseits des Mainstreams – verspielten Details, Farben und Stimmungen.
  • Fräulein K. sagt Ja:Was im Frühjahr 2009 als reiner Hochzeitsblog begann, hat 2017 die Tore zu weiteren schönen Tagen im Leben geöffnet. Neben echten Hochzeiten und den beliebten DIY Anleitungen gibt noch viel mehr zu entdecken.
  • Inspired By This: Sei täglich inspiriert. Die WED Kategorie bietet jede Menge schöner Bilder von verschiedenen Hochzeiten. Perfekt fürs Moodboard!
  • marryMAG: Auf dem Blog wird mehrmals die Woche alles geteilt was nicht in das Printmagazin passt, welches 4 x im Jahr erscheint.
  • The LANE: Das Layout finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, aber es gibt wirklich tolle Bilder zu entdecken.

Hochzeitslektüre (Teil 4): Blogger, die über Ihre eigene Hochzeit berichten

Es ist ja nicht so, dass ich die einzige bin, die auf Ihrem Blog über das Thema Hochzeit berichtet. Jede Braut hat ihre eigene Geschichte. Gerne verrate ich dir welche Hochzeiten ich verfolge beziehungsweise verfolgt habe – denn Blogs mit ihren echten Hochzeiten sind schließlich auch die perfekte Hochzeitslektüre:

  • Vanessa von Pieces of Mariposa heiratet in Italien
  • Kristina von KD secret hat standesamtlich in Las Vegas geheiratet
  • Bina von style tz feierte eine wunderschöne Boho-Hochzeit
  • Hochschwanger hat die liebe Ari von Moderiamia ihre Hochzeit gefeiert
  • Traumhochzeit auf Mallorca mit Karin von Constantly K
  • Lou von somegoodspirits hat einen DJ geheiratet und schlüpft in wunderschöne Kleider
  • Bock auf #weddingvibes? Dann musst du unbedingt bei Swantje von OC vorbei schauen!
  • Frisch verheiratet ist Susanne von Treurosa – neuer Wedding Content folgt bald.
  • Außerdem ist Verena von Who is Mocca? frisch verlobt und plant ihre Hochzeit 2019.

 

Ich hoffe, dass dir meine Reading List gefallen hat und dir der Lesestoff genau so gute gefällt wie mir.
Welche Hochzeitslektüre (Bücher, Magazine und/oder Blogs) hat es dir besonders angetan?
Nur her mit deinen Empfehlungen! Ich kann gar nicht genug Artikel verschlingen!

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Jana
    20. September 2017 at 9:56

    Auch wenn bei uns noch keine Hochzeit ansteht, finde ich es immer unheimlich spannend die Vorbereitungen bei anderen zu verfolgen. Und es kann ja nicht schaden, sich schon mal ein paar Tipps zu holen 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch,
    Jana

    • Reply
      Saskia
      21. September 2017 at 5:17

      Mir ging es vorher auch schon so. Dann fühlt man sich später auch nicht ganz so überrumpelt und kann vorher den Aufwand besser einschätzen 🙂 Ich wünsche dir eine schöne Restwoche!

  • Reply
    Laura
    20. September 2017 at 10:56

    Das sind ja so viele tolle Tipps, den Post muss ich gleich mal meiner Freundin zeigen, die bald heiratet! Viel Spaß bei deinen Vorbereitungen! Und schau mal bei mir vorbei, wenn du Lust hast 😉 xoxo Laura
    http://www.hollylovespaul.com/

    • Reply
      Saskia
      21. September 2017 at 5:18

      Danke. Sehr gerne 🙂

  • Reply
    Joana
    21. September 2017 at 3:04

    Der Planer von odernichtoderdoch sieht super aus! 🙂 Falls es bei mir mal so weit sein sollte merke ich den vor 😀 aber bis dahin lese ich einfach so zur Unterhaltung deine Hochzeitsberichte 🙂

    Liebe Grüße ♥ Joana

    • Reply
      Saskia
      21. September 2017 at 5:18

      Der hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen und ist tatsächlich eine wunderbare Hilfe 🙂 Ich habe vorher auch schon etliche Berichte nur zur Unterhaltung gelesen. Manchmal kommt es ja dann doch schneller auf einen selbst zu als man denkt.

  • Reply
    Kristina Dinges
    21. September 2017 at 21:05

    Der Weddingplaner von odernichtoderdoch sieht wirklich klasse aus. Ich hatte damals auch einen Weddingsplaner, allerdings habe ich da kaum reingeschrieben, sondern hatte die ganzen Infos in meinem normalen Kalender.

    Liebe Grüße Kristina

    • Reply
      Saskia
      22. September 2017 at 5:09

      Einzelne Termine schreibe ich auch noch separat in einem Kalender. Ich werde das Buch später als Erinnerung auf jeden Fall behalten 🙂

    Leave a Reply