Personal Personal Diary

Personal Diary KW 52 | 2017

Personal Diary KW 52 2017 Titelbild

Im Personal Diary geht es um die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr. Für mich immer eine komische Woche. Besonders, wenn ich in dieser Woche freihabe. Dann steht die Zeit irgendwie still. Witzig ist, dass das Personal Diary über die KW 52 2016 sich fast identisch anhört. Vielleicht ist es ein guter Vorsatz für 2018, die Zeit anders zu nutzen. Jetzt aber erst einmal von vorne:

Montag – 1. Weihnachtsfeiertag

Der Vormittag läuft in Zeitlupe ab, aber nachmittags geht es raus. Zum Friedhof und danach folgt ein weihnachtlicher Besuch im Pflegeheim. Abends kommt Sabrina zum Raclette rum. Wir haben einen gemütlichen Abend, der auch wieder vollgefuttert und träge endet.

Personal Diary Montag

Dienstag – 2. Weihnachtsfeiertag

Familienessen im Ristorante a Casa. Am zweiten Weihnachtsfeiertag kommt regelmäßig die buckelige Verwandtschaft zusammen oder zumindest diejenigen, die Lust drauf haben und sich nicht ausklinken. Leckerer Wein, gute Gespräche und viel Essen – es gibt Schlimmeres, oder? Ich muss nicht erwähnen, dass der Abend vollgefuttert und träge endet, oder?

Personal Diary Ristorante a Casa

Mittwoch

Bei mir bricht die Langeweile aus. Eigentlich ist mir nie langweilig und ich weiß mich immer gut selbst zu beschäftigen. Sonst arbeite ich gerne am Blog, aber danach ist mir schon mehrere Wochen nicht. Ich hoffe, dass die Lust bald wieder kommt. Mein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten und braucht dringend eine Generalüberholung, die längst überfällig ist. Statt zu bloggen, miste ich ordentlich aus. In erster Linie sind es Sachen, die kaputt / richtig alt sind und weniger solche, die ich nicht mehr mag. Fühlt sich gut an! Danach stöbere ich ein wenig online nach neuen Teilen, die zu meiner Garderobe passen. So richtig fündig werde ich nicht.

Personal Diary Kleiderschrank ausmisten

Donnerstag

Obwohl ich erst vor Weihnachten eher erfolglos in der Stadt unterwegs war, möchte ich gerne heute noch einmal hin. So richtig in die Gänge komme ich nicht und weiß selbst nicht genau, was ich machen möchte. Sebastian muss arbeiten und meine Freundinnen sind alle irgendwie verreist, ausgeflogen oder sonst wie beschäftigt. Ich dachte, dass Denise arbeiten muss, aber sie hat frei und ist schon in der City. Ich mache mich sofort auf den Weg. Wir bummeln etwas, finden ein paar Kleinigkeiten (Samtblazer von H&M, Wickeletuikleid und transparente Bluse von Hallhuber, Umhängetasche mit Metallgriff von Mango) und landen dann im Café Solo Loft zum Lunch. Dort verquatschen wir uns und auf einmal ist es schon Dunkel.

Personal Diary Shopping

Freitag

Mit meiner lieben Sabrina bin ich zum Frühstück verabredet. Sie holt mich mit ihrem neuen Auto ab und wir düsen auf die Rü. Dort landen wir, wo auch sonst, im miamamia. Und dann kommt, was kommen muss. Wir waren bei Ikea. Irgendwie ist es immer so, dass wir zwei bei Ikea landen. Dieses Mal haben wir nicht viel gekauft. Wir checken nur schon einmal die Verpackungen, ob und wie sie beim nächsten Besuch ins Auto passen. Du glaubst nicht, was wir schon alles in Sabrinas Auto gepackt haben. Jetzt sind wir wieder unerfahren, denn sie hat einen nagelneuen Flitzer.

Personal Diary miamamia und ikea

Samstag

Der 30.12. ist nie mein Tag, weil die Sache mit dem Abschied nehmen auch Jahre später nicht ganz rund läuft. Ich teile hier einige persönliche Dinge, aber es wird hier niemals einen Text zum Weinen oder nähere Hintergründe dazu geben. Nur soviel, dass es heute ein etwas anderes Ablenkungsprogramm für den Abend gibt und ich mein neues Kleid ausführe. Mir gefällt Schwanensee sehr gut, Sebastian ist nur so mittelmäßig begeistert. Letztendlich war ich ein paar Stunden abgelenkt. Hast du das Stück schon gesehen?

Personal Diary Schwanensee

Sonntag – Silvester 2018

Neuer Tag, neues Glück. Heute steigt also unser Oktoberfest aka Silvesterparty. Im Herbst ist das RÜ Oktoberfest an unserem gebuchten Tag ausgefallen. Schon an dem Tag haben wir beschlossen, dass wir alle Silvester zusammen in Dirndl und Lederhose feiern. So ist es auch. Es gibt bayrisches Buffet und die Deko ist dementsprechend auch eher untypisch für eine Silvesterparty. Ein zuckersüßes Highlight war der Heiratsantrag von Danny an Mimi, die vor gut 4,5 Jahren geheiratet haben, aber zum 5. Hochzeitstag sich die „richtige“ Ehe wünschen und noch einmal in 2018 heiraten. Es gab natürlich ein Ja und ich freue mich, nächstes Jahr bei der Hochzeit auf Norderney dabei zu sein.

Personal Diary Silvester Oktoberfest

Blogpost der letzten Woche im Personal Diary

Letzte Woche den Beitrag auf The S Signature verpasst? Kein Problem! Hier ist der Post der vergangenen Woche im Personal Diary. Wieder nur einer, aber irgendwie ist gerade die Luft raus. Woran es liegt weiß ich nicht. Das war schon ein paar Mal so und die Lust kommt sicher bald von alleine zurück. Gerade läuft es mit dem Bilder machen gar nicht rund. Ich schiebe die Schuld einfach auf das Wetter, welches mir immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Personal Diary Blogpost letzte Woche

Ich wünsche dir natürlich ein frohes neues Jahr! Wie hast du den gestrigen Abend verbracht? Wie sah dein Silvester Look aus? Hast du schon Pläne für 2018 geschmiedet?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Melanie
    1. Januar 2018 at 14:06

    Das klingt doch nach Einer tollen letzten Woche des Jahres 2017.
    ich wünsche dir ein noch viel schöneres 2018 🙂

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      2. Januar 2018 at 4:59

      Auf jeden Fall 🙂 Wünsche ich dir auch!

  • Reply
    Melli
    1. Januar 2018 at 21:57

    Happy new Year meine Liebe!! Ich wünsche dir ein tolles neues Jahr, und dass du deine Motivation bald wiederfindest!
    Ich hatte ein ganz entspanntes Silvester mit lieben Freunden. Wir haben Raclette gemacht und es uns einfach gutgehen lassen! Mein Look war deshalb total entspannt: Jeans und Pulli. Aber roter Lippenstift musste trotzdem sein, auch wenn das beim Raclette essen eher unpraktisch war!
    Hab eine tolle neue Woche!

    • Reply
      Saskia
      2. Januar 2018 at 5:01

      Frohes neues Jahr 🙂 Die kommt schon wieder. Später ärgere ich mich, dass ich die Zeit nicht für tolle Beiträge genutzt habe.
      Das hört sich auch schön an. Raclette finde ich auch immer wieder richtig lecker und hätte dann sicher auch zur Jeans und zum Pulli gegriffen. Rote Lippen hört sich gut an, da habe ich heute Lust drauf.

  • Reply
    Ballerine
    2. Januar 2018 at 9:51

    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr! Manchmal braucht man einfach eine Pause, selbst von Dingen, die einem eigentlich Spaß machen.
    Mein Silvesteroutfit war tatsächlich Jogginghose und Pulli, weil wir nur bei uns im Haus unterwegs waren… später dann für das Feuerwerk schnell durch eine Jeans ersetzt. Äußerst unspektakulär und entspannt, aber genau so stand mir in diesem Jahr der Sinn danach 😉
    Liebe Grüße und eine schöne Woche!

    • Reply
      Saskia
      2. Januar 2018 at 17:10

      Ich wünsche dir auch ein frohes neues Jahr. Dieses Phänomen erlebe ich immer mal wieder, aber es ist auch nicht weiter tragisch. Ich sehe es einfach als kreative Pause an und irgendwann geht es mit vielen neuen Ideen weiter.
      So hätte ich es auch gemacht, wenn wir daheim geblieben wären 🙂

  • Reply
    Talasia
    2. Januar 2018 at 10:59

    Du siehst echt hübsch aus in dem Dirndl! Frohes neues Jahr =) und das mit dem Kleiderschrank…ja das müsste ich auch mal angehen ^^

    • Reply
      Saskia
      2. Januar 2018 at 17:11

      Dankeschön! Ich hatte es mir im September neu zugelegt und dann lag es erst einmal nur im Schrank. So könnte ich es tatsächlich noch 2017 tragen. Die Sache mit dem Kleiderschrank ist irgendwie ein Dauerprojekt. Ich muss jetzt eigentlich nur noch die große Schublade mit Socken und Strumpfhosen durchgehen und dann darf ich wieder shoppen 🙂

  • Reply
    Carrie
    3. Januar 2018 at 7:02

    Schön, dass du uns daran teilhaben lässt. Ich wünsch dir für das neue Jahr nur das beste!!!

    • Reply
      Saskia
      4. Januar 2018 at 5:00

      Danke. Ich wünsche dir auch ein tolles 2018!

  • Reply
    Héloise
    3. Januar 2018 at 17:22

    Also, das klingt doch wirklich toll! Schwanensee wollte ich schon ewig mal sehen, ist hier leider noch nicht im Programm. Ich hab die Woche gar nicht als so lang empfunden… mein Mann hat am 27. Geburtstag und am 29. haben meine Cousine und ich unseren traditionellen Shoppingtag, mit Putzen und EInkaufen für Silvester war dann nicht mehr so viel Zeit übrig =) Ich wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr!

    Love, Héloise

    • Reply
      Saskia
      4. Januar 2018 at 5:02

      Obwohl ich die Tage ja auch ganz gut beschäftigt war und im Haushalt sowieso immer etwas zu tun ist, kam mir die Zeit lang vor. Es liegt vielleicht auch an dem komischen Regenwetter, dass ich nicht so viel mit mir anzufangen weiß, Ideen sich nicht umsetzen lassen und ich mit unliebsamen Dingen nicht anfangen mag. Ich wünsche dir auch ein frohes neues Jahr und hoffe, dass dein Start toll war.

  • Reply
    Marmormaedchen
    4. Januar 2018 at 12:47

    Hallo Saskia
    Ein schöner Post. Ich mag die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr richtig gern, aber ab dem 27. musste ich wieder arbeiten und übers Neujahr auch. Das bricht diese schöne Stimmung immer sofort, auch wenn wir Neujahr versucht haben, mit den Patienten zu feiern.
    Du siehst richtig toll im Dirndl aus und ich wünsche dir auf alle Fälle allesalles Gute fürs 2018.
    LG Jasmin

    • Reply
      Saskia
      4. Januar 2018 at 16:43

      Dankeschön, Jasmin. Ich wünsche dir auch alles Gute für 2018! Mir kommt die Zeit von Jahr zu Jahr komischer vor, aber im Endeffekt hatte ich ja keine schlechte Zeit. Nächstes Mal würde ich sie vielleicht nur anders/besser verplanen oder doch arbeiten gehen.

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere