Personal Personal Diary

Personal Diary KW 51 | 2017

Frohe Weihnachten und herzliche willkommen zum letzten Personal Diary im Jahr 2017. Das Personal Diary geht auch 2018 weiter, aber laut meiner Beitragsplanung ist der nächste Wochenrückblick exakt für den 1. Januar 2018 geplant. Wahnsinn!

Montag

In weiser Voraussicht habe ich mir heute einen Tag freigenommen. Gut so, denn die Party vom letzten Wochenende steckt mir noch immer in den Knochen. Gestern ging so gut wie gar nichts und im Haushalt ist so gut wie alles liegen geblieben. In Sachen Beauty kümmern ich mich heute um meine Haare und probiere die Thermal Treatment Wrap Haarmaske von ikoo aus. Von ikoo habe ich ja die Bürste unter der Dusche im Einsatz und war auf die Maske, die Wärme entwickelt, ganz neugierig.

Die Maske sorgt tatsächlich für schöne Haare, was an den enthaltenen Silikonöl „Dimethicone“ liegen mag. Ich gebe zu, dass ich mich zuletzt viel zu wenig um die Inhaltsstoffe gekümmert habe. Der Nachteil bei diesem Silikon ist besonders blöd, weil die Rückstände auf dem Haar verhindern, dass Pflege in das Haar eindringen kann und es sich nur schwer auswaschen lässt. Mit einem Tiefenreinigungsshampoo lösen sich die Silikone mit der Zeit, aber dennoch: Ich werde all meine Produkte mit Dimethicone und Amodimethicone noch aufbrauchen und versuchen in 2018 kein Produkt mehr mit diesen Silikonen zu kaufen. Gerade bei Locken ist es wichtig, dass die Pflege auch im Haar ankommt.

Personal Diary ikoo Haarmaske

Dienstag

Noch mehr Beauty im Home-Spa. Aus meinem Adventskalender probiere ich die Moisturizing Capsule Mask von Douglas aus. Ich habe sie auf Gesicht, Hals und am Ansatz vom Dekolleté aufgetragen. Nach circa 5 Minuten habe ich sie mit einem Tuch abgenommen. Die Geltextur spendet viel Feuchtigkeit und meine Haut sieht gleich viel praller aus.

Personal Diary Douglas Hydrating Mask

Mittwoch

Bei uns läuft der Fernseher nicht allzu oft. Eine Sendung, die ich regelmäßig gerne anschaue, ist „Marktcheck“. Den Beitrag „Lippenpflege: Krebserregende Stoffe inklusive?“ finde ich so interessant, dass ich ihn unbedingt hier teilen muss. Er erinnert mich wieder daran, öfter zu meiner Codecheck-App zu greifen und zu kontrollieren, was in meinen Kosmetikprodukten überhaupt alles drin ist. Ein guter Vorsatz für 2018 ist auf jeden Fall von mir, mehr Produkte mit „gute Inhaltsstoffe“ zu kaufen und gerade solche umstrittene Produkte links liegen zu lassen. Manchmal gar nicht so einfach, aber die Gesundheit ist doch das wichtigste was wir besitzen und uns nicht neu kaufen können.

Donnerstag

Es gibt nicht zu berichten. Ich arbeite durch und gebe Vollgas, damit ich morgen pünktlich in den Weihnachtsurlaub starten kann.

 

Freitag

Die Mühen der letzten Tage haben sich gelohnt! Yes! Nach der Arbeit fahre ich in die Stadt, um letzte Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Gegen ein neues Kleid hätte ich auch nichts gehabt. Nur „das Finden“ hat nicht funktioniert. Nicht weiter tragisch, denn ich habe mir geschworen kein Teil zu kaufen, welches nicht zu 100 % richtig sitzt. Meine Fehlkäufe sind auf ein Minimum geschrumpft und das soll Bitte auch so bleiben. Mit meinem Schatz lasse ich es abends noch in der Tofino Burgerbude krachen.

Personal Diary Essen City und Tofino Burgerbude

Samstag

Nur einen Tag vor Weihnachten haben Sebastian & ich noch einen wichtigen Termin mit unserem Fotograf vom bildwerkeins, den wir ja auch für die standesamtliche Trauung gebucht haben. Ganz so viel Neues gibt es nicht, denn die Pläne haben sich bislang nicht weiter verändert. Bis zur Hochzeit im Mai ist es nicht mehr lange und wir müssen noch mächtig viel organisieren. Im nächsten Jahr gibt es sicher wieder spannende Wedding News! Mein Papa kommt mich besuchen und den Abend lassen Sebastian & ich gemütlich daheim ausklingen.

Personal Diary bildwerkeins

Warten aufs Christkind

Bevor der Besuch kommt, machen wir die Wohnung sauber und dekorieren schon einmal den Tisch. Die Platzdeckchen habe ich vergangenen Freitag noch bei Maisons du Monde geshoppt. Dazu muss ich noch eine witzige Geschichte verraten, denn mich sprach im Laden ein Mann an, der besagte Platzdeckchen suchte. Ich haben ihm gesagt, wo ich sie gefunden habe, aber nun keins mehr übrig ist, weil ich die letzten mitgenommen haben. Er bedanke sich und meinte noch „super, dann kaufe ich zum Glück kein unnützes Zeugs mehr„. Na, vielen Dank auch! Weihnachten in den eigenen vier Wänden haben wir noch nie gefeiert. Gar nicht so übel, denn mit Kamin war es ziemlich kuschelig und gemütlich.

Personal Diary Tischdeko Weihnachten

Blogposts der letzten Woche im Personal Diary

Oh nein! Es gab letzte Woche bis auf das Personal Diary keinen neuen Blogpost. Ich kam einfach nicht dazu die Beiträge vorzubereiten und wollte keinen Post nur halbherzig veröffentlichen. Aber hey, spätestens im nächsten Jahr geht es weiter! Laut google Analytics waren diese beiden Post übrigens die beliebtesten Beiträge im Jahr 2017:

Waren die beiden Posts auch deine Favoriten? Welcher war dein liebster Beitrag oder welche Kategorie magst du hier auf The S Signature besonders gerne?

Personal Diary beliebteste Beiträge The S Signature

Das ist nun das letzte Personal Diary, welches im Jahr 2017 online gegangen ist. Ich möchte mich bei dir bedanken und wünsche weiterhin frohe Weihnachtsfeiertage! Falls wir uns im alten Jahr hier nicht mehr lesen sollten, wünsche ich schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr!

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Kristina Dinges
    28. Dezember 2017 at 21:11

    Nach der Entbidung habe ich sehr viele Haare verloren und muss auch mehr auf die Pflege meiner Haare achten. Bis Mai ist es wirklich nicht mehr lang. Ich bin gespannt wie es mit der Planung weitergeht.

    • Reply
      Saskia
      29. Dezember 2017 at 7:34

      Oh nein. Aber kann man denn gegen Haarausfall wirklich etwas machen? Ich hatte das Problem noch nicht und denke doch eher, dass es erblich oder hormonell bedingt ist, oder? Das stimmt. Die Zeit rennt und bis Mai wird noch so viel passieren 🙂

  • Reply
    Ballerine
    2. Januar 2018 at 8:36

    Ich bin zwar ein bisschen spät dran – aber ich wollte mich trotzdem dafür bedanken, dass du dir das ganze Jahr über die große Mühe gemacht hast, uns mit schönen Fotos und guten Beiträgen zu versorgen! Dein Diary lese ich nach wie vor total gerne und es macht jedes Mal den Start in die Woche für mich ein bisschen schöner.
    Also – lieben Dank und ich freue mich, wenn es in 2018 weiter geht!
    Liebste Grüße aus Essen, Christiane 🙂

    • Reply
      Saskia
      2. Januar 2018 at 17:09

      Vielen lieben Dank. Das freut mich total! Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr! 2018 geht es natürlich weiter 🙂

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere