Personal Diary

Personal Diary KW 49 | 2017

Personal Diary Titelbild

Letztes Wochenende muss ich mich erkältet haben und lag Anfang der Woche erst einmal flach. Ich konnte zwar ins Büro fahren (mache ich mit Erkältung nicht gerne, weil ich meine Kollegen der Ansteckungsgefahr nicht aussetzen mag), aber vor Ende es Jahres ist ein Fehlen einfach unmöglich! Letztendlich habe ich mich dann doch irgendwie wieder aufgerafft, wenn auch in meiner Freizeit mehr geschlafen habe als alles andere. Und dann kam das Wochenende, aber erst einmal von vorne.

Montag

Ohje, ohje! Ich hatte es irgendwie im Gefühl, dass da was angeflogen kommt. Meine Nase läuft und läuft und läuft. Abends hilft nur ein Erkältungsbad und Tiger Balsam. Von Stunde zu Stunde sehe ich beschissener aus. Ich schicke Sebastian noch spät in die Apotheke. Krank sein passt gerade gar nicht (passt nie, aber momentan wirklich nicht). Vielleicht kann mich Wick MediNait retten?

Erkältungsbad tetesept Personal Diary

Dienstag

Heute war es mir besonders wichtig, dass ich es ins Office schaffe. Eine ganz liebe Kollegin feiert ihren Abschied. Zwar wechselst sie die Gesellschaft wie auch Abteilung, aber zieht nur eine Etage über unsere. So können wir zumindest weiterhin die Mittagspausen zusammen verbringen. Wir waren übrigens im Lipper Hof in Marl. Mein Gericht trägt den Namen „Lustiger Bosnjak“. Dahinter steckt ein Rumpsteak, gefüllt mit Schinken und Käse. Dazu gibt es Pommes und Djuvecreis. Lecker!

Tagesbilanz von gestern und heute: 60 Taschentücher sind verbraucht! Mir geht es besser als gestern Abend, aber meine Nase leuchtet Rot. Kein Wunder, dass mein Kollege den ganzen Tag schon „Rudolph the Red Nosed Reindeersummt. Auch wenn solche Kombipräparate wie das von Wick nicht unbedingt zu empfehlen sind, bin ich froh, dass es mir angeschlagen hat.Hotel-Restaurant Lipper Hof Marl Personal Diary

Nikolaus-Mittwoch

Heute treffe ich mich mit dem Nikolaus aka Papa, weil er eine riesige Tüte für Sebastian und mich mitgebracht hat. Er möchte wohl, dass wir dick werden. In der Weihnachtszeit kann ich bei dem ganzen Süßkram einfach nicht widerstehen und auch sonst bin ich für jede Sünde offen. Bei Don Camillo gibt es schon einmal Tagliatelle Salmone. Schon wieder ein Bild vom Essen. Zu meiner Verteidigung muss ich einwerfen, dass meine Mittagspause ausgefallen ist und ich wirklich großen Hunger.

Bandnudeln mit Lachs und Tomaten-Sahne-Sauce

Donnerstag

Die letzten Tage war mir zumindest mittags in meinem Daunenmantel ziemlich warm. Mutig, denn ich gehe nur mit Camel Coat raus. Mein darunter ist dafür etwas molliger ausgefallen. Der Strickpulli ist schon ziemlich alt, aber in Kombination mit dem XXL-Schal trage ich ihn immer noch gerne. In meiner Tasche blitzen übrigens ein paar Süßigkeiten hervor, die ich später im Büro auf einen Teller packe. Dort naschen wir alle hin und wieder gerne. Ballett fällt für mich heute aus. Die Erkältung ist noch nicht ganz weg und ich einfach nur auf die Couch.

Personal Diary Outfit of the Day

Freitag

Alle paar Monate gibt es in der Kantine Germknödel. Die Wahl zwischen etwas Deftigem und einer Süßspeise zum Mittagessen ist immer nicht ganz so einfach. Annika und ich haben wieder verschlafen, dass wir uns zwei Gerichte hätten teilen können. Hinterher ist man immer schlauer. Heute kommt meine Steppjacke mit Kapuze aus dem Zara-Sale an, die ich letztes Wochenende bestellt hat. Passt perfekt und auch die Farbe ist mal etwas anderes.

Sie passt zumindest zum Wetter. Als Sebastian und ich abends noch einmal los fahren, werden wir vom Schnee überrascht. Vorher war kein Schnee zu sehen. Es fing unterwegs an und blieb liegen. Blöd nur, dass ich immer noch keine Winterreifen drauf habe. Der Termin ist morgen, aber wie soll jetzt das Auto dahin?

Personal Diary Germknödel und neue Jacke von Zara

Samstag

Die ganze Woche habe ich schon ein wenig Theater mit meinen Zähnen. Das mit der Schiene ist vielleicht doch nicht die Lösung, denn so wie jetzt ist es schon doof. Ich hoffe, dass man nächstes Woche herausfindet woran es liegt. Die Sache mit den Winterreifen funktioniert natürlich nicht. Mein Auto bricht nur aus und es ist zu gefährlich damit zu fahren.

Der Samstag ist ein besonderer, denn Denise (sie und Daniel heiraten einen Monat nach uns) hat ihre erste Brautkleidanprobe, bei der ich dabei sein darf. Was soll ich sagen? Es war sooooo schön! Denise hat ihr perfektes Kleid gefunden und sieht einfach wahnsinnig schön aus! Da hüpft mein Herz und ich stecke wieder voller #weddingvibes Gegenüber am Glühweinstand haben wir noch einmal angestoßen und sind dann im Pero’s Grill gelandet, denn Brautkleid kaufen macht hungrig. Wie schön der Tag einfach war!

Personal Diary Brautkleidanprobe Lilly Brautmoden

2. Advent

In Sachen Hochzeit gab es von mir länger kein Update. Dies liegt daran, dass zwischenzeitlich gar nicht so viel passiert ist. Nach dem gestrigen Tag hat mich das Organisationsfieber gepackt und ich habe mich um ein paar weiter Dinge gekümmert. Ich habe u. a. unseren Fotografen endlich auch für den standesamtlichen Termin angefragt, habe unsere potentiellen Videografen angeschrieben und eine Anfrage für Besteck und Gläser versendet.

Zum 2. Advent gibt es heute den schönsten Schnee. Unglaublich wie sehr das Wetter allein zur Weihnachtsstimmung beiträgt. Jetzt hoffe ich nur, dass es am Montag mit meinen Winterreifen endlich funktioniert. So kann ich zumindest kein Auto mehr fahren. Nachmittags kommen Freunde rum und wir schauen uns einige Urlaubsbilder an und später gehen wir ins Pelayo zum Mini-Adventsessen. Ich hätte nicht gedacht, dass sich das Wetter noch einmal so wandelt. Der Schnee schmilzt und dafür regnet es heftig. Irgendwie ärgerlich, dass ich keine Zeit für ein Schneeshooting gefunden habe.

Weihnachtsbaum und Winterlandschaft

Blogpost der letzten Woche im Personal Diary

Letzte Woche einen Post auf The S Signature verpasst? Kein Problem! Hier sind die Beiträge der vergangenen Woche im Personal Diary beziehungsweise diese Woche nur einer. Letztes Wochenende kam ich nicht wirklich zum Bloggen und hatte wenig Lust am MacBook zu sitzen. Dafür ist die Reisereportage über Bangkok endlich online:

Reisereportage Bangkok Thailand Skyline

Kommt dir die Vorweihnachtszeit aktuell auch so kurz vor? Immerhin ist in zwei Wochen schon Weihnachten und der 4. Advent ist am 24.12. – was doch irgendwie gemein ist. Der Weihnachtsbaum steht und das eine oder andere Geschenk ist besorgt. Ich habe nur noch absolut keine Idee, was ich dieses Jahr anziehen möchte. Wie sieht es bei dir aus? Hast du schon alles geplant? Wie war deine letzte Woche?

MerkenMerken

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Marmormaedchen
    11. Dezember 2017 at 9:29

    Hallo Saskia
    Hört sich doch – nach einem holprigen Start mit Erkältung – doch noch nach einer guten Woche an.
    Weihnachten ist jetzt wirklich super nahe und so langsam wirds wirklich Zeit, alles vorzubereiten. Ich freu mich drauf, aber leider steht bis dahin noch vieles an Arbeit (für Studium und Job) an.
    LG Jasmin

    • Reply
      Saskia
      11. Dezember 2017 at 15:26

      Oh ja. Die Arbeit nimmt auch bei mir kein Ende…

  • Reply
    Melli
    11. Dezember 2017 at 20:31

    Oh je, dann hat es dich nun auch erwischt… Vor Weihnachten passt das wohl niemandem gut… Ich drücke dir die Daumen, dass du bald wieder komplett fit bist. Und auch wenn ich ebenso wenig wie du von Wick und Co Präparaten halte, manchmal gehts einfach wirklich nicht anders und dann ist man froh, wenn es hilft.
    Ich wünsche dir eine gute neue Vorweihnachtswoche!!

    • Reply
      Saskia
      13. Dezember 2017 at 5:14

      Lieder ja, aber inzwischen ist es wieder gut. Davon halte ich wirklich nicht viel, aber es hat dieses Mal tatsächlich gut geholfen und ich konnte Arbeiten. Ich wünsche dir auch eine tolle Woche!

  • Reply
    Jana
    13. Dezember 2017 at 1:13

    Ich hoffe, dass du mittlerweile wieder richtig fit bist! Mich hat letztens auch so eine nervige Erkältung erwischt und daher ist die Vorweihnachtszeit bisher auch einfach nur so an mir vorbeigerauscht. Aber ich hoffe, dass ich wenigsten die letzten 2 Wochen noch etwas genießen kann 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Reply
      Saskia
      13. Dezember 2017 at 5:15

      Danke, es ist alles wieder gut 🙂 Ich konnte zumindest Arbeiten, nur daheim war es ruhiger. Die Zeit vor Weihnachten geht eh irgendwie immer sehr schnell vorbei.

    Leave a Reply

    Ich akzeptiere