Personal Personal Diary

Personal Diary KW 45 | 2017 {Travel Diary Edition}

Personal Diary Titelbild

Happy Monday und willkommen zum nächsten Personal Diary. Letzte Woche war ich noch im Office, heute liege ich in der Sonne. Ich bin dem kalten Novemberwetter mit Wintermantel, Rollkragenpullover und Boots entflohen. Yes!

Montag: Beauty News

Immer noch nicht mein Lieblingstag und ich frage mich ernsthaft wo der Herbst geblieben ist. Bei 2 Grad fühlt es sich morgens richtig winterlich an! Im Büro haue ich ordentlich in die Tasten, denn auch nach Feierabend habe ich viel vor. Zur Bank, in die Drogerie (ich wollte unbedingt die neuen alverde naturschön Produkte shoppen – was heute auch geglückt ist), noch einmal zum Friedhof und danach zur Oma!

Mitgenommen habe ich die folgenden Produkte. Es gibt auch noch ein Gesichtsöl und ein Gesichtsserum. Mein erster Eindruck: SUPER! Ich werde sicher noch einen separaten Beauty-Post darüber schreiben, sofern Interesse besteht.

Personal Diary Alverde Naturkosmetik naturschön

© dm

Dienstag: Ab zum Zahn- & Hausarzt

Joar! Schon ein paar Tage habe ich Zahnschmerzen, wenn ich meine Zähne ganz fest zusammenbeiße. Beim Zähneputzen nicht und auch das Essen klappt normal. Ich kann den Schmerz gar nicht so richtig orten. Direkt nach meiner letzten Schicht im Büro düse ich zum Zahnarzt, damit noch einmal nachgeschaut wird. Auf Kälte reagiere ich normal, auch beim Abklopfen merke ich keinen Schmerz, meine Füllungen sitzen und das Röntgenbild zeigt nichts.

Aber irgendwoher muss das Aua doch kommen?! Meine Zahnärztin befürchtet, dass ich nachts vielleicht mit den Zähnen knirsche, weil es immer morgens besonders auffällig ist und tagsüber besser wird und abends teilweise weg ist. Nach dem Urlaub bekomme ich eine Schiene und hoffe, dass sich das Problem damit erledigen wird. Alternativ könnte auch irgendwo ein Haarriss sein, denn man jetzt (noch) nicht sieht. Da ich selbst nicht sagen kann wo genau das Aua her kommt, kann nichts weiter gemacht werden.

Danach statte ich meinem Hausarzt noch einen kleinen Besuch ab, der mir eine kleine Reiseapotheke zusammenstellt. Natürlich gibt es in Thailand auch Apotheken und Ärzte, aber bestimmte Dinge habe ich lieber direkt mit. Unbedingt mit muss ein spezielles Antibiotikum, weil ich mir beim letzten Mal ja was eingefangen habe und es dann doch schwierig sein kann vor Ort zu erklären was man braucht. Dann gehts noch zu meiner Cousine & Trauzeugin Sabrina, die ich jetzt ein paar Wochen nicht gesehen haben. Wir hatten uns mächtig viel zu erzählen und haben ein paar Stunden gequatscht. Sabrina hat sogar schon die Fürbitte für unsere Hochzeit fertig. Die ist soooooo schön!

Personal Diary Zahnarzt

 

Mittwoch: Schlimmer gehts immer!

Mein Magen macht ein wenig Theater und was noch viel schlimmer ist, ist die Tatsache, dass ich mir wohl einen Nerv oder so eingeklemmt habe. Kopf drehen und normal bewegen = Fehlanzeige! Einmal bitte alles auf einmal. Ey, ich möchte nicht und habe für solche Scherze keine Zeit. Auf dem Programm stehen noch so viele To-Do’s. Da haben die Schmerzen wohl Pech. Ich fahre in die City. In der Stadt muss ich noch Unterwäsche shoppen. Bei H&M entdecke ich zufällig noch einen Badeanzug, der mit muss (ich habe ihn dir in den Instastories gezeigt). Bei dm schaue ich auch noch vorbei, weil ich mir den Überlack „Seche Vita Dry Tipcoat Clear“ kaufen wollte. Selbst in diesem großen Laden gibt es ihn nicht. Also dann doch online kaufen… Jedenfalls bin ich ganz von den Socken als ich den riesigen NYX-Bereich entdecke. War mir gar nicht so bewusst, dass der dm in der Innenstadt so gut ausgestattet ist.

Personal Diary NYX dm Deutschland

Donnerstag: Nichts passiert

Endspurt. Ein bisschen Blogwork hier, ein wenig ausruhen dort, Koffer packen, Nagellack auffrischen, Pizza in den Ofen schieben und gut. Heute passiert nicht viel. Stört mich nicht, denn morgen geht es los! URLAUB!

Freitag: Off to Bangkok

Wuhuuuu! Wir haben so lange darauf gewartet und heute geht es los. Erst einmal nach Frankfurt zum Flughafen. Von hier aus geht es in den A380. Leider nicht Business (das wär’s noch gewesen), aber dafür mit guter Laune und ganz viel Vorfreude. Wir hören uns morgen wieder!

Travel Diary Bangkok, Thailand im Personal Diary

Samstag: Frist Day in Bangkok, Thailand

Endlich angekommen! Nach über 10 Stunden Flug und einer doch etwas längeren Fahrt sind wir da. Wer schon eine Fernreise gemacht hat, der weiß wie anstrengend es ist und man einfach nur unter die Dusche möchte. Ich hätte nicht gedacht, dass es schon fast Abend ist und die Dunkelheit einbricht. Im Hotel angekommen beziehen wir die Zimmer, machen einen Minirundgang, gehen alle erst einmal Duschen und dann abends im Hotel zum Dinner. Ein Cocktail auf der Rooftopbar war auch noch drin – danach mussten wir alles ins Bett.Travel Diary Bangkok, Thailand im Personal Diary

Sonntag: Bangkok auf eigene Faust erkunden

So gut habe ich schon ewig nicht mehr in einem Hotelbett geschlafen. Das Bett ist super gemütlich, ich fühle mich ausgeschlafen und ausgeruht. In aller Ruhe treffen wir uns nach und nach beim Frühstück (Sebastians Eltern und ein befreundetes Paar machen die Reise mit uns gemeinsam). Köstlich. Danach setzten wir mit der Flussfähre über, laufen ein wenig und entscheiden uns dann für eine Fahrt mit dem Tuk Tuk. Damit die Fahrer einmal kostenlos Tanken dürfen werden wir zu einem ominösen Ausflugsveranstalter gefahren, bei dem wir tatsächlich einen Ausflug gebucht haben. Ob das gut geht, erzähle ich dann nächste Woche.

Travel Diary Bangkok, Thailand im Personal Diary

Beim Riesenrad sind wir ausgestiegen und sind einfach durch die Stadt gelaufen. Richtig schön, aber auch verdammt anstrengend bei der Mittagshitze. Uns verschlägt es in ein Restaurant im Bezirk Yan Nawa. Meine Suppe war köstlich und wer nicht die matschigen Nudelplatten in seinem Gericht erwischt hat, der war auch glücklich. Im Hotel angekommen haben wir den Pool genutzt. Eine coole Aussicht.

Personal Diary Travel Diary Bangkok Hilton Pool

Das Hilton haben wir eigentlich nur mit Frühstück gebucht. Deswegen sind wir heute Abend auswärts Essen. Wir haben uns direkt neben an für das The Never Ending Summer entscheiden. Von der Optik her mit dem ganzen Grün von den Decken und der Einrichtung einfach nur top und super modern. Unsere Gruppe bewertet das Restaurant ganz unterschiedlich. Mein Gericht mit Hühnchen und Cashew Nüsse war richtig gut! Auch die Spieße mit Erdnusssauce und das Gericht mit den Glasnudeln. Die Suppe (war nicht als scharf gekennzeichnet) war viel zu spicy.

Eigentlich wollten wir noch in die City, aber haben dann doch die Hotelbar gewählt. Was wir nicht wussten ist, dass die Läden in Bangkok schon um 1 Uhr dicht machen müssen. Nur ein einziger Club, der wohl dem Polizeichef gehört, darf geöffnet haben. Wenn die Polizei einen noch offenen Laden entdeckt, müssen alle Personen auf die Wache und man kann sich dann nur noch freikaufen, wenn man nicht länger dort bleiben möchte. Nice to know! 

Travel Diary Bangkok The Never Ending Summer Restaurant

 

Blogpost der letzten Woche im Personal Diary

Letzte Woche einen Post auf The S Signature verpasst? Kein Problem! Hier sind die Beiträge der vergangenen Woche im Personal Diary. Vielen Dank besonders zu den vielen Kommentaren zum letzten Outfitpost. Ich bin überrascht wie gut der Look angekommen ist.

Personal Diary Wochenrückblick Blogposts der KW 45 2017

Ich dachte, dass ich vielleicht hin und wieder für das Personal Diary ein paar Minuten Zeit finden würde. Letztendlich ist es anders, weil wir nur unterwegs sind und ich jeden Moment genießen und aufsaugen möchte. Nach meiner Rückkehr werde ich ganz ausführlich berichten! Das Personal Diary macht also erst einmal Pause, weil es sonst doch irgendwie kein Urlaub für mich ist. Via Instagram bleibst du auf dem Laufenden 🙂

MerkenMerken

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Ballerine
    13. November 2017 at 10:54

    Urlaub ist Urlaub! Hab ganz viel Spaß und genieße die Zeit! 🙂
    Liebe Grüße!

    • Reply
      Saskia
      15. November 2017 at 2:58

      Vielleicht klappt es doch noch. Mal schauen. Auf Koh Phangan ist es viel entspannter 🙂

  • Reply
    Jana
    13. November 2017 at 13:15

    Die naturschön Produkte haben mich ja jetzt auch etwas neugierig gemacht! 🙂

    Und ich wünsche euch einen wundervollen Urlaub und bin schon ganz gespannt, was ich noch alles unternehmt 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana

    • Reply
      Saskia
      15. November 2017 at 2:59

      Bis jetzt gefallen sie mir alle sehr gut! Vielen Dankt! Der Urlaub ist sooooo toll 🙂

  • Reply
    Jennifer
    13. November 2017 at 15:14

    Wieder mal ein toller Wochenrueckblick! Oh man, aussgerechnet vor der Reise dann so viele gesundheitliche Probleme auf einmal, das ist ja immer so! Zum Glueck ist alles gut gegangen. Ich freue mich schon auf Deine ganzen Urlaubsberichte wenn Du wieder da bist. In dem Bericht jetzt hat man schon das Gefuehl, man waere dabei. Mit dem A380 bin ich auch schonmal geflogen, letztes Jahr nach Singapur, einfach toll. Mensch, ich wollte Dir schon die ganze Zeit den Link zu meinem Thailand Bericht schicken, ist zwar schon Ewigkeiten her jetzt, aber vielleicht haette es dich vor der Reise trotzdem interessiert zur Einstimmung : https://fashionistasfairytale.blogspot.de/search/label/Thailand
    ich wuensche Dir noch einen tollen Urlaub!

    • Reply
      Saskia
      15. November 2017 at 3:01

      Dankeschön. Es war wirklich zum Glück alles halb so wild. Wenn ich wieder zurück bin, dann gibt es auf jeden Fall ausführliche Berichte. Der A380 fliegt so unglaublich ruhig. War ein angenehmer Flug. Danke für den Link! Schaue gerne vorbei 🙂

  • Reply
    Jyoti
    13. November 2017 at 15:40

    Awesome pictures. Love this post!

  • Reply
    Andrea
    14. November 2017 at 17:57

    Ich freue mich auf deine Bangkok Tipps, ich will dieses Jahr auch noch hin!

    • Reply
      Saskia
      15. November 2017 at 3:03

      Das freut mich. Wobei es bei der kurzen Zeit gar nicht so viele Tipps geben wird. Trotzdem sind solche Einblicke immer hilfreich (denke ich). Habt ihr schon ein Hotel?

    Leave a Reply