Personal Personal Diary

Personal Diary KW 44 | 2017

Personal Diary Titelbild Weiß Kosmetik

An diese Woche im Personal Diary könnte ich mich gewöhnen. Dank der Feiertage in NRW hatte ich eine richtige kurze Arbeitswoche und viel Zeit für Vorbereitungen und Entspannung.

Montag – Brückentag

Wuhuuu. Nach den letzten Wochen bin ich froh, dass ich einen Brückentag einlegen kann. Ein Kurztrip oder ähnliches sind nicht geplant. Den Montag nutze ich für einen kurzen Besuch beim Finanzamt, gehe noch einmal einkaufen und setze mich an ein paar geplante Blogposts. Um 17:45 Uhr bin ich erschrocken, weil es so dunkel ist! Die Winterzeit ist keine gute Zeit für mich. Ich werde jetzt so richtig früh müde und die Zeitumstellung fühlt sich jedes Mal an wie ein Mini-Jetlag.

Personal Diary Wochenrückblick Zeitumstellung

Reformationstag & Halloween

Ein zusätzlich geschenkter Feiertag zum 500. Reformationstag! Hört sich gut an? Ist es auch! Ich habe mir den Tag trotzdem irgendwie anders vorgestellt (produktiver) und schaffe heute gefühlt gar nichts. Erst mittags pelle ich mich aus dem Schlafanzug und hüpfe unter die Dusche. Zum Friedhof fahren wir heute schon (in weiser Voraussicht, dass es dort morgen ziemlich voll sein wird) und Sebastian kocht daheim unser Mittagessen: Nudeln mit Pesto und Garnelen. Eigentlich wollten wir uns abends noch mit Freunden treffen, aber das fällt irgendwie ins Wasser. Halloween hätten wir zwar sowieso nicht gefeiert, aber es ist dennoch schade.

Allerheiligen

Noch ein Feiertag! Das nenne ich nun wirklich „langes Wochenende“. In die Gänge komme ich heute auch nicht so richtig. Zumindest schaffe ich meine Bügelwäsche und etwas im Haushalt. Am Nachmittag treffen wir uns mit Patrick und Viola am Seaside Beach und bleiben bis zum frühen Sonnenuntergang. Die beiden düsen ab und gehen noch ins Kino. Sebastian bringt mich nach Hause. Er ist beim Dortmundspiel, ich auf dem Sofa (morgen muss auch ich leider wieder früh raus).

Personal Diary Seaside Beach Essen

Donnerstag

Fühlt sich an wie Montag! Dafür ist wieder ordentlich Stimmung im Büro! Letzte Woche war mein Team irgendwie ausgeflogen. Heute ist mein Bürokollege wieder aus dem Urlaub zurück (lucky me!), ein weiteres Teammitglied von einem anderen Standort ist heute hier und wir bekommen einen neuen Trainee zur Unterstützung. Mittags gehen wir in die Kantine. Diese Woche gibt es nur eine begrenzte Auswahl an Gerichten. Meine Wahl fällt auf den Kichererbseneintopf, der wirklich gut schmeckt.

Personal Diary Kichererbseneintopf

Beauty-Freitag

Heute gibt es bei Weiß Kosmetik einmal ALLES. Das volle Verwöhnprogramm: Gesichtsbehandlung mit Massage, Maniküre & Pediküre. Kann es einen besseren Start ins Wochenende geben? Ich glaube nicht! Für den bevorstehenden Urlaub kaufe ich den allerletzten Sun Sensi Stick (er funktioniert so gut) und das Anti-Aging Sonnenöl mit LSF 50 von Payot.

Personal Diary Weiß Kosmetik

Samstag

Der frühe Vogel und so. Ich treffe mich mit Papa für ein kleines Shooting und auch sonst passiert heute einiges in Sachen „Urlaubsvorbereitungen“. Wir kümmern uns um die Wäsche, bügeln, fahren noch einmal zur Drogerie.  Abends gibt es Bandnudeln mit Lachs und Spinat. Mir schmeckt es. Sebastian ist weniger begeistert. Er ist ein „Gewürzfan“ und mehr als Salz, Pfeffer und Knoblauch habe ich nicht verwendet. Beim nächsten Mal muss ich daran denken, Gemüsebrühe oder so noch hinzuzufügen. Hast du ein tolles Rezept für ein solches Gericht?

Personal Diary Bandnudeln mit Lachs und Spinat

Sonntag

Ich bin den Sonntag in geheimer Mission unterwegs und kann gar nicht über diesen Tag verraten. Außer, dass es komisch ist, andere hinters Licht zu führen. Die Auflösung gibt es zu gegebener Zeit, denn eine Überraschung soll auch eine Überraschung bleiben. Wer weiß, wer hier so alles vorbei schaut 🙂 Das hier ist jedenfalls mein Outfit of the Day. Streifenhirt, Schal, Jeans, Mantel und Ankle Boots mit Schleife. Gegen Abend fühle ich mich selbst in dem Outfit wie ein kleiner Eisklotz. Der Winter kommt.

Personal Diary ootd

Blogpost der letzten Woche im Personal Diary

Letzte Woche einen Post auf The S Signature verpasst? Kein Problem! Hier sind die Beiträge der vergangenen Woche im Personal Diary.

Personal Diary Blogposts Rückblick

Upcoming… im Personal Diary

Nächste Woche startet erst einmal ganz normal, bevor wir in den Urlaub nach Thailand starten. Ich hoffe, dass ich es weiterhin schaffe gut vorzuarbeiten, damit es hier nicht allzu ruhig wird. Wie und ob das Personal Diary weiter geht, weiß ich selbst noch nicht genau. Entweder es fällt für die nächsten Wochen leider komplett aus, schaffe es im Urlaub weiterzumachen wie bisher oder ich fasse nächste Woche nur bis Donnerstag zusammen und schiebe dann einen reinen Travel Diary nach. We will see!

Song der Woche im Personal Diary

Und bitte unbedingt die Mike Tyson Version 😉 Kommt meinen Gesangskünsten sehr nah, läuft in Dauerschleife – my happy Song!

Hattest du auch eine kurze Woche Dank Brückentag und Feiertage? Konntest du die Zeit für einen Kurztrip nutzen, hast du Halloween gefeiert, die Zeit einfach nur zum Chillen genutzt oder gab es bei dir in der Region gar keine Feiertage?

MerkenMerken

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Marmormaedchen
    6. November 2017 at 10:16

    Hallo Saskia
    Hört sich doch nach einer dntspannten Woche an. Hier in der Schweiz hatten wir nur den 1. November frei – und auch nicht in allen Kantonen.
    Dass es nun so früh wieder dunkel wird, finde ich auch verstörend und unangenehm.
    Ich bin gespannt auf die Auflösung der geheimen Mission.
    LG Jasi

    • Reply
      Saskia
      7. November 2017 at 6:09

      Auf jeden Fall. Die freien Tage taten richtig gut, aber ich merke trotzdem, dass ich endlich mal wieder einen richtigen Urlaub brauche!

  • Reply
    Jana
    6. November 2017 at 12:53

    An die frühe Dunkelheit muss ich mich auch erst noch gewöhnen. Jeden Tag bin ich total erschrocken, dass es um 17 Uhr schon fast stockdunkel draußen ist. Ansonsten hatte ich mit der Zeitumstellung dieses Mal zum Glück keine Probleme und hätte sie sogar fast komplett verpasst.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana

    • Reply
      Saskia
      7. November 2017 at 6:10

      Das ist wohl mein Hauptproblem. Um 17 Uhr ist es Dunkel. Das ist für mich früher Nachmittag und es fühlt sich an, dass ich mich schon fürs Bett fertig machen müsste. Winterschlaf? Das hängt mir immer noch in den Knochen.

  • Reply
    Melli
    6. November 2017 at 17:25

    Ich finde es einfach schrecklich, dass es so früh dunkel wird… Und ja, das fühlt sich wirklich nach Jetlag an!! Die Feiertage in der letzten Woche haben auch nicht gerade dazu beigetragen, dass ich mich schon an die Winterzeit gewöhnt hätte… Das Licht ist einfach viel zu schnell weg… Ich mag das gar nicht.
    In den Urlaub zu fliegen, würde mir jetzt auch ganz gut passen… Die Kälte brauche ich nämlich nicht.
    Viele liebe Grüße an dich

    • Reply
      Saskia
      7. November 2017 at 6:11

      Ich freue mich auch schon total. Im Urlaub bleibt es zwar auch nicht ewig lange hell, aber tagsüber gibt es zumindest viel Sonne und es ist warm. Hier sind morgen inzwischen nur noch 2 Grad. Verdammt kalt, wie ich finde.

  • Reply
    Die Freiberuflerin
    8. November 2017 at 12:21

    Als Selbstständige habe ich es nicht so mit den Feiertagen – irgendwas ist ja immer zu tun 😀 Aber dass es so früh dunkel wird, finde ich ganz furchtbar 🙁

    • Reply
      Saskia
      9. November 2017 at 7:49

      Das verstehe ich. Für den Blog habe ich auch ein paar Dinge erledigt, aber für mich ist es ja ein Hobby 🙂 Mich nervt es immer noch.

  • Reply
    Joana
    15. November 2017 at 20:18

    Ich hoffe du hast gerade ein wunderschönen Urlaub in Thailand meine Liebe!

    Gern wär ich jetzt auch in der Sonne!

    • Reply
      Saskia
      16. November 2017 at 12:46

      Oh ja. Uns geht es hier total gut. Danke! Kann ich mir gut vorstellen. In Deutschland ist es ja leider aktuell nicht so schön.

    Leave a Reply