Personal Personal Diary

Personal Diary KW 41 | 2016

Personal Diary KW 41 2016 Rü Oktoberfest

Ich bin richtig erschrocken, dass wir Mitte Oktober schreiben und in nur zwei Wochen der 1. November ist. Seitdem ich Woche für Woche an meinem Personal Diary schreibe, vergeht die Zeit noch viel schneller. Was mir diese Woche besonders auffällt: Es ist gar nicht so einfach, jeden Tag eine gutes Bild zu produzieren. Es wird einfach viel zu früh dunkel.

Montag

Hallo Alltag. Ich bin den ganzen Tag im Büro. Zu Hause freue ich mich darüber, dass ich mein Abendessen nur warm machen muss. Es gibt noch einmal Tortellini von Sonntag. Zur Entspannung gönne ich mir eine heiße Badewanne. An so einem kalten Tag genau richtig, um schön zu entspannen! Aktuell im Einsatz: Das Schaumbad Auszeit von t: by tetesept.

Eine Gesichtsmaske darf, während ich die Wanne genieße, nicht fehlen. Die Luxusmaske mit Gold von Schaebens gefällt meiner Haut leider nicht ganz so gut. Nach dem Auftragen brennt sie kurz. Deswegen mag ich sie nicht besonders und würde sie nicht nachkaufen. Hast du schon die neuen Masken von L’Oreal ausprobiert? Ich bin drauf und dran sie mir zu kaufen.

Personal Diary KW 41 2016 Badewanne

Dienstag

Nach der Arbeit freue ich mich darüber, dass meine kleine Bestellung von & other stories angekommen ist. Den Laden habe ich bei meiner letzten Reise nach Hamburg für mich entdeckt. In Essen gibt es leider keinen Store. Bestellt habe ich ein gestreiftes Longsleeve und eine Wimpernzange. Bei dem Longsleeve überlege ich gerade noch, ob ich es nicht doch umtausche und lieber eine Nummer kleiner nehme. Größe 36 sitzt schon sehr locker und 34 reicht sicher.

Personal Diary KW 41 2016 & other stories

© Bildquelle & other stories 

Mittwoch

Instagram hat mich heißgemacht. Auf ganz vielen Accounts habe ich von dem neuen Influencer Magazin „selfie’s“ gehört. Ewig lange habe ich es an keinem Kiosk und an keiner Tankstelle entdeckt. Heute halte ich es selbst in der Hand und finde das Konzept gar nicht so verkehrt. Einzig die Tatsache, dass die Dinge zum Nachkaufen ganz schön teuer sind, ist etwas blöd.

Personal Diary KW 41 2016 selfies

Donnerstag

Wie letzte Woche bereits angekündigt ist heute wieder einmal Oma-Tag. Es gibt grobe Bratwurst, Kartoffelpüree und Weißkraut. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie gerne ich dieses Gericht esse. Seitdem ich bei Weight Watchers bin, gibt es dieses deftige Menü nur noch ganz selten. Um so besser schmeckt es mir, wenn es dann doch auf den Tisch kommt.

Weniger erfreulich ist die Anprobe von meinem Dirndl. Ich hatte es immerhin ein Jahr nicht an und ich hätte damit rechnen müssen, dass ich inzwischen darin versinke. Mein Papa hat zur Oma ein kleineres Dirndl mitgebracht, welches zwar auch zu groß ist, aber nicht so zu groß wie mein eigenes. Immerhin bleiben mir noch die Fotos vom Oktoberfest in München.

Personal Diary KW 41 2016 Bratwurst & Oktoberfest München

PS: Ich habe mich dazu entschieden, dass gestreifte Shirt umzutauchen. Heute habe ich es zusammen mit meiner Asos-Bestellung meinem Freund vorgeführt (wer kennt diese privaten Modenschauen noch?) und er war mit der Größe überhaupt nicht einverstanden. Bei Asos habe ich während der Glamour Shopping Week einen roten Pullover bestellt. Weil dieser ebenfalls zu groß ist, konnte ich nichts behalten.

Freitag

Ich habe einen vollen Terminkalender. Nach der Arbeit hetze ich regelrecht zum Kosmetikstudio Weiß Kosmetik. Als Erstes steht die Gesichtsbehandlung „Glücksmomente“ auf dem Plan. Es kommen dabei unterschiedliche Produkte von PAYOT zum Einsatz. Besonders begeistert bin ich von der hautperfektionierenden Serie UNI SKIN. Sie besteht aus einem Serum, einer Augen- und Lippenpflege, einer Tagescreme und einer getönten CC Cream.

Meinen Pediküretermin habe ich schon vorher gegen eine klassische Maniküre getauscht. Meine Füße sind nach dem letzten Termin immer noch in Topform. Meine Hände haben dagegen jahrelang keinen Profi mehr gesehen und freuen sich. Insbesondere die rechte Hand, weil ich sie mit links nicht ganz so gut pflegen kann. Meine Nagelhaut sieht wieder schön aus und zum Abschluss werden die Nägel lackiert. Ich habe mich für einen Nudelack von essie for professionals entschieden.

Personal Diary KW 41 2016 Weiß Kosmetik

Daheim ziehe ich mich schnell um, schminke mich flott und kümmere mich um eine simple Flechtfrisur, die eher durch Zufall entstanden ist. Wir sind dieses Jahr wieder beim Rü Oktoberfest. Mir hat es dort letztes Jahr schon gut gefallen. Auch dieses Jahr ist die Stimmung super und wir feiern bis zum Schluss. Um 24 Uhr ist die Party vorbei und ich falle um 1 Uhr nachts todmüde ins Bett.

Personal Diary KW 41 2016 Rü Oktoberfest

Samstag

Endlich ausschlafen und den Tag mit Ruhe und Gemütlichkeit starten. Immerhin schaffe ich es schon um 9 Uhr aus den Federn. Richtig in die Gänge komme ich nicht. Erst mittags bin ich frisch geduscht und fühle mich fit. Ich versuche mich an einem neuen Nageldesign und lackiere mir die Nägel neu, weil ich leider unzählige Macken im Lack habe.

Ich hatte den Tag schlecht organisiert und der Lack hatte einfach keine Chance, richtig zu trocknen. Da Vanessa mir zuerst die linke Hand lackiert hat, war der Lack hier noch in Ordnung. Schade, denn die Finger sahen richtig schön gepflegt aus und auch mein Nageldesign fand ich toll. Das Design zeige ich demnächst, auch wenn ich es nur ein paar Stunden auf den Nägeln hatte. Danach habe ich wicked von essie lackiert.

Abends sind wir auf dem Geburtstag von meiner Oma, die die Familie zum Essen eingeladen hat. Zur Feier des Tages schmeiße ich mich ein wenig in Schale und führe meine neuen Overknees von Zara aus. Die Strumpfhose von Wolford habe ich letzten Monat günstig über Zalando Lounge gekauft. Im Restaurant bestelle mir ein Pfirsichschnitzel mit Pommes und ganz viel Cola Zero.

Personal Diary KW 41 2016 Overknees von Zara

Sonntag

Ich versuche mich gleich morgens an einem neuen Nageldesign mit Spiegelpulver. Weil ich ein paar Dinge nicht so ganz richtig gemacht habe, sieht es am Ende nicht so aus, wie ich es mir vorgestellt habe. Alles wird wieder ablackiert (sehr mühsam!) und ich bleibe den ganzen Tag unlackiert. Natürlich hätte ich noch einmal neuen Lack auftragen können, aber wir wollten so früh wie möglich noch das schöne Wetter ausnutzen.

In der Sonne ist es richtig warm! Wir fahren zum Baldeneysee und machen einen etwas längeren Spaziergang zum Haus Scheppen (lecker Currywurst essen!). Zurück Fahren wir mit der „Weißen Flotte“ und essen auf dem Weg nach Hause noch einen Frozen Yoghurt. Herrlich! Nach dem Tag bin ich irgendwie total kaputt, aber der Haushalt wartet noch mit ein paar Aufgaben auf mich. Aber dann entspanne auch ich auf der Couch.

Personal Diary KW 41 2016 Baldeneysee Essen

Was es sonst noch Neues gibt? Ich bin mit den Büchern Little Black Book von von Sofie Valkiers und mit stilvoll von Marlene Sørensen durch. Am Ende der Woche erscheint meine erste Rezension! Du darfst also gespannt sein!

Ich hoffe, dass dir der Personal Diary auch diese Woche wieder gut gefallen hat. Was hast du die letzte Woche alles erlebt?

You Might Also Like

32 Comments

  • Reply
    Treurosa
    18. Oktober 2016 at 7:24

    mal wieder ein richtig schöner Wochenrückblick. Hältst du dich eigentlich immer noch an WW? Ich esse ejtzt schon seit mehreren Wochen normal und bisher hat sich glücklicherweise nichts am Gewicht getan.

    Liebe Grüße
    Susanne

    • Reply
      Saskia
      18. Oktober 2016 at 18:12

      Vielen Dank. Ich halte mich mehr oder weniger daran. An den Wochenende eigentlich gar nicht. Dann hab ich montags meistens 1-2 kg mehr auf der Waage und besinne mich wieder darauf, dass ich mal wieder etwas gesundes brauche^^ Wobei ich unter der Woche auch nicht ganz so richtig mehr zähle, aber halt gesünder als früher. Ich halte das Gewicht jetzt schon die ganzen Monate. Wird wohl Zeit, dass ich mich langsam mal abmelde. Aber irgendwie scheue ich mich davor. Insbesondere, weil ich in der App immer so tolle Rezepte finde.

      • Reply
        Treurosa
        26. Oktober 2016 at 7:23

        Ich habe mich bisher auch noch nicht abgemeldet ^^ Bei mir schwankt das Gewicht nämlich auch immer wieder mal und ich bekomme ein schlechtes Gewissen. Dann suche ich mir auch immer wieder Rezepte aus der App..

        • Reply
          Saskia
          26. Oktober 2016 at 17:10

          Ein schlechtes Gewissen bekomme ich nicht. Ich habe gemerkt, dass +/- 2 kg wirklich normal sind. Da muss man sich nicht direkt stressen. Ich könnte es nur niemals zulassen jetzt wieder zuzunehmen. Dafür fühle ich mich zu wohl.

  • Reply
    Doris
    18. Oktober 2016 at 10:47

    Dein Personal Diary ist echt sehr interessant zu lesen 🙂 Und die schönen Fotos dazu 🙂

    • Reply
      Saskia
      18. Oktober 2016 at 18:13

      Dankeschön. Das freut mich sehr!

  • Reply
    Tina Carrot
    18. Oktober 2016 at 14:46

    Mal wieder ein interessantes Diary – ich kann es auch schon glauben, dass es fast November ist – gerade in der Examensvorbereitung vergeht mir die Zeit viel zu schnell!

    Welche Anforderungen stellst du denn an eine gute Gesichtsmaske? Die neuen Masken von L’Oreal sind ja allesamt auf ein „Problem“ ausgelegt. Wenn es „nur“ pflegend sein soll, kann ich dir die Hydraphase-Maske von La Roche-Posay empfehlen.

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      18. Oktober 2016 at 18:15

      Danke. Ich kann auch nicht glauben, dass mein Schatz das 2. inzwischen schon geschrieben hat. Auf Ergebnisse warten ist ziemlich blöd. Man hat ja letztendlich doch kein richtiges Gefühl.

      Die Pflegemaske hört sich gut an. Ich möchte meiner Mischhaut einfach ab und zu etwas Gutes tun.

  • Reply
    Ricarda
    18. Oktober 2016 at 15:05

    Ein schönes Weekly-Diary! Tolle Eindrücke und schöne Bilder!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS

  • Reply
    Kristina Dinges
    18. Oktober 2016 at 15:28

    Ich finde diesen Post so interessant. Schön, dass du trotzdem ein Dirndl gefunden hast, welches dir passt. Zur Kosmetikerin müsste ich auch mal wieder…

    Liebe Grüße Kristina

    • Reply
      Saskia
      18. Oktober 2016 at 18:15

      Danke. Auf jeden Fall. Ohne Dirndl wäre ich nicht gerne zum Fest gegangen. Dort haben alle Trachten an bis auf einzelne Ausnahmen, die dann aber tatsächlich auffallen.

  • Reply
    Nina
    18. Oktober 2016 at 17:03

    Super Post! Deine Dirndl sind echt toll, das Grüne find ich noch einen Ticken schöner 🙂

    Nina

    • Reply
      Saskia
      18. Oktober 2016 at 18:16

      Danke. Das grüne Dirndl hätte ich auch normalerweise angezogen. Aber es ist inzwischen mindestens 2 Nummern zu groß. Leider, leider. Ich habe es geliebt!

  • Reply
    Jimena
    19. Oktober 2016 at 6:54

    Ein wirklich schöner Rückblick, so einen Termin im Kosmetikstudio bräuchte ich auch ganz dringend! 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena

    • Reply
      Saskia
      19. Oktober 2016 at 18:26

      So ein Termin macht neben dem Effekt echt Spaß. Für mich ist das Entspannung pur.

  • Reply
    Julia
    19. Oktober 2016 at 8:32

    Liebe Saskia,
    das ist ja eine tolle Idee mit dem Personal Diary. Macht richtig Spaß darüber zu lesen. 🙂
    Liebe Grüße Julia <3

    • Reply
      Saskia
      19. Oktober 2016 at 18:26

      Danke. Das freut mich.

  • Reply
    Christine
    19. Oktober 2016 at 9:48

    oh du warst auch auf dem oktoberfest? schade, dass wir uns nicht über den weg gelaufen sind.

    lg christine

    • Reply
      Saskia
      19. Oktober 2016 at 18:26

      In München war ich vor ein paar Jahren. Jetzt waren wir bei uns in Essen beim Rü Oktoberfest.

  • Reply
    Carrie
    19. Oktober 2016 at 11:13

    toller Beitrag

  • Reply
    Janine
    19. Oktober 2016 at 11:19

    Liebe Saskia, ich bin gerade auf Deinen Blog gestossen und bin total begeistert! Dein Schreibstil und die Idee mit dem Personal Diary gefällt mir richtig gut und Du hast sooo unglaublich schöne Haare!! Deine Dirndl sind auch total hübsch 🙂 Ich hoffe, nächstes Mal trocknet das Nagel design und Du hast weniger Stress 😉
    allerliebste Grüsse
    Janine

    • Reply
      Saskia
      19. Oktober 2016 at 18:28

      Dankeschön. Das freut mich total. Mit Designs kann man schon mal Pech haben. Besonders, wenn man so ungeübt ist wie ich. Damit musste ich rechnen. YouTube hat mich schlau gemacht und ich versuche es vielleicht am Wochenende noch einmal.

  • Reply
    Christine
    19. Oktober 2016 at 11:19

    Den Oma Tag finde ich eine schöne „Tradition“. Meine Oma wohnt nicht mal weit weg, arbeitet aber auch noch und irgendwie sieht man sich dann doch viel zu selten. Was bei der kleinen Entfernung wirklich traurig ist.

    • Reply
      Saskia
      19. Oktober 2016 at 18:29

      Meine wohnen zum Glück auch nicht weit weg. Trotzdem ist es sonst so wie du sagst. Man könnte sich besuchen, aber irgendwie kommt immer was dazwischen und ruck zuck ziehen die Wochen ins Land. Mit so einem festen Termin klappt es bei uns prima.

  • Reply
    Andrea
    19. Oktober 2016 at 12:28

    Ich liebe ja diese tetesept Schaumbäder! Verwende ich auch aktuell.

    • Reply
      Saskia
      19. Oktober 2016 at 18:29

      Der Duft ist toll. Ich mag sie auch.

  • Reply
    Martina
    19. Oktober 2016 at 21:19

    Ein sehr schönes Diary. Diese Modenschauen kenne ich nur zu gut, meinen Freund wird auch alles vorgeführt was ich so bestelle. 😀

    Liebe Grüße Martina

    • Reply
      Saskia
      20. Oktober 2016 at 5:14

      Ich hab mir doch gedacht, dass ich nicht die Einzige bin 🙂 Man hört ja doch immer gerne eine Meinung. Insbesondere, wenn man sich selbst unsicher ist, ob man etwas behalten soll oder nicht.

  • Reply
    Ari
    19. Oktober 2016 at 22:22

    Super schönes Diary und dein neues Blog Theme ist auch toll! Sehr gute Entscheidung!

  • Leave a Reply