Personal Personal Diary

Personal Diary KW 4 | 2017

Personal Diary Heumann Magentee

Hab ich im letzten Personal Diary nicht gesagt, dass es manchmal anders kommt als geplant? Ich hatte die KW 4 so gut vorbereitet und mich über die Abwechslung in meinem Alltag gefreut. Dann das!

Montag

Der Tag bei der IHK im Prüfungsausschuss ist wieder super spannend. Die gute Nachricht: Alle haben bestanden! Die schlechte Nachricht: Es haben nicht alle die Note bekommen, die sie sich erhofft haben. Aber es gibt Spielregel, an die wir Prüfer uns halten müssen und wir können nur die Leistung beurteilen, die an dem Tag der mündlichen Prüfung geliefert wird.

Nach den Prüfungen arbeite ich noch ein wenig aus dem Homeoffice, damit ich am Mittwoch nicht allzu viel nacharbeiten muss. Nach Rücksprache mit meinem Kollegen ist aber alles in Ordnung, ich finde noch meine verschwundenes Ladekabel vom BlackBerry und freue mich darüber, dass alles so gut läuft.

Nachmittags beschäftige ich mich mit etwas Hausarbeit. Ich habe zwar am Wochenende zwischendurch viel erledigt, aber gebügelt hatte ich noch nicht. Gekocht wird magenfreundlicher Kartoffelpüree und dazu gibt es Putenfleisch. Sebastian kann keinen Zwieback, Nudel- oder Reissuppe mehr sehen was ich gut verstehen kann.

Dienstag bis Freitag

Ich hatte mich doch die ganze Zeit so gut gefühlt! Montag abends beziehungsweise in der Nacht zum Dienstag geht es bei mir los. Sebastian hat mich wohl doch angesteckt haben und jetzt liege ich flach. Ungünstiger hätte es vom Timing her nicht kommen können. Meine Wochenplanen war hinüber. Nachts konnte ich nicht durchschlafen und habe viel am Tag nachgeholt. Weitere Details erspare ich dir an dieser Stelle. Vom Krank sein habe ich die Schnauze voll!

Am Mittwoch geht wie geplant mein Beitrag über zwei asiatische Restaurants in Essen und am Freitag endlich der Post über unseren Kurzurlaub in Greetsiel online. An dieser Stelle bin ich froh, dass ich zuvor die Wochen gut vorgearbeitet habe und der Blog nicht ins leere laufen musste. Was mach ich mit dem Personal Diary? Ausfallen lassen, weil ich nichts zu berichten habe? Ich entscheide mich für den Personal Diary, denn schließlich läuft nicht jede Woche glatt. Es gehört zum Leben einfach dazu und somit auch in den Wochenrückblick, oder wie stehst du dazu?

asiatische Küche in Essen-Rüttenscheid

Kurzurlaub in Greetsiel

Samstag und Sonntag

Nachdem die letzten Tage richtig schlimm waren, merke ich endlich die erhoffte Besserung. Ich fühle mich zwar immer noch schlapp, matschig und wie durch den Wolf gedreht, aber es geht mir ansonsten soweit wieder ganz gut. Ich erhole mich das Wochenende noch, denn schließlich möchte ich nächste Woche wieder vollkommen fit sein. Davor die Woche freute ich mich auf Abwechslung. Jetzt freue ich mich auf den ganz normalen Alltag und auf das Gesund sein. Mein Lieblingstee der Woche: Der Heumann Magentee.

Ich hoffe, dass deine letzte Woche schöner und spannender verlaufen ist. Was hast du feines erlebt?

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Ballerine
    31. Januar 2017 at 10:47

    Du Arme…. schön, dass es dir wieder besser geht! So kommt es halt manchmal. Es ist wahrlich nicht das, was man sich wünscht, aber eben wie im wahren Leben, und davon lebt ein Diary doch auch.
    Ich wünsche dir eine gute Woche, und du hast völlig Recht: es ist schon toll, die Woche einfach gesund angehen zu dürfen 🙂
    Liebe Grüße!

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2017 at 16:58

      Danke. Die neue Woche voller Gesundheit ist auf jeden Fall viel besser!

  • Reply
    amely rose
    31. Januar 2017 at 12:06

    ach du liebes, du arme.
    aber es freut mich, dass es dir wieder besser geht.
    aber auch das ist irgendwie erzählenswert, ich mag diese daries so sehr und freue mich schon auf den nächsten.

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2017 at 16:59

      Danke. Freut mich, dass der Diary trotzdem gelesen wird. Die nächste Woche wird auf jeden Fall wieder spannender.

  • Reply
    Kristine von Stiny-Style
    31. Januar 2017 at 12:13

    Ohje. Zum Glück geht es dir nun besser. Magen-Darm ist echt doof 🙁 ich bin übrigens über Bloglovin auf deinen Eintrag gekommen haha

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2017 at 16:59

      Das finde ich auch. Es ist echt nervig und irgendwann fällt einem die Decke auf den Kopf. Bloglovin ist gar nicht so verkehrt, oder?

  • Reply
    Jenny von Fit and sparkling Life
    31. Januar 2017 at 14:28

    Magen-Darm ist für mich einfach das schlimmste (natürlich von den gängigen Erkrankungen die man so bekommen kann gesprochen!) und Gott sei Dank bin ich davor wirklich jetzt schon einige Jahre verschont geblieben. Mir graut es schon davor, wenn unser Kind irgendwann in den Kindergarten geht und öfter solche netten Sachen mit nach Hause bringt 😉 Gut das du es jetzt überstanden hast!
    Weiterhin gute Besserung und liebe Grüße
    Jenny

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2017 at 17:02

      Eine Erkältung oder Grippe ist auch nicht der Knaller. Ich finde jede Krankheit irgendwie bescheiden, weil man sich einfach nicht gut fühlt. Ich war auch lange nicht mehr krankt. Irgendwie habe ich immer das Glück, dass mich mein Freund ansteckt. Dieses Mal zum Glück „normal“. Sonst läuft es so, dass er Halsschmerzen hat und ich direkt eine Mandelentzündung bekomme. Das Problem mit Kindern kenne ich von meinen Arbeitskollegen. Da kann man nichts machen… Ich bin auf jeden Fall froh, dass es nur kurz und heftig war. Zuletzt hatte ich es am Magen nach Thailand, weil ich mir dort was eingefangen hatte. Naja. Schwamm drüber und weiter geht’s.

  • Reply
    Tamara
    31. Januar 2017 at 18:06

    Oh du arme… gut das es dir wieder besser geht!
    Nach solchen Tagen ist man wieder richtig froh wenn man arbeiten kann und man weiß das man gesund ist. 🙂
    Liebste Grüße Tamara

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2017 at 20:05

      Danke. Ich bin richtig froh 🙂

  • Reply
    Laura
    31. Januar 2017 at 19:20

    Ab und zu läuft alles anders als man geplant hat, aber das ist ja nichts Schlimmes. Schön, dass es dir wieder besser geht! Ich ziehe jetzt nach Mallorca um und es gibt sooo viel zu planen. Diese Woche bin ich also auf die Insel geflogen um mal wieder Sachen rüberzubringen 🙂 Ich wünsche dir noch eine wunderbare Woche! xo Laura

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2017 at 20:06

      Danke. Da hast du sicher ganz viel zu tun. Wie wunderbar!

  • Reply
    Lisa
    31. Januar 2017 at 19:44

    Hi Saskia, es tut mir Leid, dass du krank warst! Manchmal muss man aber einfach mal richtig krank werden, um zu merken, wie gut es einem eigentlich geht. Ich liebe es nach ein paar Krankheitstagen wieder richtig durchstarten zu können! 😀

    Ganz liebe Grüße,
    Lisa

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2017 at 20:07

      Auf jeden Fall. Der Akku ist jetzt wieder voll.

  • Reply
    T.
    31. Januar 2017 at 23:01

    Das klingt interessant, worin prüfst du denn da die Leute?
    Wünsche außerdem Gute Besserung!

    • Reply
      Saskia
      1. Februar 2017 at 5:01

      Das ist der Ausbildungsberuf „Kaufleute für Büromanagement“. Das ist wirklich interessant.
      Danke. Mir geht es inzwischen wieder gut 🙂

  • Reply
    Carrie
    1. Februar 2017 at 7:14

    Oh danke für deinen interessanten Beitrag meine Liebe

  • Reply
    Tina Carrot
    1. Februar 2017 at 10:19

    Oh je, gut, dass es dir wieder besser geht! Mich hat es in der letzten Woche zwar auch erwischt, aber ein Glück war es nur die Erkältung – ich hasse ja Magen/Darm-Geschichten, im letzten Jahr hatte ich fast zwei Wochen mit einer Lebensmittelvergiftung zu tun, das war ziemlich schlimm und reicht mir für die nächsten fünf Jahre! 😀

    Hoffentlich wird deine Woche wie geplant, meine Liebe! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      1. Februar 2017 at 17:22

      Das glaube ich dir. 2015 hatte ich im Thailand-Urlaub ärger mit dem Magen. Dieses Mal war es Gott sei Dank etwas anderes (Bakterien und Virus ist schon ein Unterschied bzw. wirkt sich zumindest bei mir anders aus). Eine Lebensmittelvergiftung klingt auch nicht besser. Ich kann mir vorstellen, dass du genug hast.

  • Reply
    Christine
    1. Februar 2017 at 10:53

    Ich wünsch dir weiterhin noch gute Besserung bzw hoffe, dass du dich jetzt schon wieder noch besser fühlst! Kranksein nervt einfach und wann stimmt schon mal das Timing? Ist einfach immer fies!

    Dankeschön für deine lieben Worte zu meinen letzten Fotos! Und es freut mich, dass dir mein kleines Experiment mit der Anordnung gefallen hat.

    • Reply
      Saskia
      1. Februar 2017 at 17:24

      Danke. Ich fühle mich jetzt wieder richtig gut. Das ist so schön! Das Timing passt tatsächlich nie. Das letzte Mal wurde ich in Thailand krank. Das war auch nicht besser.
      Sehr gerne. Das mit der Anordnung hat mir gut gefallen und auch sonst sind deine Fotos ganz wunderbar!

    Leave a Reply