Personal Personal Diary

Personal Diary KW 4 | 2018

Personal Diary KW 4 2018 Titelbild

Wenn ich auf meine Woche im Personal Diary selbst zurückblicke, dann muss ich heute noch mit dem Kopf schütteln. Eigentlich war es eine gute Woche, aber der Mittwoch macht mich noch immer sprachlos und irgendwie wütend.

Montag

Nachmittags bin ich beim Zahnarzt. Die komischen Schmerzen sind letztendlich ohne Schiene und von alleine weggegangen. Mein Zahnarzt hat noch einmal alles kontrolliert und mir zu meinen gesunden Zähnen gratuliert. That’s it! Was mich freut, ist, dass die Praxis ordentlich renoviert wurde und im neuen Glanz erstrahlt. Sieht richtig nett aus.

Mit meinen roten Flecken, die inzwischen meinen gesamten Oberkörper eingenommen haben, gehe ich noch einmal zum Hausarzt, der mir eine Überweisung mitgibt, damit ich die Flecken doch noch einmal untersuchen lassen kann. So langsam komme ich mir ziemlich alt vor. Mit 30 ist der Lack wohl wirklich so langsam ab.

Personal Diary Zahnarzt

Dienstag

Heute geht es zur Abwechslung nicht mittags in die Kantine, sondern morgens. Eine neue Kollegin feiert ihren Einstand, eine andere ihren Ausstand. Leni kommt nach 3 Monaten zum Glück zurück und bringt hoffentlich ganz tolle Beautyschätze aus USA mit. Meine Wunschliste wird immer länger^^

Personal Diary Frühstück

Mittwoch

Die roten Flecken lassen mir keine Ruhe. Eine weitere ärztliche Meinung muss her und für Hautgeschichten ist das Uniklinikum die wohl beste Adresse. Weil ich um die langen Wartezeiten bestens Bescheid weiß, stelle ich mich schon um 6.30 Uhr an. Dadurch, dass einige inklusive Großfamilie mit 7 Personen vorgedrängelt haben (ich war eigentlich die Nummer 6), kam ich spät dran. Ich war tatsächlich die Nummer 18 und habe auch noch fast ein blaues Auge kassiert, weil sich manche Menschen einfach nicht benehmen können. Der Schock sitzt! Wie kann man geistig nur so rechts rangefahren sein, dass man einen anderen Menschen „in die Fresse schlagen“ möchte. Ich für meinen Teil bin sprachlos, dass eine Mutter von einem 22-jährigen und eine Mutter von einem 4-jährigen Kind so drauf sein können (hab ich so am Rande beim warten mitbekommen).

Es ist so, dass sich die beiden vorgedrängelt haben und mich ein Mann vorlassen wollte, der wusste, dass ich noch vor ihm da war. Das hat den beiden gar nicht geschmeckt. Letztendlich waren sie vor mir dran, was mir eigentlich egal war. Nur die junge Mutter mit ihrem Baby hätte sie aus meiner Sicht vorlassen müssen. Ich bekomme nach insgesamt 5 Stunden dann die Diagnose „Röschenflechte“ und darf nun hoffen, dass sie nach weiteren 3-4 Wochen endlich weggeht. Meine Salbensammlung wird um zwei weitere Cremes erweitert. Auf dem Weg nach Hause haben es sich die „Damen“ nicht nehmen lassen mir noch ein „Da ist sie ja. Jetzt können wir ihr in die Fresse hauen.“ auf den Weg mitzugeben. Hast du auch schon mal sowas erlebt? Ich glaube, ich lebe im falschen Film. Abends bin ich noch mit Papa beim Italiener, der die Story auch nicht glauben kann.

Personal Diary Pizzeria Da Giulia

Donnerstag

Ballett fällt für mich erst einmal weiter aus. Schwitzen durch sportliche Aktivitäten soll unbedingt vermieden werden. Außerdem sieht es ziemlich brutal aus und ohne lange Klamotten würde ich mich dann doch schämen. Ich selbst würde mich ja auch fragen was die andere Person da Komisches hat. Dafür sehe ich meine liebe Freundin Vicky wieder. Nachdem wir uns jetzt Monate (wie konnte das passieren?) nicht gesehen haben, haben wir uns mächtig viel zu erzählen. Nebenbei gehen wir ein wenig shoppen und landen im Kiehl’s Shop. Vicky nimmt eine Augencreme für die Nacht mit und ich ein Leave-in Produkt mit Arganöl für die Haare. Außerdem habe ich noch die Glasflasche vom Titelbild bei Zara Home geshoppt – hübsch, oder?

Personal Diary Kiehl's Shop Essen

Freitag

Mein Freitag ist überraschend anders. Eigentlich hatte ich mir gedacht, dass Wochenende auf dem Sofa einzuläuten. Letztendlich landete ich mit den Eltern von Sebastian im Chilli House. Ich war schon ewig nicht mir hier und bestelle mein Lieblingsgericht: Bratnudeln mit Curry, Rindfleisch, Paprika und Erdnüssen.

Personal Diary Chilli House Rüttenscheid

Samstag

Unser Tag startet im Reisebüro. Für die Hochzeitsreise haben wir uns ein paar Angebote eingeholt. Uffff. Dahin gehend müssen wir noch einmal in uns gehen und gut überlegen, was wir genau möchten. Unser absolutes Traumhotel scheint unbezahlbar. Mal schauen, für was wir uns am Ende entscheiden. Später fahren wir noch nach Kettwig und landen im Logan’s. Sieht richtig nett aus. Sicher auch ein toller Laden für abends. Heute sind wir aber schon eingeladen.

Personal Diary Logan's Kettwig

Sonntag

Die Glamour kaufe ich eigentlich nur immer mit dem Shopping Week Spezial. Die Februar Ausgabe spricht mich an und ich greife sofort zu. Fair Fashion, Öko-Tipps, Green Beauty… Eine richtig tolle Ausgabe! Ich habe wirklich tolle Marken, Klamotten & Co. entdeckt.

Personal Diary Glamour

Blogpost der letzten Woche im Personal Diary

Letzte Woche einen Post auf The S Signature verpasst? Kein Problem! Hier sind die Beiträge der vergangenen Woche im Personal Diary. Die letzte Woche stand ganz im Zeichen der Beauty Kategorie:

Personal Diary Blogposts der letzten Woche

Das war meine Woche im Personal Diary. Wie war deine letzte Woche? Hast du schon Pläne für diese Woche? Ich freue mich schon wie eine Schneekönigin auf Samstag, denn dann darf ich wieder in meine Brautkleider schlüpfen!

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Ballerine
    29. Januar 2018 at 14:04

    Meine Güte, die Geschichte, die du Mittwoch erlebt hast, macht mich sprachlos…. unglaublich. Ich glaube, ich hätte weiche Knie bekommen vor Schreck. Sowas hat mir noch keiner angedroht.
    Darüber hinaus wünsche ich dir gute Besserung (zumindest der Name „Röschenflechte“ klingt hübsch, aber ich weiß, dass das kein Trost ist) und drücke die Daumen, dass die Cremes jetzt helfen.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich dir!

    • Reply
      Saskia
      30. Januar 2018 at 4:57

      Wirklich bekloppt. Ich hätte nicht erwartet, dass sich Menschen bei einem Arztbesuch so benehmen können. Dankeschön. An einigen Stellen sieht es schon schon viel besser aus. Ich denke, dass man in ein paar Wochen nichts mehr davon sieht. Ich wünsche dir auch eine tolle Woche.

  • Reply
    Kristina Dinges
    29. Januar 2018 at 21:01

    Oh mein Gott! Was hast du bitteschön am Mittwoch erleben müssen?!!! Unglaublich das Erwachsene Menschen sich so benehmen können und wieso wird die Dame mit Baby nicht vorgelassen? Ich muss sagen das ich mit meinem Baby bis jetzt immer auf die Mithilfe meiner Mitmenschen zählen konnte. Und der Spruch am Schluss…. So ein negatives und assoziales Verhalten. Und ich denke mir da mittlerweile nur, „die armen Kinder“…. Die haben ja gar keine Chance anders als ihre Eltern zu werden…

    Liebe Grüße Kristina

    • Reply
      Saskia
      30. Januar 2018 at 5:01

      Die Dame mit Baby war sogar mit Mann da und zweiweise hat niemand den Mann zu der Frau durchgelassen. Wie gesagt, es war unglaublich. Die wollen wohl morgens einen Sicherheitsdienst einstellen. Der ist anscheinend dringend nötig, wobei Nummern ziehen für die Anmeldung sicher schon eine Möglichkeit gewesen wäre. Ich frage mich auch gerade wo wie hier sind. Das kleine Baby hat zwischendurch geweint und ich verstehe auch nicht warum nur so wenige sie vorgelassen haben. Traurig. Einfach traurig und mir tun die Kinder auch leid. Die beiden meinten auch während einer Unterhaltung, dass man sich später sicher über ihr verhalten aufregen wird. Warum benehme ich mich dann so?

  • Reply
    Christine
    30. Januar 2018 at 10:31

    Puh, also die Geschichte aus dem Krankenhaus ist ja… krass. Es ist schon immer wieder erstaunlich wie aggressiv die Menschen doch sind! Oftmals auch komplett ohne Grund…
    Ich war vor ein paar Wochen im Krankenhaus, hab da aber eher schlechte Erfahrungen mit bekloppten Ärzten gemacht.

    • Reply
      Saskia
      31. Januar 2018 at 4:57

      Mir ist es auch schleierhaft. Bekloppte Ärzte sind auch ein ganz blödes Thema…

  • Reply
    Cyra
    30. Januar 2018 at 19:07

    Toller Wochenrücklick!

  • Reply
    Anna
    4. Februar 2018 at 13:33

    Ein schöner Wochenrückblick. Die Nummer in der Klinik ist aber echt krass – da kann man nur den Kopf schütteln bei solchen Leuten ! Zum Glück ist alles gut ausgegangen. Ich hoffe ihr könnt eure Hochzeitsreise bald fest machen 🙂 xxx

    • Reply
      Saskia
      5. Februar 2018 at 5:20

      Danke. Stimmt Ich finde es auch heute noch sehr befremdlich, dass man sich so benehmen kann. Dies hoffen wir auch. Wir überlegen immer noch hin und her was wir genau möchten. Thailand ist nun auch wieder im Rennen. Ich bin selbst gespannt.

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.