Personal Personal Diary

Personal Diary KW 39 | 2016

Personal Diary KW 39 2016 Saskia von The S Signature

Heute startet eine Kategorie, die mir sehr am Herzen liegt. Letztendlich ist der ‚Personal Diary‘ nur ein ganz normaler Wochenrückblick. Für mich ist es dennoch eine besondere Kategorie, denn es ist mein ganz persönlicher Wochenrückblick. Ein Tagebuch und Einblick in mein Leben. Mir selbst ist nämlich aufgefallen, dass ich Blogs, die einen Personal Diary (wie auch immer er jeweils bezeichnet wird) integriert haben, besonders gerne lese.

Der Grund dafür ist ganz einfach. Ich finde, dass man so die Person hinter dem Blog besser kennenlernt. Mein Personal Diary soll dich ein wenig mit in meinen Alltag nehmen. Ob es für dich interessant ist und ob dir das Format so gefällt, das entscheidest du.

Montag

Meine zweite und letzte Urlaubswoche ist angebrochen. Mir wird einmal mehr bewusst, wie schnell die Zeit rennt. Ich sitze schon früh morgens vor meinem MacBook und schreibe an meinem ersten Post über meinen Blogger Arbeitsplatz. Mein kleines Highlight des Tages: Mein Freund und ich gehen im Road Stop in Essen Burger essen! Endlich gibt es auch im Road Stop Süßkartoffelpommes. Ich bin ganz verrückt danach.

Personal Diary KW 39 2016 MacBookPersonal Diary KW 39 2016 Road Stop Essen Kettwig

Dienstag

Am Dienstag habe ich das Coming Soon Plugin deaktiviert, um noch rechtzeitig vor dem Blogstart von The S Signature verschiedene Einstellungen vorzunehmen. Ich beschäftige mich den ganzen Tag mit der Search Console von Google und mit Google Analytics.

Das Wetter ist hervorragend und wir beschließen feierlich zu Grillen! Das ganze Jahr über nutzen wir den Grill wohl häufiger als unseren Herd (wobei dies mittlerweile etwas ausgewogener ist). Ich freue mich darüber, dass mein erster Couscoussalat hervorragend schmeckt. Das Grundrezept habe ich aus der Weight Watchers App (meine Inspirationsquelle Nummer 1).

Personal Diary KW 39 2016 Couscoussalat

Mein abgewandeltes Rezept für ca. 6 Beilagen-Portionen Couscoussalat

  • 100 g Couscous
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Bund Lauchzwiebel
  • ca. 200 ml Gemüsebrühe für den Couscous
  • + eine halbe kleine Tasse für das Dressing
  • 1 TL Öl (ich habe Olivenöl gewählt)
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer & Paprikapulver
  • Petersilie

Den Couscous nach Packungsanweisung mit der Gemüsebrühe zubereiten. Nach ungefähr 3-5 Minuten müsste er gequollen sein. In der Zwischenzeit Gurke, Tomate, Paprika und die Lauchzwiebeln waschen und klein schneiden. Für das Dressing Zitronensaft mit Öl und Brühe verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Alles zusammen in einer Salatschüssel vermengen und genießen! Wer mag kann noch etwas Petersilie untermischen.

Mittwoch

Trotz Urlaub werde ich wieder einmal richtig früh wach. Vor Aufregung, dass mein erster Beitrag online gehen wird, kann ich nicht wieder einschlafen. Ich stehe lieber auf. Morgendliches umher wälzen im Bett macht mich nervös. Ich bin stolz wie Oskar nachdem ich auf „Veröffentlichen“ geklickt habe.

Mir ist aufgefallen, dass ich viel mehr online als offline shoppen gehe. Ein freier Tag war die perfekte Gelegenheit, mal wieder in die Stadt zu fahren. Überfüllte Geschäfte kann ich nicht leiden. Am frühen Mittag war es noch sehr angenehm. Zuerst kaufte ich mir in der Buchhandlung das Little Black Book von Sofie Valkiers. Bei Peek & Cloppenburg entdeckte ich ein tolles Bustier von Calvin Klein, welches ich mir direkt in Schwarz und Weiß mitnahm.

Wenn ich in der Stadt bin, dann muss ich immer nach Zara. An Zara komme ich nie vorbei. Im großen und ganzen habe ich nichts besonders entdeckt. Nur eine graue Strickjacke mit Taschen wurde gekauft. Bei Douglas löste ich noch einen Gutschein ein und entschied mich für eine Bodylotion von Clarins und  für einen Reinigungsschaum von Claris. Bei Saturn besorgte ich mir noch ein AUX-Kabel, damit ich im Auto nicht nur Radio oder CD hören kann.

Personal Diary KW 39 2016 Limbecker Platz Essen

Zum Abschluss gibt es ein Eis. Aber nicht irgendein Eis, sondern ein ganz besonders. Bei uns im Limbecker Platz ist im Eingangs- beziehungsweise Ausgangsbereich in Richtung Innenstadt ein Laden, der Smoothies & Co. verkauft. Das selbstgemachte Eis am Stiel hat mich angelacht. Ich ärgere mich darüber, dass ich es nicht schon früher ausprobiert habe. Ich habe mich für Erdbeere entschieden und bin immer noch begeistert!

Donnerstag

Ich bleibe weiterhin Frühaufsteherin und bin ganze 1,5 Stunden vor meinem Schatz wach. Der muss sich erst einmal auf den Weg zum Arzt machen, weil seine Schulter nach dem Sport schmerzt. Es ist zum Glück nur eine Entzündung, die nun mit Spritzen und Tabletten behandelt wird. Ich für meinen Teil nutze die Zeit zum Wäsche waschen und zum Bloggen.

Nach einem wirklich spätem Frühstück (wir hatten um die 14 Uhr) machten wir uns auf den Weg zum Café Livres. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie lange ich dort schon einmal hin wollte. Es hatte sich irgendwie nie ergeben. Das Café hat mich sofort verzaubert. Die Einrichtung ist urgemütlich, der Cappuccino schmeckt hervorragend (mit Bio-Milch!) und meine Ingwer-Chili-Limonade war der Knaller! Ich muss hier wieder hin und weiß schon genau wann!

Personal Diary KW 39 2016 Café Livres in Essen

Freitag

Nach zwei Tassen Kaffee ist mein zweiter Blogpost über meine Beauty Favoriten im September ist online gegangen. Das ist quasi mein letzter Urlaubstag. Ich freue mich, dass mir noch ein langes Wochenende bevorsteht. Nachdem wir am Donnerstag im Café Livres waren, sind wir noch fix zum Buchholz Hof gefahren.

Im Hofladen habe ich (fast) alle Zutaten für meine erste Kürbissuppe eingekauft (das Rezept ist inzwischen online). Solche regionalen Läden haben so viel Charm und das Einkaufen macht richtig Spaß. Ich kaufe nämlich eigentlich überhaupt gar nicht gerne ein. Das übernimmt samstags immer der Herzensmann.

Personal Diary KW 39 2016 Kürbis

Samstag

Nach einer Ewigkeit sehe ich Christina von What to wear in Paris wieder. Wir haben uns mächtig viel zu erzählen. Zwar halten wir online Kontakt, aber ein persönliches Treffen ersetzt das nicht. Wir frühstückten im Café Livres und zogen dann los, um neue Outfitbilder zu shooten. Da sind einige Bilder zusammengekommen. Ich habe für euch Looks festgehalten, die ich die letzten Tage besonders gerne getragen habe.

Als ich am späten Nachmittag nach Hause gekommen bin liegt mein Schatz im Bett und ich geselle mich spontan dazu. Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich tatsächlich einschlafe. Nach 1,5 Stunden Mittagsschlaf (ohh!) werde ich geweckt. Ich bin hungrig. Für mich gibt es als Vorspeise Stuten mit Marmelade und als Hauptgericht meine Kürbissuppe. Eine komische Mischung, aber ich konnte nicht so lange warten bis die Suppe warm wurde. Wir verkrümeln uns ins Wohnzimmer und quatschen bin in die Nacht.

Personal Diary KW 39 2016 Cafe Livres

Sonntag

Es regnet. An diesem Sonntag ist mir das Wetter egal. Ich habe sogar richtig Lust auf Regenwetter. Daheim ist es richtig gemütlich. Ich mache es mir mit einer Ikea Duftkerze im Wohnzimmer gemütlich.

Wir hatten nichts weiter geplant und so widmete ich mich endlich meinen Finger- und Fußnägeln. Die letzten Wochen hatte ich tatsächlich nur Klarlack drauf. Ich habe mich für wicked von Essie entschieden. Der ultradunkle Bordeauxton passt hervorragend zu meiner Herbststimmung. Nach zwei Schichten deckt der Lack perfekt!

Ansonsten ist nicht viel passiert. Mein Freund hat gekocht (grobe Bratwurst mit Kartoffeln und Kohlrabigemüse) und später haben wir uns den Tatort angesehen.

Personal Diary KW 39 2016 Nagellack Wicked von essie

Jetzt bin ich natürlich gespannt wie ein Flitzebogen, ob dir mein Personal Diary gefällt. Falls ja, nehme ich dich gerne Woche für Woche mit und erzähle von meinem Alltag.

You Might Also Like

21 Comments

  • Reply
    Treurosa
    4. Oktober 2016 at 7:26

    Was für ein schöner Wochenrückblick. Ich finde deine neue Kategorie super ansprechend. Deinen neuen Blog bewundere ich immer mehr und fühle mich irgendwie immer unwohler mit meinem vorhandenen Blog. Du bist einfach das beste Beispiel, wie viel besser es gehen würde. Ich denke, ich werde in den nächsten Wochen wenigstens mal mein Design überarbeiten. Das hat mir in der Vergangenheit auch sehr oft geholfen, als ich schon kurz davor war, einen neuen Blog zu starten, bzw. aufzuhören ^^

    Liebe Grüße
    Susanne

    • Reply
      Saskia
      4. Oktober 2016 at 17:31

      Vielen Dank! Überleg dir doch auch, ob du nicht lieber zu WordPress wechselst. Es gibt super Tutorials und um das Design musst du dich dann gar nicht mehr vorrangig kümmern. Die Kosten sind überschaubar (andere Hobbys kosten sicher mehr). Frischer Wind hilft auf jeden Fall immer wieder. Mit dem neuen Design bin ich auch wieder total motiviert dabei.

  • Reply
    Melanie
    4. Oktober 2016 at 8:19

    So ein Wochenrückblick finde ich immer total super, denn ich lese solche Posts auch immer sehr gerne! Schön, dass du diese Kategorie zu deinem Blog hinzufügst :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      4. Oktober 2016 at 17:32

      Ich hoffe, dass ich auch dabei bleibe. So ein Post ist doch sehr arbeitsintensiv. Das meint man gar nicht, aber ich habe wirklich jeden Tag daran geschrieben und bin gefühlt irgendwie gar nicht fertig geworden.

  • Reply
    Nina
    4. Oktober 2016 at 10:10

    Super Kategorie! Ich glaube, ich hätte gar nicht so viel zu erzählen von meinem Alltag. Gut, jetzt gerade hab ich auch eine Woche Urlaub aber ansonsten bin ich ja eigentlich nur auf der Arbeit oder daheim 😀
    Übrigens.. AUX Kabel ist bei mir im Auto ein Muss. Ich bin schon seit Ewigkeiten Premium Kunde von Spotify, bei mir läuft die Musik eigentlich nur noch übers Handy 🙂

    • Reply
      Saskia
      4. Oktober 2016 at 17:33

      Diese Woche geht mein Alltag auch wieder los. Ich denke schon, dass es immer etwas zu berichten gibt. Mal mehr, mal weniger. Jedenfalls werde ich versuchen, jeden Tag ein kleines Highlight zu finden.

      • Reply
        Saskia
        4. Oktober 2016 at 17:34

        Da fällt mir noch ein: Spotify habe ich noch gar nicht. Meine Cousine hat es und mir es schon einmal gezeigt. Das ist wirklich gut. Sie kann mich wohl als „Familienmitglied“ dazu buchen. Das muss ich unbedingt mit ihr besprechen, sobald sie aus London zurück ist.

  • Reply
    Tina Carrot
    4. Oktober 2016 at 12:53

    Liebe Saskia,

    ich persönlich finde solche Wochenübersichten immer total spannend und freue mich darauf, wenn du uns nun jede Woche mitnehmen kannst (ist ja auch immer recht zeitintensiv).

    Und wo ich es gerade lese…ich sollte mich auch mal mit meiner Search Console auseinander setzen….

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      4. Oktober 2016 at 17:35

      Ich werde auf jeden Fall versuchen, dass ich jede Woche berichte. Im Zweifelsfall muss dann mal eine Woche ausfallen. Ansonsten bin ich sehr motiviert die Kategorie ordentlich und regelmäßig zu füllen.

  • Reply
    amely rose
    4. Oktober 2016 at 14:57

    ich liebe wochenrückblicke auch wenn ich selbst irgendwie nie kontinuierlich welche hinbekomme 🙂
    schön ich hoffe du genießt deine letzte ferien-Woche noch
    und danke für das Rezept, ich liebe deine Food-beiträge

    alles Liebe

    • Reply
      Saskia
      4. Oktober 2016 at 17:36

      Das ist auch meine Sorge. Im Urlaub hatte ich jeden Tag Zeit an dem Beitrag zu arbeiten. Hoffentlich gelingt es mir auch im normalen Alltag.

  • Reply
    Julia
    4. Oktober 2016 at 23:14

    Das ist wirklich eine schöne Idee, so etwas lese ich sehr gerne. Jetzt wo ich es bei dir sehe – Kürbissuppe muss ich demnächst unbedingt auch machen 🙂

    • Reply
      Saskia
      5. Oktober 2016 at 5:10

      Auf jeden Fall. Kürbissuppe ist einfach genial 🙂

  • Reply
    Michelle
    5. Oktober 2016 at 8:14

    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Den cd Reinigungsschaum hatte ich auch schon, aber das J&L mag meine Haut irgendwie lieber.
    Richtig toller Post, vor allem mit den Bilder dazu, sehr schön zu lesen.
    <3 michelle

    • Reply
      Saskia
      5. Oktober 2016 at 16:38

      Vielen Dank. Bei meiner Haut konnte ich bislang keinen Unterschied feststellen. Da merkt man direkt, dass jede Haut einzigartig ist.

  • Reply
    Franzi
    5. Oktober 2016 at 10:34

    Sehr schöner Rückblick! 😉 Gefällt mir!
    Liebe Grüße

    • Reply
      Saskia
      5. Oktober 2016 at 16:39

      Das freut mich 🙂 Danke!

  • Reply
    Kirsten
    5. Oktober 2016 at 13:28

    Sehr schön geworden!!! Mir gefällt, dass du jeden Tag einzeln machst und auch im Präsens schreibst. Man bekommt wirklich einen Einblick in dein Leben, das ist schön:o)
    Der neue Blog gefällt mir sowieso sehr!!!
    Glg Kirsten

    • Reply
      Saskia
      5. Oktober 2016 at 16:39

      Danke. Das hat sich irgendwie durch Zufall ergeben. Freut mich, dass es dir hier gefällt!

  • Reply
    Christina
    5. Oktober 2016 at 16:32

    Schöner Rückblick! Es ist toll ein Teil davon und von deinem Leben zu sein:-*
    Bisous bisous Christina

    • Reply
      Saskia
      5. Oktober 2016 at 16:39

      Das freut mich auch, liebe Christina!

    Leave a Reply