Personal Personal Diary

Personal Diary KW 30 | 2018

Titelbild Personal Diary

Für diese Ausgabe vom Personal Diary musst du keine 5 Minuten übrig haben. Ich weiß und mag sie selbst nicht. Die, die immer was am Wetter zu nörgeln haben. Erstens, weil das Thema Wetter ziemlich ausgelutscht ist und zweitens, weil das Wetter es sowieso nicht allen gleichzeitig recht machen kann. Ich für meinen Teil bin durch mit dem Wetter. Zu meiner Verteidigung: Im Büro war Anfang der Woche die Klimaanlage kaputt und wir bewohnen eine Dachgeschosswohnung, die natürlich nicht klimatisiert ist. Aber genug gemeckert. Los geht’s mit dem Personal Diary – just in time.

*Anzeige|Werbung: Das Personal Diary ist mein persönlicher Wochenrückblick. Da ich hin und wieder Empfehlungen ausspreche, Produkte oder Orte verlinke oder Marken nenne beziehungsweise du sie über ein Logo erkennen könntest, handelt es sich um weiblichen Inhalt, der als solcher zu kennzeichnen ist. 

Montag

Bei dieser Hitzewelle weiß ich ehrlich gesagt kaum noch was ich anziehen soll und komme mit dem Waschen meiner „Uniformen“ kaum hinterher. Gerade recht fiel mir das rot-weiße gepunktete Wickelkleid von H&M in meinem Schrank auf. Okay, die Tasche passt nicht so gut dazu, aber wie gesagt, ich bin momentan zu faul, um den Inhalt umzuräumen. Jedenfall fiel mir auf dem Weg vom Parkplatz in Büro auf warum das Kleid in die hinterste Ecke vom Schrank gewandert ist.

Beim Laufen präsentiere ich innerhalb von Sekunden meinen Schlüpfer. Ja! Kein Scherz. Im Büro hab ich es unten zusammengeklammert. Ich wollte doch schon immer einen Druckknopf anbringen lassen und hab da auch noch einen Blazer, an dem der Knopf abgegangen ist. Ich solle man eine Tasche mit den Kleidungsstücken packen, die zur Reparatur müssen. Aber bei über 30 Grad hab ich andere Sorgen.

Personal Diary Outfit of the Day

Dienstag

Das ärmellose Kleid von H&M habe ich diesen Sommer im Sale ergattert. Es ist perfekt für die Arbeit, weil der Stoff schön blickdicht ist. Das Kleid ist perfekt, weil es sich richtig einfach trocknen und bügeln lässt. Es ist unperfekt, weil es vom Sitzen sofort blöde Falten bekommt. Ähnlich wie bei Leinen. Grrrrr. Trotzdem trag ich es lieber als das Kleid von gestern. Es sitzt einfach super.

Personal Diary Outfit Blog weißes Kleid kombinieren

Mittwoch

Tagsüber arbeite ich im überhitzten Homeoffice während sich die Kollegen darüber freuen dürfen, dass die Klimaanlage wieder läuft. Neid! Ja, ich bin richtig neidisch. Am späten Nachmittag kommt mein Papa noch auf ein Kaltgetränk rum und abends holt mich schon einmal mein Schwiegerpapa ab, der heute Geburtstag hat. Sebastian kommt später nach der Arbeit nach. Bei Pizza und Nudeln lassen wir den Abend ausklingen.

Donnerstag

Der Tag fängt richtig gut an. Man könnte meinen, dass ich nur wegen der Klimaanlage länger gearbeitet hätte. So war es natürlich nicht. Es war einfach richtig viel los. Manche Aufgaben können einfach nicht liegen bleiben. Kennt jeder, nur blöd, wenn schöne Sommertage mit Überstunden verbracht werden. Erst dachte ich, dass meine kalten Wraps aus der Kantine „das Bild des Tages“ werden. Aber nein. Am späten Abend ereignete sich ein Highlight!

Ich habe mir kaltes Wasser eingeschüttet und auf einen solchen Untersetzer gestellt. Beim anheben vom dem Glas klebte besagter Untersetzter am Glas fest. Anstatt ich den Untersetzter mit der anderen Hand löse, kam ich auf die glorreiche Idee, ihn abzuschütteln. Tja. Im Glas war kein Wasser mehr. Tisch und Boden waren nass. Selbst meine Hausschuhe stehen unter Wasser. Zum Glück war es nur Wasser, aber in dem Moment hättest du mein Gesicht sehen müssen. Wenn dir selbst auffällt wie doof du eigentlich bist 🙂

Personal Diary Glasuntersetzer Zara Home

Freitag

Nach der Arbeit bin ich so platt, dass ich trotz Hitze einschlafe. Irgendwann holt sich der Körper dann wohl doch was er braucht. Am Abend bin ich wieder fit und Sebastian ist der Meinung, dass wir den Blutmond am Himmel nicht verpassen dürfen. Von der Kamera abfotografiert sieht es ja echt spektakulär aus. In Wirklichkeit war der Mond einfach nur winzig klein und es sah überhaupt nicht spannend aus. Hast du das Naturspektakel verfolgt oder einfach „verpasst“?

Blutmond 2018 Personal Diary Wochenrückblick

Samstag

Bei Immoscout haben wir eine interessante Wohnung entdeckt und heute haben wir sie besichtigt. Wirklich spannend und im Kopf habe ich sie schon eingerichtet. Der Garten ist auf jeden Fall ein Traum. Blöd nur, dass das Preis-/Leistungsverhältnis insgesamt nicht stimmt.

Personal Diary Garten

Sonntag

Unseren heiligen Sonntag verbringen wir bei Freunden mit weiteren Freunden im Garten. Am späten Nachmittag haben wir gegrillt. Genau deswegen liebe ich den Sommer und finde es großartig, dass die gewaltige Hitze eine kleine Pause einlegt. Bitte einmal kurz durchatmen, bevor die nächste Hitzewelle anrollt!

Grillen Personal Diary

Es tut mir immer noch total leid, dass es momentan so gut wie keine neuen Beiträge gibt. Es ist soooo viel in Planung, aber mir fehlt bei der Hitze einfach die Lust. Es ist bei uns in der Bude unerträglich heiß und auf dem Balkon scheint am Nachmittag die Sonne, sodass es dort auch nicht angenehmer ist. Sobald es zeitlich passt, geht auf jeden Fall der nächste Beitrag online und das Personal Diary hoffentlich ab sofort wieder regelmäßig.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Laura
    1. August 2018 at 15:30

    Ich fühle mit dir! Wir haben im Büro ebenfalls keine Klimaanlage und zerfließen momentan alle. Ich wusste ebenfalls nicht was ich anziehen sollte und deshalb habe ich erst einmal meinen Kleiderschrank um eine Coulotte und einen weiteren Rock aufgestockt. Röcke, die übers Knie gehen sind bei mir nämlich Mangelware.
    Ansonsten klingt keine Woche doch wirklich schön. Ich habe den Mond bei der Mondfinsternis leider nicht gesehen, dafür konnte ich die ISS beobachten. Der Nudelsalat am Ende sieht übrigens super lecker aus!
    Viele Grüße,
    Laura

  • Reply
    Talasia
    1. August 2018 at 15:40

    Das rote Kleid ist ja hübsch, aber das mit dem Schlüpfer ja fies 😀 daher trage ich Kleider einfach nie ohne eine „kurze Hose“ drunter. Das ist mir zu heikel 😀

  • Reply
    Ballerine
    2. August 2018 at 11:41

    Die Hitze erschöpft einen so langsam, obwohl ich es wirklich gerne sonnig und heiß habe. Aber allmählich gebe ich mich auch geschlagen…. puh. Regen wäre zB mal schön.
    Ich bin übrigens im Team „auf die Uhr gucken und in der Hand ein volles Glas dabei umdrehen“. Auch nicht so richtig schlau, aber für andere Anwesende sehr unterhaltsam 🙂
    Liebe Grüße!

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere