Personal Personal Diary

Personal Diary KW 3 | 2017

Personal Diary KW 3 2017 Titelbild

Mein Personal Diary unterliegt keinem Redaktionsplan. Mein Wochenrückblick wird tagtäglich mit Inhalt gefüllt. Natürlich gibt es manchmal Termine und ich weiß vorab ungefähr wo die Reise der Woche hingeht. Manchmal dann aber doch nicht, weil plötzlich alles anders kommt als geplant.

Montag

Was für eine Nacht! Ich habe kaum ein Auge zu gemacht, weil Sebastian krank geworden ist und er stündlich aus dem Bett gekrochen ist. Meine Rettung: Heute und morgen darf ich von Zuhause aus arbeiten, weil mein Auto repariert werden muss. Einen Tag vor Weihnachten ist jemand in mein parkendes Auto gefahren und nun wird es gegenüber in der Werkstatt (wirklich praktisch, denn das ist nicht das erste Mal, dass mein Auto dorthin muss). Sebastian ist zum Arzt und ich habe fleißig gearbeitet.

Nach der Arbeit (praktisch am Homeoffice ist, dass ich keine Stunde mehr im Auto sitzen muss) habe ich ihm erst einmal Zwieback besorgt und ich mir eine Ofenpizza. Seit Weight Watchers habe ich keine Salamipizza mehr gegessen. Salamipizza hat zwar nur wenige SmartPoints mehr als eine andere Pizza, aber trotzdem habe ich mir die Punkte lieber für etwas anderes aufgespart. Lecker war’s!

Sebastian schläft den ganzen Tag, ich sitze hier und gehe meine Beitragsentwürfe durch. Dabei fällt mir auf, dass ich ein paar Kategorien auf dem Blog ganz schön stiefmütterlich behandelt habe. Ich hoffe, dass es dir hier bisher abwechslungsreich genug war. Ansonsten schreibe ich an ein paar längst überfälligen Posts und gehe danach früh ins Bett, weil ich merke, dass ich ordentlich Schlaf nachzuholen habe.

Pizza Salami

Dienstag

Die letzte Nacht war leider auch nicht viel besser. Es nützt nichts und ich quäle mich aus dem Bett. Der Kaffee rettet mich. Ich meine zumindest, dass mich Kaffee erst richtig wach macht. Nach der Arbeit versuche ich herauszufinden, ob meine Auto fertig ist und finde es blöd, dass sich die Werkstatt um 16:15 Uhr immer noch nicht selbst gemeldet hat. Letztendlich ist es eine Stunde später zur Abholung bereit und ich flitze schnell rüber.

Neben all Unannehmlichkeiten gibt es auch etwas positives zu berichten. Und zwar hat mich die liebe Melanie von Gold Zeit für den Liebster Award nominiert. Mein Personal Diary bietet sich doch prima an, dass ich ihre Fragen beantworte.

Fragen & Antworten

  1. Welche Blogs lest ihr besonders gerne? Meine Bloglovin-Leseliste ist ziemlich lang. Ich lese eigentlich alle Blogs in meinem Feed gerne. Besonders gerne die Blogs amour de soi von Tina und What to wear in Paris von Christina. Das liegt neben den tollen Inhalten auch daran, dass wir uns persönlich kennen und uns auch privat hin und wieder treffen.
  2. Wie wichtig sind dir Trends? Wenn man sich gerne mit Mode beschädigt, dann spielen Trends unweigerlich eine Rolle. Mir ist wichtig, dass ich nur die Trends mitmache, die mir gefallen. Nicht jedes Experiment glückt, aber dann weiß man es für das nächste Mal besser.
  3. Hast du ein geheimes Talent? Ich selbst würde mich als völlig talentfrei bezeichnen und würde gerne etwas besonders gut können.
  4. Was könnte deiner Meinung nach in der Bloggerszene besser sein? Für mich ist die Blogosphäre völlig ok, wie sie ist. Ich habe mit der „Bloggerszene“ bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.
  5. Planst du deine Blogbeiträge oder entscheidest du spontan? Ich schreibe meine Beiträge bis auf den Personal Diary an den Wochenenden und plane in der Regel ein bis zwei Wochen im Voraus. Ab und an können sich natürlich spontan Änderungen ergeben und Beiträge werden getauscht.
  6. Welche Eigenschaft magst du an anderen Menschen überhaupt nicht? Pauschal kann ich die Frage gar nicht beantworten. Es kommt darauf an wie nah mir die Personen und in welchem Verhältnis sie zu mir stehen. Grundsätzlich mag ich es nicht, wenn Menschen kein Mitgefühl haben und nicht einfühlsam sind. Das kann viel kaputt machen.
  7. Möchtest du mal auf die Fashion Week gehen? Nicht unbedingt. Ich war zwar noch nie dort, aber vermute, dass dieses Event nichts für mich ist. Nichtsdestotrotz würde ich wohl einer Einladung dort hin folgen, denn ich kann mich natürlich täuschen und es gefällt mir vielleicht dort. Ansonsten verfolge ich die Fashion Week gerne im Netz.
  8. Welche Jahreszeit magst du am Liebsten? Jede Jahreszeit hat schöne und schlechte Tage. Grundsätzlich mag ich kein Regenwetter. Da es zu jeder Jahreszeit bei uns auch einmal Regen gibt, kann ich mich nicht festlegen. Modisch betrachtet ist es fast eindeutig der Herbst. Aber nur fast.

Der Liebster Award geht weiter an…

Der Liebster Award funktioniert so, dass er weitergegeben wird. Dafür gibt es ein paar Regeln beziehungsweise einen Leitfaden, den ich etwas angepasst habe.

  • Danke der Person, die dich für den Liebster-Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere maximal 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award.
  • Stelle eine neue Liste mit maximal 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award Blog Artikel.

Punkt 3 ignoriere ich etwas, denn nicht zu jedem Blogger passt derartiger Inhalt. Damit der Liebster Award dennoch weiter geht, stelle ich trotzdem neue Fragen. Du hast einen Blog und möchtest gerne mitmachen? Dann nur zu 🙂

  1. Inwieweit hast du Rituale und Routinen in deinen Alltag integriert? Was läuft bei dir stetig gleich ab und hat sich bewährt?
  2. Tutorials und Hacks sind im Netz sehr beliebt. Gibt es ein Tutorial oder einen Hack, den wir unbedingt ausprobieren müssen, weil du ihn so toll findest?
  3. Welcher deiner eigenen Blogartikel gefällt dir persönlich besonders gut und warum?
  4. Reisepläne: Welches Reiseziel hat bei dir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und gehört auf jede Travel Bucket List?
  5. Instagram, Snapchat, Twitter, Facebook, Pinterest. Welche App benutzt du besonders aktiv und gerne?
  6. Lesestoff: Welche  Zeitschriften & Magazine liest du regelmäßig? Print oder digital?
  7. Es gibt etliche Bloggerplattformen, -clubs und -portale. Welche gehörten zu deinen Favoriten?
  8. What’s in my bag: Wenn der Beifahrersitz piepst, dann weiß ich immer, dass ich meine Handtasche wieder aufräumen sollte. Was schleppst du regelmäßig außer Schlüssel und Handy mit dir rum?
  9. Wer selbst bloggt, der liest oftmals auch gerne andere Blogs. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten (zum Beispiel Bloglovin, Google Friend Connect, Google+, etc.), um Blogs zu folgen. Welche nutzt du am liebsten und würdest sie deinen eigenen Lesern empfehlen?

Falls du Lust hattest meine Fragen zu beantworten, dass lass mir gerne den Link im Kommentarfeld hier! Ich bin gespannt, ob überhaupt wer mitmacht. Jedenfalls bin ich neugierig und hoffe, dass ich mir die Fragen nicht ganz umsonst ausgedacht habe.

Mittwoch

Heute lag eine Bestellung von mir im Briefkasten, an die ich fast gar nicht mehr gedacht habe. Und zwar hatte ich mir vor Weihnachten noch ein kleines Geschenk gemacht und zwei Ketten bei Stilnest bestellt. Einige Blogger haben in Zusammenarbeit mit Stilnest und dem 3D Druckverfahren schöne Schmuckstücke kreiert.

Entscheiden habe ich mich für das „S“ aus der The Alphabet Collection (passt für Sebastian & Saskia sehr gut, oder?) und für eine Weltkarte aus der Globetrotter Treasures Kollektion von Luisa Lion (mit einem heimlichen Reiseziel von mir). Ich finde meine neuen Schmuckstücke richtig schön und freue mich sie dir bald in Aktion zu zeigen. In Wirklichkeit sind sie nämlich noch viel schöner.

Stilnest Letter S und Worldmap

© Bildquelle Stilnest

Donnerstag

Endlich, wirklich endlich! Ich habe meinen Daunenmantel wieder. Nachdem es diese Woche besonders morgens mit um die -5 Grad sehr kalt war, bin ich unendlich froh, dass ich wieder einen warmen Mantel anziehen kann. Die Wollmäntel wärmen einfach nicht so gut wie der Daunenmantel. Die Knöpfe sind alle wieder dran und sauber ist er auch. Der Schneider hat mir für die lange Wartezeit einen ordentlichen Rabatt gegeben, was ich sehr nett von ihm fand.

schwarzer Daunenmantel

Freitag

Nach der Arbeit kaufe ich ein paar Dinge für Sebastian ein, der immer noch unter dem Magen-Darm-Virus leidet. Das mit dem Fieber ist heute zum Glück besser. Danach besuche ich noch meinen Papa. Daheim angekommen mache ich mir schnell eine Kleinigkeit zum Essen (das waren definitiv zu viele Fertigprodukte diese Woche!) und falle übermüdet ins Bett. Es ist echt Käse, wenn man die ganze Woche nicht einmal durchgeschlafen hat.

Rustipani & Selfie

Samstag

Satt Christina beim Umzug zu helfen und zum Geburtstag anzustoßen, sitze ich mit Sebastian in der Notaufnahme. Die Magen-Darm-Geschichte hat sich besorgniserregend zugespitzt (an dieser Stelle gehe ich nicht weiter ins Detail). Der Kaffee schmeckt dort scheußlich und die Tatsachen, dass ich noch nicht unter der Dusche war, macht die Situation nicht besser. Nach einigen Stunden gibt es eine Diagnose und wir haben eine Sorge weniger. Es geht ihm immer noch den Umständen entsprechend schlecht, aber es hätte auch anders ausgehen können.

Personal Diary KW 3 Notaufnahme

Sonntag

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. Ich muss echt viele wichtige Dinge erledigen. Nächste Woche bin ich nämlich Montag und Dienstag nicht im Büro, sondern sitze im Prüfungsausschuss bei der IHK (Kaufleute für Büromanagement, falls es dich interessiert). Weil zwei Ausbildungsberufe zusammengelegt wurden und sich die Prüfungsordnung geändert hat, bedeutet das erst einmal viel Arbeit für uns Prüfer (ich mache das übrigens schon über 10 Jahre und war die ersten Jahre jünger als die meisten Prüflinge). Für die klassische Variante gehe ich die Prüfungsaufgaben durch und kümmere mich insbesondere um die Vorbereitung der Gespräche rund um die Reports für den zweiten Prüfungstag.

Außerdem gehe ich schon einmal ein paar Outfits durch, denn nächsten Mittwoch und Donnerstag bin ich dienstlich im Frankfurter Raum unterwegs. Meine Looks plane ich immer gerne im Voraus, damit es hinterher nicht zu stressig wird. Auch mein Kulturbeutel bestücke ich neu. Denn was du heute kannst besorgen, …

Ich freue mich schon tierisch auf die nächste Woche, die meinen üblichen Alltag etwas aufmischt.

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply
    Carrie
    23. Januar 2017 at 6:58

    Großartiger Beitrag meine Liebe

    • Reply
      Saskia
      23. Januar 2017 at 15:22

      Dankeschön 🙂

  • Reply
    Jimena
    23. Januar 2017 at 7:53

    Die beiden Schmuckstücke sehen ja toll aus, genau mein Geschmack 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena

    • Reply
      Saskia
      23. Januar 2017 at 15:22

      Das finde ich auch 🙂 Ich hoffe, dass ich an der vergoldeten Variante lange Freude haben werde.

  • Reply
    Melanie
    23. Januar 2017 at 8:49

    Ohhh, danke für´s Mitmachen! Deine Antworten finde ich ja super toll und ich freue mich, dass du nun endlich deinen Mantel wieder hast. :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      23. Januar 2017 at 15:23

      Sehr gerne. Grundsätzlich finde ich die Idee dahinter ganz toll. Nur weiß ich leider, dass diese Award-Verteilung nicht bei allen gut ankommt. Ansonsten habe ich gerne mitgemacht und hoffe, dass auch so jemand meine Fragen beantwortet.

  • Reply
    Inga
    23. Januar 2017 at 15:10

    Eine tolle Review!
    Klasse, dass du auch Details aus deinem täglichen Leben auf Fotos festhälst 🙂
    Liebe Grüße
    Inga

    • Reply
      Saskia
      23. Januar 2017 at 15:25

      Danke. Zumindest versuche ich es so gut wie es geht. Oftmals sind es „nur“ Handybilder, weil ich nicht ständig die Spiegelreflex dabei habe. Deswegen habe ich mir anfangs große Sorgen gemacht, ob die Beitragsreihe überhaupt funktioniert.

  • Reply
    Martina
    23. Januar 2017 at 17:42

    Ein super schönes Review. Die beiden Schmuckstücke sehen echt toll aus und ohne dicke Winterjacke, könnte ich jetzt auch nicht mehr aus dem Haus gehen 😉 Ich hoffe deinen Freund geht´s wieder etwas besser.

    Liebe Grüße Martina

    • Reply
      Saskia
      23. Januar 2017 at 19:11

      Danke. Ich mag sie auch total. Ohne richtige Winterjacke geht wirklich nichts mehr. Heute geht es schon was besser zum Glück:)

  • Reply
    Melli
    23. Januar 2017 at 20:23

    Die Ketten finde ich auch wahnsinnig schön. Ansonsten hattest du ja eine wirklich anstrengende Woche. Wenn man nicht richtig schlafen kann, ist man wirklich die ganze Zeit total gerädert.
    Ich wünsche dir eine angenehme neue Woche.
    Liebe Grüße an dich

    • Reply
      Saskia
      25. Januar 2017 at 14:34

      Danke. Fehlender Schlaf ist echt anstrengend. Diese Woche ist es leider nicht besser – eher schlimmer.

  • Reply
    Melina
    24. Januar 2017 at 21:46

    Das klingt nach einer turbulenten Woche- hoffentlich gehts Sebastian wieder besser!
    Liebst, Melina

    • Reply
      Saskia
      25. Januar 2017 at 14:36

      Auf jeden Fall. Sebastian geht es wieder soweit ok. Dafür lieg ich jetzt flach und Pendel zwischen Bett, Sofa und Klo.

  • Reply
    Tina Carrot
    25. Januar 2017 at 12:04

    Oh, das hört sich ja nicht so gut an – ich hoffe, dass es Sebastian wieder besser geht. Gerade jetzt kann er es ja auch gar nicht gebrauchen, er wird ja wahrscheinlich auch wieder für die Mündliche lernen…immer wenn es am wenigsten passt! 🙁 Aber gut, dass es nichts Ernstes ist!

    Und aaaah, das freut mich so – du gehörst auch zu meinen absolut liebsten Bloggerinnen – vor allem, weil du auch privat ein ganz herzlicher, lieber und loyaler Mensch bist! <3 🙂

    Die Ketten finde ich toll, da werde ich gleich mal vorbei schauen – Weltkarte mag ich besonders gern, eventuell gibt es sie ja auch nun noch zu kaufen.

    Ich hoffe, dass diese Woche für euch beide ein wenig besser läuft und du auf deiner Geschäftsreise eine tolle Zeit haben wirst! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      25. Januar 2017 at 14:40

      Gar nicht gut. Sebastian sitzt inzwischen wieder am Schreibtisch. Er wartet immer noch auf die Ladung, die jetzt die Tage eintrudeln müsste. Zum Dank meiner Pflege habe ich mich angesteckt. Jetzt darf er sich um mich kümmern. Im Moment ist verkehrte Welt. Nachts bin ich viel wach und verschlafe fast den ganzen Tag.
      Danke! Ich finde ich auch super nett und wenn man sich persönlich kennt, dann ist es umso schöner 🙂 Die Ketten von Stilnest finde ich ganz wunderbar. Bisher kam ich nur noch nicht dazu, sie auszuführen. Ich hoffe, dass ich nächste Woche wieder fit bin. Krank sein nervt und die Geschäftsreise konnte ich mir von der Backe schmieren! Echt ärgerlich. Aber sowas kommt einfach immer unpassend.

  • Reply
    Stephi
    25. Januar 2017 at 19:23

    Yeeeeha also hast du deinen Daunenmantel endlich wieder bekommen! Ich finde es übrigens super, dass du so spontan bei deinen Wochenrückblicken bist – ich sitze vor meinem Monatsrückblick und weiß gar nicht, wie ich anfangen soll 😄 Da kommt mir mein Leben im Vergleich total langweilig vor.
    Ich hoffe Sebastian geht es mittlerweile wieder besser! 😊

    Liebe Grüße
    Stephi

    • Reply
      Saskia
      25. Januar 2017 at 20:10

      Das wurde auch Zeit, nur kann ich ihn gerade nicht gebrauchen, weil Basti mich angesteckt hat und ich jetzt flach liege. Das ist richtig mies. Vielleicht fasst du dir den Monat über schon ein paar Abschnitte zusammen? Ansonsten würde ich wohl auch am Ende der Woche grübeln was überhaupt passiert ist. Diese Woche fällt es mir leicht. Mehr als mein Bett, das Sofa und nicht zu vergessen das Klo sehe ich diese Woche wohl nicht mehr.

  • Reply
    Kristine von Stiny-Style
    27. Januar 2017 at 0:08

    Ohhje ich hoffe deinem Schatz geht es wieder besser! Mein Schwager war auch deswegen im KH! Magen-Darm ist manchmal echt hart! Schade das du so wenig Schlaf hattest. Es scheint ja nächste Woche aber nicht besser zu werden. Hätte nie gedacht das du in einem Prüfungsauschuss sitzt. Und talentfrei = das bin ich auch in jeglicher Hinsicht 🙂

    • Reply
      Saskia
      27. Januar 2017 at 13:47

      Danke. Ihm geht es schon viel besser. Mir so langsam auch wieder. Ich fühle mich zwar noch etwas „überfahren“, aber es wird definitiv besser. War ja klar, dass ich mich anstecken musste^^
      Bei Prüfungsausschuss war ich leider nur einen Tag, weil es dann bei mir los ging. Die Tätigkeit ist schon sehr spannend und erfüllt ja einen guten Zweck. Ich finde es nicht schlimm, talentfrei zu sein. Aber manchmal wäre es doch schön, etwas ganz besonders toll zu können 🙂

  • Reply
    Julia
    27. Januar 2017 at 14:57

    Ohje, Magen-Darm-Geschichten sind immer schrecklich. Hoffentlich war das das letzte Mal in diesem Jahr. 😉
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply
      Saskia
      27. Januar 2017 at 17:03

      Das stimmt und ich hoffe es auch sehr.

  • Reply
    Kristine von Stiny-Style
    28. Januar 2017 at 9:44

    Ich habe übrigens deine Fragen beantwortet. Du hast sie dir also nicht umsonst ausgedacht 🙂 der Artikel kommt am Montag;)

    • Reply
      Saskia
      28. Januar 2017 at 9:55

      Oh wie schön! Ich freu mich drauf 🙂

    Leave a Reply