Personal Personal Diary

Personal Diary KW 24 | 2017

Personal Diary Titelbild

Es ist schon wieder Montag und Zeit für eine neue Ausgabe vom Personal Diary. Eine ganz normale Woche voller Alltags-Blabla.

Montag

So lange schlafen kann ich unter der Woche eigentlich nie. Der Grund ist, dass mein Tag im Homeoffice beginnt, bevor ich ein dienstliches Meeting in der Nähe habe. Schön ist auch, dass ich nach dem Ausschalten von meinem Rechner keinen Weg mehr mit dem Auto zurücklegen muss und direkt Zuhause in den Feierabend starten kann. Mehr oder weniger zumindest, denn ich kümmere mich erst um die Wäsche, die letztes Wochenende liegen geblieben ist.

Personal Diary Wäsche waschen Montag

Dienstag

Mein Officetag startet wieder im Homeoffice. Zwischendurch habe ich einen Termin und bin dann wieder im Homeoffice. Der Arbeitstag verging wie im Flug. Ansonsten üblicher Dienstagalltag. Kurz zur Bank, bei dm ein paar Sachen besorgen und zur Oma zum Essen. Es gibt leckere Bratwurst mit Kartoffelpüree. Das geht einfach immer und weil ich heute irgendwie noch gar nicht zum Essen gekommen bin, genau richtig!

Personal Diary Essen bei Oma

Mittwoch

Nach der Arbeit lese ich die letzten Seiten im Buch „#TheFashionBlog: Mein Weg ins Modebusiness. In 12 Schritten zum Erfolg.“ von Anouk Jans. Zum Lesen komme ich in letzter Zeit so selten. Am liebsten hätte ich das Buch von „Deutschland jüngster Modebloggerin“ in einem Rutsch durchgelesen (Hintergrundinfo: Ich bin so unglaublich neugierig, dass ich die meisten Bücher an 1-2 Tagen schon ausgelesen haben). Dieses Mal habe ich mehrere Wochen gebraucht und immer nur wenige Seiten geschafft. Wahrscheinlich stelle ich es noch diese Woche im Rahmen meiner Rubrik Reading List vor, sofern ich von dem Verlag die Genehmigung erhalte. Der Post über #TheFashionBlog von Anouk Jans ist inzwischen online.

Personal Diary #TheFashionBlog von Anouk Jans

Fronleichnam

Bis wir uns fertiggemacht haben ist fast mittags. Wir flanieren erst durch Kettwig, trinken hausgemachten Eistee und Limonade im Café am Markt, spazieren an der Ruhr und sehen uns dann spontan eine potenzielle Hochzeitslocation an, die ich schon für mich als Favorit beschlossen hatte. Sebastian ist sofort hin und weg. Hier müssen wir einfach heiraten! Dann machen wir etwas, was vielleicht untypisch ist. Wir reservieren den Laden, obwohl es noch keinen Antrag gab (wir sind fast 10 Jahre zusammen und ich werde sicher nicht Nein sagen). Hört sich vielleicht komisch an, aber wir möchten unbedingt nächstes Jahr heiraten, genau diese Location nutzen und möchten nicht, dass sie dann völlig ausgebucht ist. Oh mein Gott. Ich bin jetzt schon furchtbar aufgeregt.

Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon gepostet habe, dass wir einen Abstecher zum Restaurant Athena gemacht haben. Ich habe mir jedenfalls fest vorgenommen, unserem Lieblingsrestaurant einen Post zu widmen. Was mich immer davon abgehalten hat? Es ist einfach nicht sonderlich „instagramable“ (zumindest habe ich es noch nicht geschafft vernünftige Bilder zu produzieren). Montag gab es im Radio sogar einen Bericht darüber, dass sich heute viele die Restaurants vornehmlich nach der Optik der Location wie auch Gerichte aussuchen. Egal, ob ein Restaurant dadurch geschmacklich wirklich besser ist. Jedenfalls gibt es hier die beste griechische Küche überhaupt. Bei keinem anderen Grieche schmeckt es mir so gut wie hier. Jedenfalls sind wir heute mit einer riesigen Truppe zum Grillabend, der zum Glück nicht völlig ins Wasser gefallen ist.

Restaurant Athena Essen Grillabend

Freitag

Mist. Schon wieder kein Brückentag für mich. Trotzdem möchte ich mich überhaupt nicht beschweren. Der Feiertag gestern war auch so schön. Und natürlich ist die Sache mit der Location einfach genial. Aber erst die Arbeit und dann das Vergnügen. Und Arbeit habe ich heute genug. Ich bin froh, dass ich ein Arbeitskollege zum Mittagessen mitnimmt. Es gibt Fischfrikadellen mit Kartoffelpüree und schmeckt besser als es aussieht. Meinen Abend verbringe ich selbstverständlich auf Pinterest und füttere fleißig geheime Pinnwände.

Personal Diary Kantine am Freitag

Samstag

Heute kommt mich Papa besuchen, bevor er morgen an seinem Geburtstag in den Urlaub fliegt. Gegen Mittag statte ich meiner lieben Oma G. einen langen Besuch ab, der längst überfällig war. Erst trinken wir einen Cappuccino im Wohnzimmer, aber dann zieht es uns raus auf den Balkon. Es ist zwar bewölkt, aber trotzdem angenehm warm. Ich bin erst am späten Nachmittag wieder daheim und gönne mir ein Miniprogramm für meine Nägel. Auf Bügeln hab ich absolut keine Lust. Ein schlechtes Gewissen bleibt, denn spätestens am Sonntag will die Hausarbeit erledigt sein.

Sebastian kommt erst abends wieder nach Hause. Er hatte ein Fußballturnier mit seiner Hobbymannschaft (ich hab ehrlich gesagt nicht geglaubt, dass das Team so lange durchhält). Wir essen noch zusammen (Döner von Bosporus), bevor es relativ früh ins Bett geht, denn morgen haben wir wieder volles Programm.

Personal Diary bei Oma

Sonntag

Papa ist an seinem Geburtstag außer Lande (eine gute Idee, dem ganzen Trubel zu entfliehen), aber wir sind trotzdem eingeladen. Ein Arbeitskollege feiert seinen 50. Geburtstag im Golfclub nach und gleichzeitig seine Abschied. Er wird nämlich die nächsten Jahre für unsere Firma in Shanghai arbeiten. Seine Familie und er freuen sich schon riesig auf die Zeit in deren zweiter Heimat. Daheim angekommen passiert nichts mehr. Nur noch kalt duschen und nichts tun.

Personal Diary Golf & more

Song der Woche im Personal Diary

Nicht neu, aber immer noch so gut. Ich muss das Album haben, denn mir gefallen von Lorde wirklich viele Songs. Ich hab es ja eigentlich nicht so mit Musik und hänge dem Trend wie auch den Neuheiten immer etwas hinterher, aber im Moment höre ich für meine Verhältnisse viel Musik und glaube, dass ich mit meiner Cousine Sabrina noch einmal über das Family Abo bei Spotify sprechen muss (hoffentlich gibt es das überhaupt noch!).

Wie war deine Woche? Was hast du Schönes erlebt? Gibt es schon Pläne für die nächste Woche? Meine Woche ist bis auf Mittwoch (Oma kocht, wenn es regnet oder Tante Christ im Garten, sofern es schön bleibt) und Donnerstag (letztes Mal Ballett vor den Sommerferien) noch ziemlich frei. Zum Glück, denn irgendwie brauche ich doch so langsam aber sicher mal wieder einen Tag auf dem Sofa. Eigentlich bin ich urlaubsreif und muss mal weg. Aber das dauert leider noch bis November etwas. Hast du einen Urlaub in nächster Zeit geplant?

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Ricarda
    19. Juni 2017 at 8:14

    Wieder ein spannender Wochenrückblick! Meine Woche war entspannt mit viel Sonne und das wird diese Woche hoffentlich auch wieder so. Heute Abend haben wir ein Shooting und grillen, morgen gehts zu Meetings und am Freitag dann auf Reisen!

    Ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS

    • Reply
      Saskia
      19. Juni 2017 at 17:26

      Danke. Wirklich? Bei dem Wetter würde ich kein Shooting überleben 🙂 Zumindest haben wir im Büro eine Klimaanlage. Wäre ich doch länger dort geblieben anstatt hier daheim zu schwitzen. Puuuuhhhh. Ich möchte auch gerne wieder grillen, aber unser Balkon kann immer noch nicht genutzt werden. Ich hoffe, dass es nicht mehr lange dauert und die Baustelle bald weg ist. Auf Reisen – das hört sich spannend an!

  • Reply
    Ballerine
    19. Juni 2017 at 8:34

    … und wieder ein schöner Wochenrückblick, danke dafür! 🙂
    Das mit der gebuchten Location war, glaube ich, ein geschickter Zug von euch.
    Ich hatte zum Glück die Woche Urlaub und habe es sogar zuhause geschafft, mich sehr gut zu erholen. Dafür fällt mir der Start in die ganz normale Arbeitswoche um so schwerer, besonders bei dem angekündigten Sommerwetter.
    Dir eine schöne und sonnige Woche, liebe Grüße!

    • Reply
      Saskia
      19. Juni 2017 at 17:28

      Ich habe zu danken 🙂 Das denke ich auch, denn die meisten planen 1,5 bis 2 Jahre im Voraus. Wir haben schon lange genug gewartet und sind beide richtig heiß drauf unsere Liebe so richtig zu feiern. Urlaub ist immer gut. Ich müsste wirklich mal wieder ein paar Tage weg. Zumindest ist für November unser großer Urlaub geplant. Das sind zumindest gute Aussichten. Bei dem schönen Wetter wäre ich auch lieber im Pool oder am See… Aber gut. Vielleicht hält es sich ja auch am Wochenende..

  • Reply
    Melanie
    19. Juni 2017 at 12:43

    Das Buch von Anouk hört sich sehr interessant an. Machst du mal eine Review dazu? :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      19. Juni 2017 at 17:30

      Das ist es. Ich habe meine Rezension schon fertig geschrieben und könnte sie sofort veröffentlichen. Ich muss allerdings abwarten, ob ich eine Genehmigung von dem Verlag bekomme. Also drück fleißig die Daumen 🙂

  • Reply
    Marmormaedchen
    19. Juni 2017 at 22:05

    Was für tolle Neuigkeiten! Ich freue mich richtig für dich. Auch wenn die Reihenfolge vielleicht aussergewöhnlich ist – ohne Antrag die Location zu buchen, finde ich es total süss, dass ihr das einfach so mal spontan gemacht habt! Richtig süss.
    LG Jasi

    • Reply
      Saskia
      20. Juni 2017 at 5:13

      Ich bin total aus dem Häuschen und jetzt schon mega aufgeregt. Auch was den Antrag betrifft, denn der fällt ja deswegen nicht aus und gehört trotzdem dazu. Ich hoffe, dass ich heute weitere Dinge in Angriff nehmen kann, damit wir morgen fix bestätigen können.

  • Reply
    Jessy
    19. Juni 2017 at 22:19

    Ein toller Rückblick. Ich komme in letzter Zeit auch viel zu selten zum Lesen, was wirklich schade ist. Wie fandest du denn das Buch? Sind die Tipps hilfreich?

    Liebe Grüße Jessy

    • Reply
      Saskia
      20. Juni 2017 at 5:15

      Danke. Das ist wirklich schade. Ich lese Bücher gerne an einem Stück durch. Meine Rezension habe ich schon geschrieben und sie wartet nur darauf veröffentlicht zu werden. Hoffentlich kommt noch diese Woche die Rückmeldung vom Verlag.

  • Reply
    Kristine von Stiny-Style
    23. Juni 2017 at 5:36

    Oh wow! Toll das ihr reserviert habt. Das ist ja schon ein halber Antrag würde ich sagen oder? Wir sind im August auch 10 Jahre zusammen und ich kenne es von vielen die so lange zusammen sind: es gibt kaum Anträge. Man beschließt irgendwie einfach zu heiraten. Aber das finde ich auch schön 🙂

  • Reply
    Tina Carrot
    25. Juni 2017 at 0:07

    Liebe Saskia,

    wow, nun bin ich echt aus dem Häuschen und würde dich nun am liebsten drücken – OMG! Das mit der Location ist ja so unglaublich cool und aufregend zugleich. Es freut mich so, dass er die Location ebenfalls mochte und oh man – nächstes Jahr ist es dann soweit! :))))

    Ich kann es kaum erwarten hier von DEM Gespräch zu lesen, freue mich schon wahnsinnig darauf und kann es jetzt schon kaum abwarten deine regelmäßigen Updates zur Hochzeit zu lesen. Das wird eine ganz fantastische Zeit und ich hoffe, dass du uns mit auf diesen Weg nehmen wirst. 🙂

    Hach, #mademyday, wirklich sehr, sehr schöne News. 🙂

    Liebste Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      25. Juni 2017 at 19:28

      Danke, liebe Tina. Das ist wirklich alles total aufregend, auch wenn die Reihenfolge nicht so ganz passt und für viele sicher nicht verständlich ist. Die Updates zur Hochzeit gibt es auf jeden Fall hier im Diary zu lesen. Aber ich denke, dass es sicher auch eine Post-Reihe dazu geben wird. Das Thema beschäftigt mich ja dann doch ziemlich intensiv. Ich hoffe, dass ich zeitlich alles unter einem Hut bekomme 🙂 Ich hab mich auch tierisch über deine Instanachricht gefreut 🙂 Ich schicke dir einen Knutscher!

    Leave a Reply