Personal Personal Diary

Personal Diary KW 22 | 2017

Personal Diary KW 22 2017 Titelbild

Im Personal Diary geht es sommerlich weiter. Herrlich! Eigentlich ist nicht viel passiert und somit gibt es den Rückblick im kurzen Schnelldurchlauf. Nur für meinen Beauty-Friday brauchst du wohl etwas mehr Zeit zum Lesen.

Montag

Sommer pur bei 35 Grad. Die einzige Aktivität heute: Essen zubereiten. Es gibt Wraps mit Frischkäse, Mozzarella, Tomaten, Rucola und Balsamicocreme. Geht schnell und die Wraps liegen nicht so schwer im Magen. Die drei Eis, die ich heute verputzt habe, übrigens auch nicht.

Personal Diary Rucola-Wraps

Dienstag

Oma hat gekocht. Putenoberkeule, Kartoffeln und Rotkohl. Ein Glück, dass es heute nicht mehr so heiß ist wie gestern. Sonst hätte ich mich mit der deftigen Hausmannskost wohl schwergetan. Meine Haut hat aktuell ziemlich viel Lust mich mit Unreinheiten zu nerven. Heute gibt es für sie die Tuchmaske von Balea mit Aktivkohle-Vlies. Salizylsäure und Zink helfen, pickelverursachende Bakterien zu bekämpfen und neue Unreinheiten vorzubeugen.

Personal Diary Tuchmaske von Balea

Mittwoch

Unspektakulär. Das einzige Bild von heute ist von meinen Gemüsefrikadellen aus der Kantine. Falls du ein Rezept für solche Frikadellen auf Lager hast, dann bitte unbedingt mit mir Teilen. Gemüsefrikadellen mit Quarkdip finde ich superlecker und möchte derartige Frikadellen daheim unbedingt bald nachmachen.

Personal Diary Gemüsefrikadelle

Donnerstag

Ich schwänze das Balletttraining. Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich schon ein paar Tage mit dem Kreislauf ein Problemchen habe (ich trinke genug, die Hitze bekommt mir nur nicht so gut), heute länger arbeite und noch auf dem Geburtstag von Schwiegermama in spe bin. Es wäre sonst zeitlich doch zu knapp geworden. Wir sind beim Tasso (Restaurant Athena), den ich schon oft im Personal Diary erwähnt habe.

Personal Diary Restaurant Athena in Essen

Beauty-Freitag

Wuhuuu. Das lange Pfingstwochenende kann endlich eingeläutet werden. Und ganz überraschend werde ich lieb an meinen Maniküre-Termin bei Weiß Kosmetik erinnert. Vanessa fragt, ob ich eine halbe Stunde früher kommen mag. Klar, aber ich hatte den Termin gar nicht in meinen Kalender in der Küche eingetragen. Im Handy schon (es hätte mich noch erinnert), aber so hatte ich ihn nicht auf dem Radar. Prima, denn so muss ich mich heute nicht selbst um meine Nägel kümmern.

Heute entscheide ich mich nicht für einen Lack von Essie, sondern für die Farbe CONFETTI von Orly. Die Marke zieht demnächst mit großem Sortiment ein. Richtig toll. Unterlack, zwei Schichten Farblack und Überlack (der heißt SEC ‚N DRY Quick-Dry Topcoat) sind ungewohnt schnell getrocknet – ohne Dry Drops!

Dieses Mal habe ich auch ordentlich geshoppt, denn ich sammle gerade Sonnenschutz. Das hört sich erst einmal merkwürdig an, aber ich probiere gerade unterschiedliche Produkte mit Lichtschutzfaktor 50 aus. Und weil ich die Marke Payot bei den Behandlungen so gerne mag, sind gleich drei Produkte in meine Einkaufstüte gewandert. Ich stelle sie schon einmal kurz vor, weil zwei davon das Sortiment verlassen.

Sun Sensi Brume Protectrice Anti-âge SPF 50: Dabei handelt es sich um ein Sonnenschutzspray für Gesicht und Körper. Fühlt sich super auf der Haut an und duftet himmlisch! Payot After Sun Zoothing Mist: Das After Sun Spray verlässt gerade das Sortiment. Eine Schande, denn der kühlende Effekt ist richtig angenehm! Sun Sensi Stick Zones Sensibles SPF 50+: Meine Augenpartie ist total empfindlich. Ich habe sie beim Eincremen mit Sonnenschutz IMMER ausgelassen (ein Fehler, ich weiß!). Auch dieser Stick verlässt das Sortiment, aber es sind nur noch wenige Exemplare verfügbar. Für meine Augenpartie ein echter Glücksgriff. Das Sonnenschutzspray habe ich bei parfumdreams entdeckt. Stick und After Sun Spray gibt es noch bei easycosmetic.

An dieser Stelle frage ich mich, warum immer tolle Produkte ein Sortiment verlassen müssen?

Am Ende des Tages freue ich mich auf die Dusche. Heute gönne ich meinen Haaren mal wieder die Olaplex No. 3 Haarmaske, weil meine Haare durch die Sonne doch etwas ausgetrocknet erscheinen. Ich lasse es über Nacht einwirken.

Personal Diary Weiß Kosmetik in Essen und Olaplex No. 3

Samstag

Gestern hat es mit dem Regen angefangen und geht heute früh fröhlich damit weiter. Genau deswegen haben wir für das lange Pfingstwochenende keine konkreten Pläne gemacht. Erst einmal geht es unter die Dusche. Dank Olaplex sehen meine Haare wie neu aus. Zuerst dachte ich sogar, dass mein geplantes Outfitshooting ins Wasser fällt. Eine kleine Preview von dem Outfit zeigt das Titelbild. Gut, dass sich mittags doch noch die Sonne zeigt.

Später sind wir noch im Garten. Der Pool ist eröffnet. Drin war ich nicht. Dafür war es dann doch zu frisch (das Wasser ist eiskalt!). Wir haben Schnitzel, Frikadellen, Grillwürstchen, Kartoffel- und Nudelsalat gegessen und auch den einen oder anderen Sekt getrunken. Schön war es.

Personal Diary Pool im eigenen Garten

Pfingstsonntag

Den ganzen Morgen und Vormittag komme ich nicht in die Gänge. Wir sind erst nachmittags mit Freunden zum Essen im Road Stop verabredet. Nach und nach sind wir immer mehr Leute und landen später wieder im Garten zum Quatschen und gemütlich beisammensitzen.

Personal Diary Road Stop in Essen

Son der Woche im Personal Diary

Find ich gut. Toller Beat, buntes Video – I like!

Das war meine letzte Woche im Personal Diary! Schön, dass diese Woche so entspannt startet!

Wie war deine letzte Woche? Was sind deine Pläne für diese Woche?

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    pooja
    5. Juni 2017 at 10:21

    that facemask tho!

  • Reply
    amely rose
    5. Juni 2017 at 12:09

    Ich mag dieses persönliche Diary. Wundervoll,
    vor allem deine Maske gefällt mir, so eine bräuchte ich auch 😀
    Und bei den Temperaturen hätte ich auch gerne einen Pool.

    alles Liebe deine Amely Rose

    • Reply
      Saskia
      5. Juni 2017 at 12:37

      Danke. Die finde ich wirklich toll. Ich meine, dass sie meine Haut gut unterstützt.
      So ein Pool ist wirklich eine feine Sache und bin froh, dass wir einen nutzen können.

  • Reply
    Tina Carrot
    5. Juni 2017 at 18:41

    Liebe Saskia,

    da freue ich mich doch schon auf deinen neuen Look – der Vorgeschmack sieht super aus, Rot steht dir hervorragend (da muss ich gleich an dein weihnachtliches Kleid denken!). Wir hatten gestern auch noch Glück mit dem Wetter und konnten gestern Abend noch die Zeit nutzen um zu shooten – mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden – erst kurz danach fing dann der Regen an.

    Auf den Pool bin ich ein klein wenig neidisch, meine Wohnung in Düsseldorf hat weder Garten noch Balkon – bei der nächsten Wohnung wird aber alles anders, da brauche ich ganz dringend einen Balkon! 🙂

    Das Lied mag ich übrigens auch total gern, ich höre es immer, wenn ich im Fitnessstudio auf dem Crosstrainer bin – das macht glatt gute Laune. Finde es übrigens toll, dass du deinen Musikgeschmack mit uns teilst – ich persönlich denke ja, dass der Musikgeschmack auch ein wenig was über die Person aussagt und ich habe mich ja lange gefragt, welche Musik du so hörst. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      6. Juni 2017 at 5:33

      Das mit dem Wetter war an manchen Tagen schon schwierig, aber es scheint ja wieder ganz gut zu sein. Hoffentlich wird das nächste Wochenende wieder schön.
      Die Eltern von Sebastian haben bei heißem Wetter auch ständig Besuch von uns (also so auch, aber dann garantiert 🙂 ). Unseren Balkon können wir gerade durch Malerarbeiten nicht nutzen. Ich hoffe, dass es in ein paar Wochen wieder geht, denn ich vermisse ihn schon sehr.
      Mein Musikgeschmack ist eigentlich ganz solide. Ich höre viel Chartmusik und dann auch doch oft auch mal etwas verrücktes. Das traue ich mich kaum hier zu teilen, aber mal schauen. Es wird sicher auch mal einen gewagteren Song hier zum reinhören geben 🙂

  • Reply
    Sandy
    5. Juni 2017 at 19:30

    hört sich nach einer tollen woche an! dein essen sieht total lecker aus 🙂

    Sandy

  • Reply
    Carolin
    5. Juni 2017 at 23:54

    Sehr schöner Rückblick liebe Saskia 🙂
    Das Essen sieht ja so so lecker aus! Und wie cool ist bitte der aufblasbare Flamingo?!

    Liebe Grüße, Caro :*

    • Reply
      Saskia
      6. Juni 2017 at 5:34

      Vielen Dank. Die Flamingo mit den Bechern finde ich auch total genial. Jetzt muss es nur noch richtig heiß werden.

  • Reply
    Jana
    6. Juni 2017 at 5:57

    Die Wraps sehen unheimlich lecker aus, genau das Richtige für heiße Tage! Und mit dem Wetter hatten wir die Woche auch wirklich Glück. Es war zwar oft schlechtes Wetter angekündigt, aber trotzdem wurde es dann immer schön warm und sonnig. Hoffentlich bleibt das so 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

    • Reply
      Saskia
      6. Juni 2017 at 17:26

      Das ist sowieso dann noch schöner, wenn zuerst schlechtes Wetter angesagt ist und es dann doch besser ist. Ich hoffe, dass sich die Vorhersage für nächstes Wochenende noch bessert.

  • Reply
    Carrie
    6. Juni 2017 at 6:56

    danke für deinen wundervollen Rückblick. die Maske muss ich auch probieren

  • Reply
    Tamara
    6. Juni 2017 at 11:21

    Ach, das mit dem Kreislauf kenne ich momentan auch zu gut. Bis sich mein Körper an die Hitze gewöhnt, dauert das immer eine Zeit lang. Deine Wraps sehen so lecker aus, solche werde ich mir heute auch noch zubereiten, jetzt hast du mir richtig Lust gemacht. Wie findest du die Tuchmaske denn von Balea? Bringt die wirklich was? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Tuchmasken generell bei irgendetwas helfen sollen, irgendwie komme ich mit dem Konzept nicht klar 😀

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Reply
      Saskia
      6. Juni 2017 at 17:38

      Sonst hatte ich nie wirklich Kreislaufprobleme, aber das Wetter schwankt ja recht stark und extrem. Vermutlich liegt es daran, dass es nicht langsam wärmer wird, sondern einfach plötzlich heiß ist.
      Ich finde die Tuchmaske von Balea ganz gut. Sonst hätte ich sie mir sicher nicht schon mehrfach nachgekauft. Die Tuchmasken sind mit einem entsprechenden Serum getränkt. Die von Belea auch ausreichend gut, sodass die „Überreste“ noch einmassiert werden können. Soweit ich weiß werden die Inhaltsstoffe in Form einer Tuchmaske länger und gleichmäßiger an die Haut abgeben. Zudem sind die Wirkstoffe in dieser Form luftdicht und unempfindlich gegenüber Licht verpackt. Ob das natürlich mehr bringt, kann ich selbst schlecht beweisen. Ich stelle jedenfalls fest, dass sich meine Haut danach gut anfühlt.

  • Reply
    Doris
    7. Juni 2017 at 16:51

    Die Balea-Maske sieht ja lustig aus 😀 Bei deinen Bildern mit leckerem Essen werde ich immer total hungrig! Ich denke ich mach mir jetzt auch solche Wraps, die sehen echt gut aus 🙂

  • Leave a Reply