Personal Personal Diary

Personal Diary KW 12 | 2017

Personal Diary KW 12 2017

Durch den Personal Diary werden mir die Jahreszeiten erst so richtig bewusst. Die Woche beginnt mit dem astronomischen Frühlingsanfang. Woran ich gemerkt habe, dass wir im Frühling angekommen sind? Eine simple Tatsache: Ich gehe zwar im Dunklen aus dem Haus, aber bei Ankunft im Office ist es tatsächlich draußen hell. Gefällt mir! Eine Sache gibt es doch, die ich am Frühling nicht mag: die Zeitumstellung, die mir oftmals zum Verhängnis wird.

Montag

Das Wetter ist heute ziemlich bescheiden und gar nicht frühlingshaft. Statt zum Trenchcoat hätte ich lieber zur Regenjacke greifen sollen, denn es gibt immer wieder Schauer. Gut, dass ich meinen Schirm nicht vergessen habe und so trocken und den Tag laufe.

Mittags erscheint die Telefonnummer von meiner Oma G. im Display vom Telefon. Im ersten Moment mache ich mir Sorgen und hebe ganz schnell ab. Es geht mir gut. Sie überbringt mir die freudige Nachricht, dass sie mir einen Kuchen gebacken hat. Ein Eierlikörkuchen der Extraklasse! Das Schmuckstück hole ich direkt nach der Arbeit ab. Statt Abendbrot gibt es heute Kuchen.

Eierlikörkuchen von Oma - Personal Diary KW 12 2017

Dienstag

Meine lieben Arbeitskollegen haben gestern von dem Kuchen gehört. Ich teile natürlich gerne. Zum Espresso gönnen wir uns ein Stückchen. Nach der Arbeit bin ich positiv überrascht, denn das Wetter scheint es doch gut zu meinen. Die Sonne lässt sich sogar blicken. Ich bin überrascht, denn ich dachte, dass es die ganze Woche nicht so schön wird.

Ohne ein bestimmtes Objekt der Begierde im Sinn falle ich aus allen Wolken, als ich mich in den Onlineshop von Zara begebe. Ich sehe ihn. DEN TRENCHCOAT. Eigentlich wollte ich ja auf einen klassischen Burberry Trenchcoat sparen, aber der Trenchcoat mit farblich abgesetzten Gürtel von Zara haut mich um. Mein Trenchcoat von Mango hat schon viele Jahre auf dem Buckel, war schon tauschend mal in der Waschmaschine und ist jetzt im Frühling wieder im Dauereinsatz.

Ich habe noch einen schwarzen Trenchcoat im Schrank, den du noch nicht gesehen hast. Das hole ich bald nach, versprochen! Der ist allerdings so ganz anders. Schockverliebt. Was tun? Schnell das Teil in den Warenkorb gepackt und auf Bestellen geklickt. Um die richtige Größe konnte ich mir keine Gedanken machen. Es gibt nur M.  Ich habe wenig Hoffnung, aber hoffe trotzdem, dass er passen wird.

Drück mir bitte die Daumen!

Personal Diary KW 12 2017 Zara Trenchcoat Studio

©Bildquelle: Zara

Mittwoch

Heute startet mein Tag anders als sonst üblich: Nämlich im Homeoffice, bevor ich zum Arzt fahre und mit einem Bild von Ciro. Beim Arzt wird heute Blut abgezapft. Meine Migräne habe ich im Personal Diary nicht mehr erwähnt. Ich habe quasi jeden Tag Migräne und meine App, von der ich dir erzählt habe, schlägt schon Alarm. Demgemäß war es höchste Zeit, dass ich mal wieder den Doc aufsuche. Ich bin gespannt, ob das Blutbild irgendwelche Auffälligkeiten zeigen wird. Ansonsten soll ich mein Migränetagebuch weiter führen.

Danach mache ich mich weiter an die Arbeit und später bin ich mit meiner Cousine Sabrina bei Oma. Sie kocht heute für uns Milchreis. Ich habe ganz vergessen, wie gut Milchreis mit Zimt und Zucker schmeckt! Pappsatt geht es später als sonst nach Hause. Heute schalte ich tatsächlich beim Bachelor rein. Ich habe die ganzen anderen Folgen nicht gesehen und das Spektakel nur über die Glamour-Kolumne verfolgt. Hast du dir die Sendung auch angesehen?

Personal Diary Outfit of the Day und Ciro

Donnerstag

Überraschung! Mein Wochenende startet schon heute. Ich habe mächtig viel Hausarbeit zu tun und habe ein kleines Beautyprogramm vor mir. Morgen heiratet nämlich mein Papa und dafür bereite ich mich schon einmal vor. Meine Bestellung von Zara kommt an. Der Mantel ist viel zu groß. So groß, dass ich nicht weiß, wem er überhaupt passen könnte. Schade!

Gut, dass ich mir noch ein paar weitere Sachen bestellt habe. Ich behalte die Pantolette mit Schmuckperlen (hoffentlich kommt bald der Sommer), einen süßen Kitten Heel mit offener Verse und eine rot-weiß gestreifte Bluse mit Bindegürtel.

Abends bin ich noch wie jeden Donnerstag beim Ballett und tobe mich aus.

Personal Diary Trenchcoat von Zara

Freitag

Heute ist der große Tag von Papa und Claudia. Nach der standesamtlichen Trauung fahren wir zum Italiener und sind im Anschluss bei Sonnenschein im Garten. Es gibt Sekt und Kuchen. Der Tag, der früh angefangen hat, vergeht wie im Flug.

Outfit Hochzeitsgast Personal Diary KW 12 2017

Ketten: Stilnest
Trenchcoat: Zara
Spitzenkleid: Hallhuber
Strumpfhose: Bataillon Belette
Handtasche: Gucci
Pumps: Hallhuber

Samstag

Migräne. Den ganzen Tag verbringe ich im Bett und schlafe. Heute ist der Wurm drin.

Sonntag

Das was ich gestern verpasst habe, soll heute nachgeholt werden. Sebastian fährt mit mir los ein Outfit für den Blog schotten, wir sind in Kettwig, fahren nach Werden, spazieren am Baldeneysee und gehen später in der See-Bar ein Schnitzel essen.

Der Tag ist einfach nur wunderschön. Trotzdem muss ich meckern. Die Zeitumstellung ist nichts für mich! Selbst bei einer Stunde habe ich Jetlag. Und bei der Sommerzeit ist ja doppelt gemein, dass uns eine Stunde geklaut wird. Wenigstens bleibt es es noch länger hell. Auch gut, oder?

Personal Diary KW 12 2017 Kirschblüten

Das war meine ereignisreiche Woche im Personal Diary. Auch wenn es mir nicht jeden Tag ganz so gut ging, fand ich sie insgesamt schön. Das Wetter tut einfach gut. Ich hoffe, dass du auch eine tolle Woche hattest. Was war bei dir los?

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply
    Carrie
    27. März 2017 at 7:13

    Danke für deinen tollen Rückblick. Die Torte sieht Mega lecker aus.

    • Reply
      Saskia
      27. März 2017 at 17:29

      Sehr gerne. Das war sie – meine Oma hat es einfach drauf und der Kuchen war ruck-zuck aufgegessen.

  • Reply
    Sarah
    27. März 2017 at 10:26

    Tolles #ootd – gefällt mir richtig gut 🙂

    Lieben Gruß,
    Sarah

    • Reply
      Saskia
      27. März 2017 at 17:29

      Vielen lieben Dank!

  • Reply
    pooja
    27. März 2017 at 12:20

    cake looks yummy

  • Reply
    Carina
    28. März 2017 at 11:41

    Das hört sich nach einer super aufregenden Woche an. Hoffentlich hilft die Blutabnahme um vielleicht in Zukunft besser mit deiner Migräne umgehen zu können.

    -xx, Carina

    • Reply
      Saskia
      28. März 2017 at 20:12

      Leider nicht wirklich. Zumindest bis jetzt nicht. Das Ergebnis verwirrt mich eher, aber erst einmal abwarten und Tee trinken. Das Frühlingswetter leistet auf jeden Fall gute Arbeit 🙂

  • Reply
    Carisity
    28. März 2017 at 15:35

    Was für ein schöner Rückblick, liebe Saskia! ich habe tatsächlich noch keinen Wochenrückblick gelesen, in dem von jedem Tag berichtet wurde:) Gefällt mir allerdings sehr gut!
    Deine Outfits fand ich ganz besonders schön!

    Liebste Grüße,
    Carolin

    • Reply
      Saskia
      28. März 2017 at 20:13

      Dankeschön. Ich kenne auch andere mit einer solchen Struktur und mochte es einfach. Manchmal habe ich nur Angst, dass mein Alltag nicht sonderlich spannend für euch ist. Aber anscheinend kommen die Beiträge doch sehr gut an 🙂 Das freut mich natürlich sehr.

  • Reply
    Kristine von Stiny-Style
    28. März 2017 at 19:59

    Ohje das tut mir Leid das deine Migräne im Moment so heftig ist Saskia. Ich kann dir da gut nachfühlen. Aber du meintest ja der Arzt hätte sich nicht gemeldet gell? Vielleicht solltest du doch mal anrufen? Bei meinem habe ich angerufen und bei mir ist der Eisen-Wert am untersten Limit. Nehme seit dem Tabletten und muss sagen mir geht es jetzt schon merkbar besser nach diesen paar Tagen. Der Kuchen von deiner Oma sieht toll aus und die Hochzeit deines Vaters hört sich toll an!

    • Reply
      Saskia
      28. März 2017 at 20:16

      Mir geht das auch richtig auf die Nerven. So langsam werde ich deswegen richtig zickig. Man ist dann immer so gerädert und der Tag nicht so wie geplant. In diesem Monat war es echt heftig. Ich hätte nicht gedacht, dass ich die App so häufig brauchen werde.
      Meine Blutwerte sind soweit super gut. Alles im grünen Bereich. Nur ein Wert war auffällig und jetzt muss ich erst mal einen Termin beim Facharzt finden. Als Kassenpatient gar nicht so einfach. Heute bekam ich als Antwort, dass ich mich im Juli für einen Termin im Jahr 2018 melden soll. Geht’s noch?
      Der Kuchen ist wirklich genial. Ich esse gar nicht so übertrieben gerne Kuchen, aber der von Oma ist immer perfekt. So fluffig und saftig. Einfach genial 🙂 Mein Vater ist auch mehr als glücklich 🙂

      • Reply
        Kristine von Stiny-Style
        28. März 2017 at 20:49

        Du das kann ich echt nachvollziehen. Vorallem wenn der Tag dann nicht wie geplant angegangen werden kann. Alles bleibt stehen und liegen. Nichs was man vorhatte kann gemacht werden. Das kotzt dann noch zusätzlich an. Ohje wem sagst das. Aber das dich erst im Juli melden sollst und dann noch für nächstes Jahr ist echt heftig. Gibt es vielleicht einen anderen Facharzt in der Richtung in der Nähe? Ich würde da vielleicht mehrere abtelefonieren. Vielleicht klappt es bei einem anderen ja schneller.
        Ich bin auch nicht so der Kuchen-Esser. Aber Omas sind da ja auch richtige Talente. Kann mir gar nicht vorstellen das ich das später mal als Oma auch nur ansatzweise so gut hinbekomme *lach*

        • Reply
          Saskia
          29. März 2017 at 4:58

          Stimmt. Das habe ich jetzt auch vor nur kann ich während der Arbeit nicht ständig privat telefonieren. Oft ist es ja so, dass das Erreichen auch gar nicht so einfach ist. Ich habe die Aufgabe jetzt delegiert und hoffe, dass ich heute zu einem Termin komme, der nicht erst nächstes Jahr ist.
          Mit den Original-Rezepten funktioniert es. Meine Oma hat mir schon einige Tipps und Tricks verraten, die tatsächlich funktionieren.

  • Reply
    Ballerine
    29. März 2017 at 8:24

    Ich finde deinen Wochenrückblick nie langweilig, im Gegenteil. Es ist halt normaler Alltag, so wie wir ihn doch alle haben, und es ist schön, dass du uns teilhaben lässt.
    Für deine Kopfschmerzen-Odyssee wünsche ich dir viel Glück und langfristig sowieso gute Besserung. Hoffentlich findest du vor 2018 einen Facharzt. Sowas habe ich echt noch nie gehört, da weiß man gar nicht, ob man lachen oder weinen soll.
    Was ist denn mit dem Mantel von Zara los?! Wer soll den denn anziehen können? Ich würde, genau wie du, komplett drin versinken!
    Dir noch eine schöne Restwoche, ganz liebe Grüße!

    • Reply
      Saskia
      30. März 2017 at 5:19

      Dankeschön. Ich würde auch sagen, dass er ganz normal ist. Ich denke nur, dass in anderen Wochenrückblicken mehr los ist und sie deswegen vielleicht spannender sind. Aber ich überleg ja noch, mit was ich den Diary noch spannender machen kann.
      Diese Woche hatte ich zum Glück noch keine Kopfschmerzen. Das ist schon einmal gut. Das wird sicher funktionieren. Irgendwie habe ich nur gerade keine Zeit, ständig in irgendwelchen Praxen anzurufen. Bei Fachärzten dauert es als Kassenpatient ja oft länger, aber bald 1 Jahr ist schon echt heftig.
      Der Mantel ist echt komisch. Auf den Bildern hat er mir so gut gefallen. Da hätten mindestens 3 oder 4 von mir ein gepasst. Das sah nicht aus. Mal schauen, ob ich irgendwann noch einen anderen finde, der mir so gut gefällt.
      Dir wünsche ich auch noch eine schöne Restwoche!

  • Reply
    Tina Carrot
    3. April 2017 at 20:38

    Liebe Saskia,

    dein Look für die Hochzeit deines Vaters war wunderschön – auch hier passte die Handtasche ja mal wieder perfekt, wirklich toll!

    Schade nur, dass deine Migräne so schrecklich ist zur Zeit – ich kenne mich da leider gar nicht aus, aber so langsam mache ich mir ein wenig Sorgen, das scheint ja nicht normal zu sein. Hoffentlich findet dein Arzt bald die Lösung des Problems, ich drücke dir ganz doll die Daumen!

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      3. April 2017 at 20:52

      Dankeschön. Das stimmt. Ich habe mich in das Kleid sofort verliebt, weil es so gut zu meine Haaren und der Tasche passt. Für kältere Frühlingstage ist es perfekt.
      Das mit der Migräne ist momentan wirklich nicht mehr normal. Es gab schon immer hin und wieder schlimmere Phasen. Jetzt habe ich es damals nicht regelmäßig aufgeschrieben und man erinnert sich selbst tatsächlich nicht mehr gut daran. Wenn ich mir in der App mein Schmerztagebuch ansehe wird mir auch ganz anders. Ich soll wohl mal wieder zum Neurologen, aber dahingehend wurde erst alles untersucht inklusive MRT. Bei Migräne ist das Problem, dass es alles sein kann. Mein Blutbild war zuletzt ja auch gut. Zumindest habe ich keine Mangelerscheinung, die für die Migräne verantwortlich sein könnte. Vielleicht ist es auch einfach eine Kombination aus verschiedenen Dingen wie Stress. Ich bin gespannt, ob das jemals herausgefunden wird.

    Leave a Reply