Fashion Frühlingsoutfits

Outfit Hochzeitsgast {perfekt gestylt zur Frühlingshochzeit}

Outfit Hochzeitsgast - perfekt gestylt zur Frühlingshochzeit

Hochzeiten sind immer wieder ein wunderbarer Anlass sich ordentlich in Schale zu werfen. Gibt es etwas Schöneres als die Liebe zweier Menschen zu feiern? Bei uns im Familien- und Freundeskreis sagt eins nach dem nächsten Pärchen „Ja, ich will!“.

Bei all den Stylingregeln ist es gar nicht so einfach, ein passendes Outfit als Hochzeitsgast für den Tag der Tage zu finden. Auch ich habe mich schwergetan, das perfekte Kleid für mich zu finden. Ich hatte bereits eine vage Vorstellung in meinem Kopf, aber keins der anprobierten Kleider war ein Volltreffer.

Outfit Hochzeitsgast: Meine Anforderungen an das perfekte Kleid

Bei der Wahl der Farbe stand für mich sofort fest, dass ich kein Weiß/Creme, eine Signalfarbe und auch kein Schwarz tragen möchte. Ein weißes oder cremefarbenes Kleid ist auf jeden Fall der Braut vorbehalten, eine Signalfarbe zieht zu viel Aufmerksamkeit auf sich (wer möchte schon der Braut die Schau stehlen) und Schwarz ist die Farbe der Trauer. Ich war gleich Feuer und Flamme für einen Pastellton. Zartes Rosé, frisches Hellblau oder Mintgrün sollte mein Kleid sein! Das sind für mich die perfekten Farben für eine Frühlingshochzeit.

Bei der Länge des Kleides war ich gar nicht sonderlich festgelegt – nur zu kurz sollte es nicht sein. Ich habe bei der Suche zumindest gehofft, dass ich ein längeres Kleid finde, weil ein solches letztendlich doch eleganter und angezogener aussieht. Von meiner Größe (ich bin rund 1,60 m klein) ließ ich mich nicht abschrecken und probierte mich fleißig durch das Kleidersortiment sämtlicher Kaufhäuser. Vokuhila, bodenlang, midi oder über dem Knie – alle Längen waren dabei.

Was ich gelernt habe: Probieren geht über Studieren. Niemals einen Schnitt oder eine Länge von vornherein ausschließen! Ich hatte im Personal Diary ja schon verraten, dass ich in den Geschäften nicht fündig wurde. Stattdessen war meine Bestellung bei Zalon ein voller Erfolg. Meine Stylistin Maria hat alle meine Wünsche zu 100 % erfüllt. Der Beitrag ist, falls es jemand annehmen könnte, NICHT in Kooperation entstanden! In das Kleid von L. K. Bennett hatte ich mich sofort verliebt (der Preis ist zwar überirdisch hoch gewesen, aber das Budget hatte ich vorher nicht eingeschränkt, was möglich gewesen wäre). Man sieht sofort, dass das Model 1,80 m groß ist und ich deutlich kleiner bin. Von der Passform und Länge mag ich es an mir trotzdem total gerne.

Outfit Hochzeitsgast: Wie wird mein Look wetterfest?

Mit nur einem Kleid ist das Outfit noch lange nicht perfekt. Leider können die Hochzeitspaare im Vorfeld kein schönes Wetter fix dazu buchen. Ich wusste, dass ich mein Kleid bei mehreren Hochzeiten anziehen möchte und eventuell die eine oder andere Hochzeit wettertechnisch auch ins Wasser fallen kann. Vorbeugen ist hier das Zauberwort!

Der Blazer im zarten Rosé (auf den Bildern sieht er irgendwie so farblos aus – es ist in Wirklichkeit eine schöne Nuance, die toll zum Kleid passt) ist perfekt bei einer kirchlichen Trauung (Stichwort „bedeckte Schultern“) und spendet zudem etwas Wärme, weil man ja doch oft teilweise draußen ist. In einem Cremeweiß-Farbton, der der Ecrufarbe der Handtasche von Mango ziemlich nahe kommt, habe ich notfalls noch einen leichten Frühlingsmantel in petto.

Auch bei dem Schuhwerk wusste ich gleich, dass ich lieber auf eine zehenfreie Variante verzichte. Pumps sind definitiv die bessere Wahl, wenn man zu einer Strumpfhose greifen muss. Bei Sandalen oder Peep Toes würde es dann doch ziemlich bescheuert aussehen. Zumindest empfinde ich es so. Roséfarbene Ballerinas für die späten Stunden hatte ich für den Notfall in einer separaten Tasche mit dabei. Bis jetzt musste ich die Pumps von Kiomi nicht unbedingt wechseln und habe sie immer erst auf dem Rückweg im Auto ausgezogen. Bei einer Absatzhöhe mit 9 cm für mich nicht selbstverständlich.

Outfit Hochzeitsgast: Den Look mit Accessoires abrunden

Wie sonst auch setze ich auch als Hochzeitsgast auf meine persönlichen Klassiker. Dem Modeschmuck habe ich den Rücken gekehrt und trage mit Vorliebe lieber hochwertige Schmuckstücke. Bis auf Ohrringe (werde in der Regel meisten durch meine Haare verdeckt), die beiden Ketten und ein paar Ringe trage ich nichts weiter. Auffälliger Schmuck würde das Outfit nur überladen. Auch eine Uhr wäre mir zu viel gewesen.

Outfit Hochzeitsgast - perfekt gestylt zur FrühlingshochzeitOutfit Hochzeitsgast - perfekt gestylt zur FrühlingshochzeitOutfit Hochzeitsgast - perfekt gestylt zur Frühlingshochzeit

Saskia, wann heiratest ihr?

Sebastian und ich möchten definitiv heiraten. Der lang ersehnte Antrag lässt noch auf sich warten, aber ich rechne noch in diesem Jahr damit. Es ist ja nich so, dass wir uns nicht über das Thema unterhalten würden. Gerade, weil es im Familien- und Freundeskreis so aktuell ist. Ich kann nur dazu sagen, dass ich mich schon mega auf eine Hochzeit freue. Natürlich geht es auch ohne Ehe – für mich ist es trotzdem etwas ganz besonderes.

Im Gegensatz zu allen anderen, die sich nur für eine standesamtliche oder zusätzlich eine freie Trauung entschieden haben, möchten wir kirchlich heiraten. Ich renne nicht laufend in die Kirche, aber in schlechten Zeiten bete ich. Nicht unbedingt für mich, aber für andere. Die Kirche ist ein besonderer Ort und der Glaube ist mir durchaus wichtig. „Anders wichtig“ als es früher einmal, aber dennoch so bedeutsam, dass ich auf eine kirchliche Trauung nicht verzichten möchte.

Outfit Hochzeitsgast - perfekt gestylt zur Frühlingshochzeit

Fotolocation: Jagdhaus Schellenberg

Bicolor Goldcreolen: Christ
Blazer (Farbe Rose): Kiomi
Ballkleid SELENE: L.K. Bennett
Goldene Halsketten: Stilnest (Affiliate Link)
Goldener Ring mit Stein: Guide Maria Kretschmer
Umhängetasche (Farbe Ecru): Mango
Pumps (Farbe Blush): Kiomi

Wie gefällt dir mein Outfit?
Kaufst du dir jedes Mal etwas Neues, wenn du zu einer Hochzeit eingeladen bist?

Sicher kommt es darauf an, ob es sich um unterschiedliche Gäste handelt oder man immer wieder auf die selben Gesichter trifft. Bei mir sind es bisher immer völlig unterschiedliche Hochzeitsgesellschaften und daher finde ich es absolut in Ordnung, wenn ich mein Outfit mehrfach trage. Ich fühle mich wohl und das ist wohl ein ganz wichtiger Punkt. Wohlfühlen, den Tag genießen und Spaß mit dem Brautpaar haben!

In diesem Sinne wünsche ich dir ein ganz tolles Wochenende. Ich bin heute wieder Hochzeitsgast und werde ganz bestimmt im nächsten Wochenrückblick darüber berichten! Welches Outfit ich trage ist logisch, oder?

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply
    Melanie
    12. Mai 2017 at 8:43

    Wow, was für ein eleganter Look! Die hellen Farben mag ich sehr :-*

    Melanie

    • Reply
      Saskia
      12. Mai 2017 at 9:02

      Vielen lieben Dank.

  • Reply
    Christine
    12. Mai 2017 at 12:07

    Ein wunderschönes Kleid! Die Farbe würde mich auch sehr, sehr gut gefallen.
    Und da ich sogar noch etwas kleiner bin als du, kenne ich das mit der Größe und den Schnitten/Längen von Kleidern nur zu gut…

    • Reply
      Saskia
      13. Mai 2017 at 8:50

      Danke. Zur Not muss man sich einfach etwas zu langes auch mal kürzen lassen. Das habe ich früher oft mit Hosen gemacht, weil die ja auch oft einen Kilometer zu lang sind, wenn man die Länge nicht wählen kann.

  • Reply
    Lisa
    12. Mai 2017 at 16:53

    Dein Outfit sieht einfach so toll aus und die Fotos finde ich klasse.
    Ich wünsche Dir einen tollen Freitag.
    Liebe Grüße Lisa <3

    • Reply
      Saskia
      13. Mai 2017 at 8:50

      Vielen lieben Dank. Dir auch ein tolles Wochenende.

  • Reply
    Tamara
    12. Mai 2017 at 20:27

    Ein sehr schönes elegantes Kleid. 🙂
    Einfach perfekt für eine Hochzeit.
    Ich kaufe mir immer was neues, ist ja auch ein guter Grund. 😉
    Ich kann dich verstehen das du schon ganz ungeduldig auf deinen Antrag wartest wenn alle um dich heiraten….. Mir geht es im Moment ganz genauso. 😉
    Liebste Grüße Tamara

    • Reply
      Saskia
      13. Mai 2017 at 8:54

      Vielen Dank. Das stimmt. Ich würde wohl auch öfter etwas Neues kaufen, wenn mir die Auswahl an Kleidern gut gefallen hätte. Die meisten haben meinen Geschmack nicht getroffen und ich bin einfach froh, dass ich wenigstens überhaupt ein so tolles Kleid gefunden habe.
      Geduld ist nicht so ganz meine Stärke. Ich weiß ja, dass es einen Antrag geben wird und sicher noch in diesem Jahr. Das macht mich gleich doppelt nervös, weil ich ja überhaupt nichts weiter weiß. Er sagte nur, dass er zumindest gedanklich alles geplant hat und bereits Freunde eingeweiht sind. Ich bin soooooo gespannt.

  • Reply
    Patty
    12. Mai 2017 at 22:10

    Ein wirklich wunderschönes Kleid. Ich war vor kurzem auch auf einer Hochzeit und hatte davor überhaupt keine Ahnung was ich anziehen sollte. Deshalb habe ich mir direkt mal zwei neue Kleider bestellt die wirklich super günstig waren. Ich finde es immer schön wenn man lange Kleider an solchen Anlässen trägt. Bei der Farbe bin ich komplett deiner Meinung, ich finde auch das nur die Braut weiß tragen sollte 🙂

    Liebe Grüße
    Patty

    • Reply
      Saskia
      13. Mai 2017 at 8:57

      Vielen Dank. Hätte ich mich vor ein paar Wochen für das günstigere Kleid entschieden, dann hätte ich sicher auch mehrere. So werde ich wohl bei diesem Kleid bleiben. Es war für mich die beste Entscheidung. Jedenfalls wurde ich bei jeder Gesellschaft schon angesprochen, dass das Kleid verdammt toll aussieht. Ich liebe es ja so 🙂
      Auf jeden Fall. Es gibt sie tatsächlich. Die, die Weiß tragen. Das habe ich erst gestern erlebt. Dabei interessiert mich auch nicht, ob es mit der Braut wohlmöglich abgesprochen war. Ich musste die Frau im weißen Kleid irgendwie die ganze Zeit beobachten und innerlich mit dem Kopf schütteln.

  • Reply
    Tina Carrot
    14. Mai 2017 at 1:03

    Liebe Saskia,

    ich bin hin und weg von deinem Outfit als Hochzeitsgast – du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Das Kleid ist der Wahnsinn und war auf jeden Fall die richtige Wahl, es passt perfekt zu dir und man sieht dir an, wie wohl du dich fühlst. Auch die Ergänzungen wie Blazer und Pumps passen perfekt – rundum gelungen.

    Und du kannst dir nicht vorstellen wie sehr mich die Worte zu eurer Planung gefreut haben – ich habe mir schon fast gedacht, dass dieses Jahr ganz besonders werden könnte…jetzt fiel ja einiger Ballast ab! 🙂 Auf eure Traumhochzeit freue ich mich schon sehr!

    Bei mir ist es so, dass ich bei Hochzeiten meist schaue, dass ich nicht nacheinander den gleichen Look trage – es sei denn, dass ich ihn absolut liebe und die Gesellschaften sich unterscheiden. Die nächste Hochzeit steht bei uns im September an, da freue ich mich schon drauf. Ich hätte es ja früher nie für möglich gehalten, aber mittlerweile liebe ich Hochzeiten und ich finde es so schön, wenn zwei öffentlich JA sagen, für einander einstehen möchten – in guten wie auch in schlechten Zeiten. Ich würde übrigens auch gern kirchlich heiraten. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      14. Mai 2017 at 9:05

      Vielen Dank, liebe Tina! Das ist einfach genau mein Look. Es ist wirklich wichtig, dass man sich selbst wohl fühlt. Für jeden gibt es sicher das perfekte Kleid. Man muss nur gut suchen und sich bei der Wahl etwas Zeit nehmen.
      Für uns steht schon lange fest, dass wir heiraten möchten. Jetzt haben wir endlich eine Basis auf der wir aufbauen können und möchten. Natürlich kann man auch im Studium heiraten. Aber das hätte sich für uns zwischen Tür und Angel falsch angefühlt. Eins nach dem anderen zu seiner Zeit. Da ist die Hochzeit der nächste logische Schritt. Ich werde jetzt schon ganz verrückt, wenn ich an den Antrag denke. Freunde sind sogar schon eingeweiht. Ich hätte nicht gedacht wie nervös mich das macht 🙂
      Bei uns sind es tatsächlich völlig unterschiedliche Gesellschaften. Da merkt es keiner der Gäste, dass ich das Kleid woanders schon getragen habe. Für mich selbst ist es auch absolut kein Problem, weil ich mich einfach wohl fühle und gar nicht lange über meinen Look nachdenken muss. Er steht einfach fest. Zu einer Herbsthochzeit etc. könnte ich zudem auch noch auf das braune Spitzenkleid ausweichen. Im Frühling mag ich die rosafarbene Variante aber dann doch lieber. Hochzeiten sind sehr spannend. Wie unterschiedlich die Brautpaare ihren Tag gestalten… Es ist einfach schön, wenn sich zwei gefunden haben 🙂

  • Reply
    Hana Mond
    14. Mai 2017 at 11:19

    Ehrlich gesagt, finde ich das Kleid viel zu hell und in die Weiß/Creme-Richtung gehend für einen Hochzeitsgast, auch wenn ein Hauch Rosa drin ist. So extrem helle Pastellfarben sind für mich ein ähnliches Hochzeitsgast-No-Go wie Creme – dann noch lieber schwarz oder Knallfarben :-/

    (tatsächlich gehen natürlich die Meinungen auseinander, für viele ist „schwarz“ gar kein Problem auf Hochzeiten weil eben „edel, elegant“ – am besten ist ohnehin, das Brautpaar schreibt den gewünschten Dresscode in die Einladung)

    • Reply
      Saskia
      14. Mai 2017 at 12:11

      Das Kleid hat einen richtig schönen Farbton in Altrosa mit einem Einschlag ins Pastellrosa. Deine Aussage hätte ich eher in Richtung Blazer, der noch viel heller vom Rosaton ist, verstanden. Ein Kleid in so einem hellen Rosaton wäre für mich nicht in Frage gekommen. Die Farbe von dem Kleid war auf jeden Fall nicht zu verwechseln mit eins der Brautkleider. Darauf habe ich schon akribisch geachtet 🙂
      Schwarz ist natürlich elegant, aber auch ich bringe die Farbe eher mit einer Beerdigung in Verbindung. Dann finde ich schon ein elegantes Dunkelblau schöner. Knallfarben stechen tatsächlich sehr heraus. Im Endeffekt muss es natürlich jeder selbst wissen und es gibt kein Patentrezept.
      Ich werde definitiv auf unsere Einladungskarten einen Hinweis zum Dresscode beziehungsweise zu den bevorzugten Farben geben. Viele verzichten darauf, aber ich finde gerade auf den Fotos ein einheitliches Bild der Gäste super schön.

  • Reply
    Sarah
    16. Mai 2017 at 11:05

    Dein Outfit gefällt mir sehr gut!
    Der Look steht dir ausgezeichnet und es ist sehr gut geeignet für eine Hochzeit! 🙂
    Liebe Grüße Sarah<3

    • Reply
      Saskia
      17. Mai 2017 at 5:19

      Vielen lieben Dank!

  • Reply
    Miss Classy
    16. Mai 2017 at 16:16

    Ein wunderschönes Kleid! Genau richtig für eine Hochzeit. Ich hab auf meinen Antrag auch 10 Jahre gewartet. 😉
    Liebe Grüße
    Doris

    • Reply
      Saskia
      17. Mai 2017 at 5:22

      Dankeschön! Das warten an sich ist ja eigentlich nicht das Problem. Ich habe einfach richtig Lust und ihm geht es ja genau so. Trotzdem genieße ich einfach noch etwas die Vorfreude und lasse mich überraschen.

  • Reply
    Lavie Deboite
    16. Mai 2017 at 23:27

    Ein richtig hübsches Kleid! Ich finde ja dass genau dieser „Wetterfest-Aspekt“ immer wieder Probleme bereitet. Viele Kleider sehen solo so toll aus, aber man bekommt sie einfach nicht hübsch mit Jacken, Cardigans oder Blazern kombiniert. Das funktioniert in diesem Fall mit dem Blazer richtig gut.

    • Reply
      Saskia
      17. Mai 2017 at 5:24

      Genau. Mir war von Anfang an wichtig, dass ich einen Look finde, der auch bei blödem Wetter gut funktioniert. Gleichzeitig sollte er trotzdem frühlingshaft aussehen. Das war offline gar nicht so einfach bzw. mir unmöglich. Da ist es schon beim Kleid gescheitert und oftmals finde man nicht so schnell die passenden Teile dazu. Zalon kam wie gerufen 🙂

  • Reply
    Shades of Ivory
    17. Mai 2017 at 10:49

    Das Kleid sieht wirklich schön aus und ist bestens geeignet für eine Hochzeit. Mir gefällt besonders die zarte Stickerei am Rücken.
    Ich tue mich mit der Wahl auch immer sehr schwer. Gerade wenn man nicht weiß, wie das Wetter wird, kann das schon knifflig werden.
    Ich erinnere mich an eine Hochzeit, die Ende Mai im Garten gefeiert wurde und es war wirklich sehr, sehr kalt.
    Ich muss gestehen, dass ich ein Fan von farbenfroher Kleidung bin, zumindest, wenn es zum Motto passt.

    Liebste Grüße
    Jane

    • Reply
      Saskia
      18. Mai 2017 at 5:17

      Wegen dem Wetter habe ich mich vorher ziemlich verrückt gemacht. Denn gerade im April und Mai ist das Wetter ja leider sehr unbeständig und kaum vorhersehbar. Bei der letzten Hochzeit war zum Beispiel Regen angesagt, aber es war an dem Tag total schön. So kann es auch gehen.
      Sofern es zum Motto passt oder vom Brautpaar gewünscht ist, finde ich auch intensive Farben schön. Sind alle anderen Gäste eher in dezenten Farben unterwegs und nur eine Person in Knallfarbe, dann fällt das schon richtig krass auf.

  • Reply
    Anjanka
    19. Mai 2017 at 16:44

    Das Kleid ist wirklich schön. Die Länge des Kleides finde ich total gut.

    Liebe Grüße, Anjanka

    • Reply
      Saskia
      20. Mai 2017 at 7:51

      Dankeschön. Über die Länge bin ich auch glücklich. An dem Model saß es ja ganz anders als an mir, aber so gefällt es mir auf jeden Fall total gut.

    Leave a Reply