Beauty Products & Reviews

My Love-Brand: NIOD {Deciem}

NIOD Reinigungsester und Primer Review

Zu den Brands aus dem Haus Deciem – the abnormal Beauty company gehört neben The Ordinary eine weitere spannende Marke: NIOD (= Non Invasive Options in Dermal Sciences). NIOD macht sich die neusten Entwicklungen in der Peptid-Technologie, Biotechnologie und Meereswissenschaften zunutze, um so fortschrittliche Formulierungen zu entwickeln.

*Redaktioneller Beitrag | Werbung durch Markennennung: Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung. Hinter dem Beitrag steckt keine Zusammenarbeit / bezahlte Kooperation mit der Marke oder dem genannten Onlineshop!

NIOD Reinigungsester und Primer Review

LOW-VISCOSITY CLEANING ESTER (LVCE) von NIOD

Bei dem Produkt handelt es sich um einen „fetthaltigen Ester“. Hört sich zunächst irgendwie komisch an, oder? Das Produkt enthält keine Pflanzenöle, kein Reinigungsmittel, ist ohne Silikon, Alkohol oder Wasser. Stattdessen kommen isolierter Zucker und Avocado-Ester zum Einsatz, um Schmutz zu entfernen. LVCE reguliert die Talgproduktion, indem die Haut tiefenwirksam gereinigt und Make-up gründlich entfernt wird. Es befreit die Haut laut Produktversprechen sogar von hartnäckigen Sonnenschutzprodukten, was ich persönlich sehr gut finde, da diese bei mir inzwischen täglich im Einsatz sind!

Das LVCE von NIOD wird auf das trockene Gesicht aufgetragen und mit warmem Wasser abgespült. Die Anwendung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, weil das Produkt sehr dünnflüssig ist und es sich ähnlich wie bei einem Ölreiniger fettig anfühlt. Gut ist, dass es auch zusammen mit einem Wattepad angewendet werden kann. Der Reiniger kann bei der Methode mit dem Wattepad auch ohne anschließendes Abwaschen mit Wasser angewendet werden. Die Haut ist mit einer Art dünnem „Fettfilm“ bedeckt. Am Abend kein Problem, aber morgens wasche ich es immer mit Wasser ab. Tatsächlich ein einzigartiges Reinigungsprodukt.

Ich habe das LVCE beim ersten Test nach meiner gewöhnlichen Reinigung benutzt und war erstaunt, dass im Wattepad trotzdem noch „Schutz“ zu finden war. Ich vermute tatsächlich meine Sonnenschutzprodukte dahinter, die sich sonst wohl nur schwer abwaschen lassen. Ein geniales Produkt! Vom Preis braucht man sich nicht abschrecken lassen – es ist sehr ergiebig!

240 ml || circa 40,99 Euro bei asos

NIOD Low-Viscosity Cleaning Ester

PHOTOGRAPHY FLUID, OPACITY 12% von NIOD

Dieses Fluid ist eine Art „Primer“, der die Haut im Kameralicht fotogener erscheinen lassen soll. Die Konsistenz erinnert an ein Serum. Aufgetragen glänzt das Gesicht ziemlich goldig. Solo würde ich es nicht verwenden. Das Ergebnis sieht einfach zu spacy aus. Jedoch verschwinden durch die Farbtonkorrektur-Technologie Hautunebenheiten nahezu und das Produkt sorgt für einen ganz wundervollen Glow.

Sobald ich meine Foundation darüber aufgetragen habe, verschwindet das Produkt und wird fast unsichtbar. Zurück bleibt ein dezenter Glow und besonders Rötungen sind wunderbar ausgeglichen. Im Alltag benutze ich es nicht ganz so häufig (ist mir trotz Foundation drüber immer noch zu viel des Guten), aber vor einem Fotoshooting trage ich von dem Primer punktuell gerne etwas auf. Der Effekt ist gut, aber in meinen Augen ist es kein Produkt, welches man unbedingt haben muss.

30 ml || circa 27,99 € bei asos

NIOD Photography Fluid, Opacity 12 %

Fazit

NIOD hat ungewöhnliche, innovative und leider auch ein wenig teurere Produkte im Sortiment. Während mich das LVCE völlig überzeugt hat, hat mich der Primer nicht ganz so geflasht. Trotzdem bin ich von der Marke an sich begeistert. NIOD konzentriert sich ausschließlich auf hoch innovative Wirkstoffe und Formulierungen. Die Marke hat ziemlich interessante Produkte im Sortiment. Spannend, wenn du etwas „Außergewöhnliches“ suchst.

Reinigungsester und Primer von NIOD

Hast du von der Marke NIOD aus dem Haus Decime bereits gehört oder vielleicht schon selbst Produkte von dem Brand ausprobiert? Würden die vorgestellten Produkte für dich in Frage kommen?

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Tina Carrot
    21. März 2018 at 23:00

    Liebe Saskia,

    ja, also von der Marke habe ich schon gehört (weil ich ja eben schon länger auf der Suche nach speziellen Produkten von The Ordinary bin), jedoch habe ich hier noch nicht zugeschlagen.

    Die vorgestellten Produkte hören sich an sich sehr interessant an, jedoch denke ich, dass sie nichts für mich sind. Mit Öl-Reinigern bin ich bisher noch nie warm geworden und ich denke, dass die Konsistenz hier für mich nichts sein wird. Das Fluid wäre mir wahrscheinlich auch zu shiny – wobei er für Highlights wahrscheinlich echt ideal ist, aber da nutze ich dann denke ich auch lieber einen Highlighter. Trotzdem vielen Dank für die Vorstellung, sehr gelungen – wie immer! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      22. März 2018 at 5:25

      Das Öl habe ich eigentlich gerne im Einsatz. Danach kommt noch normale Reinigungsmilch oder Reinigungsgel zum Einsatz. Das ölige Gefühl ist also ganz schnell weg. Ich finde, dass sich die Haut nachher noch viel sauberer anfühlt und ich hoffe einfach, dass auch die Sonnenschutzprodukte damit vollständig runter gehen.

      Das Fluid benutze ich tatsächlich nur ganz selten. Nicht direkt ein absoluter Fehlkauf, aber auch Highlighter benutze ich so gut wie nie.

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.