Fashion Frühlingsoutfits

Frühlingsoutfit: Kapuzenparka, Statementbluse mit Vichy Karo, weiße Jeans & Kitten Heels

Statementbluse mit Vichy Karo kombinieren

Ist ein Trendteil wie die Statementbluse mit Vichy Karo in meinem Besitze, versuche ich es so oft wie möglich zu tragen. Mir macht es rein gar nichts aus, eine Kombination, die mir gut gefällt, häufiger zu tragen. Dennoch tut Abwechslung gut. Es ist doch immer wieder schön, wenn sich ein Keypiece in einem ganz anderen Look genau so wunderbar integrieren lässt.

Statementbluse mit Vichy Karo kombinieren

Beim letzten Outfitpost mit der Statementbluse habe ich teilweise zu den gleichen Teilen gegriffen wie für diesen Look. Die Chanel Brosche und die Gucci Tasche habe ich auch damals in meinen Look integriert. Designerteile, die man nicht haben muss, mich aber glücklich machen. Inzwischen sind viele Beiträge über Designerstücke im Netz. Muss ein Fashionblogger teure Designerteile besitzen, damit einem Outfit überhaupt noch Beachtung geschenkt wird? Ich glaube nicht und finde darüber hinaus, dass ein Blog oder nur weil andere Designerteile besitzen, die falsche Motivation hinter einer derartigen Anschaffung sind.

Zu meiner Statementbluse mit Vichy Karo von H&M habe ich dieses Mal zu meinem Kapuzenparka von Zara und zur weißen Jeans gegriffen. Im Nu entsteht ein ganz anderer Look. Der Kunstfellbesatz an der Kapuze kann übrigens ganz einfach abgemacht werden, falls man nicht darauf steht. Mit der Jeans von H&M bin ich insofern besonders glücklich, dass sie für mich eine gute Länge hat. Es erstaunt mich immer wieder, dass manche denke, ich sei viel größer. Tatsächlich bin ich 1,60 m und damit eher klein.

Die Kitten Heels von Zara strecken ein wenig und sorgen für einen etwas eleganteren Gang. Für die Schuhe gibt es trotz der wunderschönen Optik (ist der goldene Absatz nicht toll?) keine Kaufempfehlung. Sie sind übertrieben unbequem! Ein richtiger Fehlkauf. Bei der Anprobe war alles gut, aber im echten Leben funktioniert der Schuh nicht.

Statementbluse mit Vichy Karo kombinieren Frühlingsoutfit FashionbloggerFrühlingsoutfit Streetstyle Bluse mit Statement SleevesStatementbluse mit Vichy Karo & Gucci Padlock Statementbluse mit Vichy Karo Fashionblogger Outfit mit Gucci Padlock

Fotolocation: Gegenüber vom Mercure Hotel in Essen

Kapuzenparka: Zara (ähnliche hier)
Bicolor Goldcreolen: Christ
Bluse mit Vichy Karo: H&M
Brosche: Chanel
Weiße Jeans: H&M
Tasche: Gucci
Kitten Heels: Zara

Was ich jetzt noch brauche? Neue weiße wie auch bequeme Schuhe und richtiges Frühlings- statt Aprilwetter! Jetzt bin ich natürlich gespannt, welche Kombination dir besser gefällt oder ob du sie gleichermaßen schön findest.

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Melanie
    26. April 2017 at 9:48

    Sehr schöner Look 🙂 Deine Tasche gefällt mir sehr gut

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      26. April 2017 at 10:01

      Vielen lieben Dank!

  • Reply
    Melanie
    26. April 2017 at 12:19

    Die Bluse und die Kitten Heels gefallen mir unglaublich gut. Ich überlege, ob ich mir auch eine Chanel Brosche kaufen soll :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      26. April 2017 at 18:37

      Danke. So ein Kauf will gut überlegt sein – ich habe sehr, sehr lange überlegt. Ich kann dir nur sagen, dass ich sie häufig trage und sich in meinen Augen der Kauf gelohnt hat. Ich liebe mein kleines Schmuckstück 🙂

  • Reply
    Lisa
    26. April 2017 at 17:15

    Ein wirklich super toller Look Liebes und die Fotos sind der Hammer.
    Ich wünsche Dir einen tollen Tag.
    Liebe Grüße Lisa

    • Reply
      Saskia
      26. April 2017 at 18:37

      Vielen lieben Dank. Freut mich, dass dir Outfit und Bilder gefallen!

  • Reply
    Carrie
    27. April 2017 at 7:00

    wow, super schöner Look. ich liebe deine Tasche, die ist ein Traum

    • Reply
      Saskia
      27. April 2017 at 8:45

      Danke. Ich liebe sie ja auch abgöttisch 🙂

  • Reply
    Inga
    27. April 2017 at 12:20

    Ein toller Look!
    Ich brauche auch noch unbedingt eine Bluse mit dem hübschen Karomuster 🙂
    XX Inga

    • Reply
      Saskia
      28. April 2017 at 7:08

      Danke! Obwohl ich eigentlich eher im „Team Streifen“ bin, finde ich das Muster toll und trage die Bluse sehr gerne. Für mich ist sie eine willkommene Abwechslung 🙂

  • Reply
    Carina
    27. April 2017 at 14:37

    Super schöner Look.
    Freut mich, dass du an deinen beiden Schätzchen so viel Spaß hast und sie auch gerne und oft trägst. 🙂

    -xx, Carina

    • Reply
      Saskia
      28. April 2017 at 7:09

      Dankeschön. Ich freue mich auch darüber total. Ich führe sie nicht jeden Tag aus, aber doch schon sehr häufig. Für mich selbst bedeutet das einfach, dass sich der Kauf absolut gelohnt hat.

  • Reply
    Ballerine
    27. April 2017 at 22:22

    Der Look gefällt mir sehr! Wie schade, dass die Schuhe so unbequem sind. Sie sehen so schön aus. Aber das Problem habe ich auch häufiger.

    • Reply
      Saskia
      28. April 2017 at 7:10

      Danke. Das finde ich auch richtig blöd, denn ich finde sie auch super schön. Beim längeren Tragen drücken sie irgendwie ganz unangenehm. Trotz der niedrigen Absatzhöhe, die für den Alltag eigentlich ideal ist, funktioniert der Schuh bei mir nicht. Insofern ein absoluter Fehlkauf. Zum Glück war der Schuh nicht sonderlich teuer, dass ich mich nicht allzu sehr ärgere. Ansonsten habe ich das Problem gar nicht so oft. Meine schwarzen Slingbacks von H&M sind deutlich bequemer und ein richtiger Laufschuh.

  • Reply
    Shades of Ivory
    28. April 2017 at 11:40

    Schöner Look, die Bluse passt gut zu der weißen Jeans. Das mit den Schuhen ist wirklich ärgerlich :-/.Wegen der niedrigen Absatzhöhe würde man eigentlich denken, dass sie bequem wären. Hast du es mal mit einer dicken Einlegesohle versucht? Vielleicht hilft es, sie mit fetten Socken einzulaufen?

    Liebste Grüße
    Jane

    • Reply
      Saskia
      28. April 2017 at 12:26

      Danke. Ich kann gar nicht so genau beschreiben was den Schuh so extrem unbequem macht. Ich werde den Socken-Trick mal daheim versuchen und mal schauen, ob es nicht doch geht. Weil von der Optik her, finde ich ihn richtig klasse.

  • Reply
    Schuheliebe
    28. April 2017 at 11:58

    Das sich spiegelende Fahrzeug gibt dem ganzen einen Vintage Touch 😉

  • Reply
    Charlène Jiho
    29. April 2017 at 13:41

    I love this look and the bag !

  • Reply
    Tina Carrot
    1. Mai 2017 at 14:56

    Liebe Saskia,

    ich bin begeistert von diesem Look und ich finde es schön, dass du auch mal öfters die gleichen Teile zeigst – denn so ist ja auch die Realität, man zieht Lieblingsteile halt gern öfter an.

    Vor einigen Tagen las ich einen Blogbeitrag, der mich wirklich schockierte. Eine Modebloggerin gibt Preis, dass sie ihre Teile nur einmal trägt und danach wegwirft oder verschenkt. Kannst du dir das vorstellen? Ich finde das ja auf so viele Arten und Weisen verrückt, dass ich nur den Kopf schütteln kann. Im Übrigen denke ich auch, dass die Outfits dann auch irgendwie weniger authentisch ist – denn wie begeistert kann man denn von seinem eigenen Look sein, wenn man das Teil danach weitergibt?! Ich meine klar, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass manche Bloggerinnen Kleiderschränke haben, die aus allen Nähten platzen – aber da hilft nur Ausmisten (und vielleicht ja auch Spenden) und nicht nach einmaligem Tragen wegwerfen.

    Ich kann mir die Bluse übrigens auch im Sommer zu einem Jeansrock sehr gut vorstellen, ich bin gespannt welche Variationen du uns da noch zeigen wirst! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      2. Mai 2017 at 5:24

      Genau so sehe ich das auch. Es ist eigentlich total unrealistisch, dass man Teile nur 1 x trägt und dann abgibt (außer man ist vielleicht ein Star, der ständig neu ausgestattet wird). Ich denke schon, dass viele Bloggerinnen für Ihre Looks inzwischen Sachen geliehen bekommen oder auch Teile, die sie bekommen haben, weiter verkaufen/verschenken. Irgendwann ist jeder Schrank einmal voll. Aber Sachen kaufen und dann ab in den Müll damit? Das ist irgendwie nicht richtig. Ich möchte mich von manchen Sachen tatsächlich gar nicht mehr trennen. Nur einmaliges Tragen würde niemals für mich infrage kommen.
      Einen Jeansrock könnte ich mir auch gut dazu vorstellen. Ich besitze aktuell so gut wie keinen Rock und muss für den nächsten Sommer unbedingt mal nach welchen Ausschau halten.

    Leave a Reply