Essen & Trinken Region Rhein-Ruhr Reisereportagen, Cityguides & mehr

Café Livres am Moltkeplatz, Essen {Südviertel}

Café Livres The S Signature

Wer von der Tofino Burgerbude begeistert war, der wird garantiert auch das Café Livres lieben. Zufälligerweise befindet sich das Café Livres im gleichen Essener Stadtteil. Das Büchercafé am Moltkeplatz überzeugte mich innerhalb von Sekunden mit seinem französischen Charm!

Das Ambiente im Café Livres

Der Laden ist mit mit ganz viel Liebe zum Detail eingerichtet. Genau nach meinem Geschmack! Ich fühle mich in dem urgemütlichen Laden einfach wohl. Es gibt frische Blumen auf den Tischen, vintage Möbel, lyrische Verse auf der Toilette und ganz viele Bücher. Ist das große Regal nicht genial? Die Lektüre steht übrigens zur freien Verfügung. Plant für euren Besuch besser etwas mehr Zeit ein. Ich wollte gar nicht wieder gehen. Draußen kann man ebenfalls sitzen, aber auch hier stört die Hauptstraße. Der Innenbereich ist jedoch so schön, dass ich gar nicht draußen sitzen mag. Meine Outfitbilder mit dem roten Mantel sind übrigens vor dem Eingang entstanden.

Chai Latte im Café Livres Essen Café Livres in Essen Bücherregal im Café Livres in Essen

Speisen & Getränke im Café Livres

Mein erstes Getränk im Café Livres war ein klassischer Cappuccino. Dieser Cappuccino ist, obwohl es letztendlich nur ein Cappuccino ist, dennoch etwas ganz besonderes. Die Bohnen kommen aus der regional bekannten Kettwiger Kaffeerösterrei. Bei der Milch handelt es sich um BIO-Vollmilch. Wer mag bekommt sein Heißgetränk auch mit Sojamilch oder laktosefreier Milch. Als ich den Aufsteller mit hausgemachter Limonade entdeckte, konnte ich nicht widerstehen. Ingwer-Chili hört sich vielleicht etwas hart an, aber es schmeckt fantastisch. Die leichte Schärfe war richtig lecker. Mein Schatz griff lieber zur Fritz-Kola (Feigling!).

Als ich mich das letzte Mal mit Christina von What to wear in Paris getroffen habe, wusste ich gleich, dass wir im Café Livres frühstücken müssen. Das Frühstück wird gerne auch spät serviert. Perfekt, wenn man etwas länger geschlafen hat. Ich entschied mich für Croissants mit Marmelade. Christina wählte den Joghurt mit Früchten und Honig. Dazu bestellten wir zwei Chai Latte Schokolade. Yummie! Wir quatschten stundenlang. Christina orderte sich später noch einen frisch gepressten O-Saft (er wird in einer Weckflasche serviert), ich probierte wieder eine Limonade. Dieses Mal die Sorte Thymian-Vanille. Auch lecker, aber noch lieber mochte ich Ingwer-Chili.

Beim nächsten Mal muss ich unbedingt mittags dort einkehren. Die selbstgemachte Torten und Kuchen, Tartes und Quiches muss ich auf jeden Fall ausprobieren. Du merkst sicher schon, dass Café Livres wird mich noch öfters sehen.

Cappuccino im Café Livres Essen Chili-Ingwer-Limonade im Café Livres in Essen Chai Latte Schokolade im Café Livres in Essen Croisant im Café Livres in Essen Joghurt im Café Livres in Essen Orangensaft im Café Livres in Essen

Gut zu wissen!

Auf die Verwendung von fair gehandelten und biologisch nachhaltig hergestellten Zutaten wird viel Wert gelegt. Man schmeckt das „hausgemachte“ heraus. Die Facebookseite von Café Livres liefert dir sämtliche Informationen über Öffnungszeiten (montags ist Ruhetag), Tagesgerichte und geplante Veranstaltungen. In dem Café gibt es regelmäßig Lesungen und Konzerte. Like!

Café LIVRES
Moltkestraße 2a
45218 Essen
www.cafe-livres.de

Würde ich fußläufig von dem Café entfernt wohnen, dann wäre ich wohl jeden Tag dort. Für mich ist es das schönste Café in Essen oder gar im Ruhrgebiet. Wie gefällt dir das LIVRES? Welches Café in deiner Stadt besuchst du besonders gerne?

You Might Also Like

19 Comments

  • Reply
    Melanie
    26. Oktober 2016 at 6:41

    Das Café ist ja total hübsch. Ich mag die Einrichtung total, weil sie sich von den üblichen Cafés´ abhebt. Ein Lieblingscafé habe ich nicht. Ich glaube, ich komm da auch zu wenig rum. :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      26. Oktober 2016 at 17:09

      Das finde ich auch. Es ist richtig gemütlich und man fühlt sich Zuhause.

  • Reply
    Treurosa
    26. Oktober 2016 at 7:21

    Was für schöne Fotos liebe Saskia. Inzwischen machst du wirklich perfekte Bilder. Ich bin schwer beeindruckt 🙂
    Das Café sieht übrigens richtig schnuckelig und gemütlich aus. Da würde es mir auch gefallen!

    Liebe Grüße
    Susanne

    • Reply
      Saskia
      26. Oktober 2016 at 17:10

      Vielen lieben Dank! Ich mag das Café total 🙂 Es ist auch sehr fotogen!

  • Reply
    Sylvi
    26. Oktober 2016 at 17:20

    Wie schön! Ich wusste gar nicht, dass Essen so tolle Cafes hat. Da muss ich dann wohl doch nochmal rüber <3

    Liebst
    Sylvi

    • Reply
      Saskia
      26. Oktober 2016 at 20:09

      Auf jeden Fall 🙂

  • Reply
    Nina
    26. Oktober 2016 at 20:17

    Klingt toll und die Einrichtung ist echt mega! Lieblingscafé hab ich auch nicht wirklich, aber hier in der Kleinstadt gibts auch keine soo große Auswahl 😀

    Nina
    http://pearlsheavenblog.blogspot.de

    • Reply
      Saskia
      26. Oktober 2016 at 20:36

      Danke. Bei uns gibt es schon eine große Auswahl und hält auch viele Ketten.

  • Reply
    Kristine
    26. Oktober 2016 at 20:23

    Oh das hört sich echt gut an. Bei uns gibt es auch eine Gastronomie in der es selbstgemachte Limonade gibt. Sowas muss man einfach probiert haben. Find auch die vielen Bücher toll. Wirklich ein schönes Café

    • Reply
      Saskia
      26. Oktober 2016 at 20:38

      Die Limo war wirklich toll und auch die Idee mit dem Kaffee aus der Region. Die Sorte werden wir uns jetzt auch mal für Zuhause besorgen.

  • Reply
    Carrie
    27. Oktober 2016 at 7:33

    wow das sieht ja toll aus.

    • Reply
      Saskia
      28. Oktober 2016 at 5:16

      Ich finde das Café auch so schön!

  • Reply
    Tina Carrot
    27. Oktober 2016 at 10:20

    Klasse Tipp, wenn ich mal wieder in Essen sein sollte, werde ich mir diesen Tipp merken! Es sieht sehr gemütlich aus und vor allem die Limonaden hören sich super interessant an – ich liebe ja so ausgefallene Sachen! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      28. Oktober 2016 at 5:17

      Auf jeden Fall. Habt ihr in Düsseldorf eigentlich ähnliche Cafés?

      • Reply
        Tina Carrot
        31. Oktober 2016 at 10:23

        Ja, schon, habe sogar eins in Düsseldorf vorgestellt! Das war eine Kaffeerösterei. 🙂

  • Reply
    Joana
    28. Oktober 2016 at 17:19

    Oh das sieht ja wunderwunderschön aus! 🙂 Ich war noch nie in Essen bzw. allgemein in der Region Rhein-Ruhr – kannst du als Insider mir es denn empfehlen mal vorbei zu schauen? 🙂 Ich habe mir eh vorgenommen, mehr von Deutschland zu sehen mal!

    Liebe Grüße, Joana

    • Reply
      Saskia
      28. Oktober 2016 at 18:32

      Auf jeden Fall. Für einen selbst ist die Heimat ja irgendwie „normal“ und nichts besonders. Ich denke schon, dass es sich lohnt. Die Industriekultur ist in meinen Augen schon interessant. Essen ist natürlich nicht vergleichbar mit Hamburg, Berlin oder München. Aber die Stadt hat Charme. Genau so überall gibt es sehr schöne und weniger schöne Ecken…

  • Reply
    Franzi
    31. Oktober 2016 at 20:50

    Ich liebe Essen und gehe dort bei meinen Besuchen immer ins Theater 😉 Danach habe ich bereits einige Restaurant getestet (so die bekannteren… Maredo!? und Cafe Extrablatt). Die Atmosphäre ist immer angenehm und auch die City ansich hat einiges zu bieten. Ich müsste im nächsten Jahr mal wieder nach Essen, was sich so getan hat 😉 Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße

    • Reply
      Saskia
      1. November 2016 at 18:51

      Maredo und Café Extrablatt sind ja Ketten, die es mehr oder weniger überall gibt. Im Extrablatt & Co. fühle ich mich eher nicht so wohl, weil es immer so extrem laut ist. Das erinnert ich eher an eine Bahnhofshalle. Ich mag solche kleineren Läden mittlerweile viel lieber. Die Stadt selbst mag ich gerne und vielleicht gefällt dir ja auch dieses Café sehr gut.

    Leave a Reply