Beauty Products & Reviews

Beauty: Frizzy Mähne? Meine 3 liebsten Haaröle!

Meine 3 liebsten Haaröle gegen frizzy Haare

Haaröle waren bis vor Kurzem noch Neuland für mich! Stimmt nicht ganz, aber erst 2018 habe ich sie für mich wieder neu entdeckt. Ab und an leide ich unter einer frizzy Mähne mit trockenen Spitzen, fliegenden beziehungsweise störrisch abstehenden Haaren. Ich möchte aber gebündelte Naturlocken, die gut mit Feuchtigkeit versorgt sind und gesund aussehen. Ich für meinen Teil bin angefixt und habe meine Liebe zu Haaröl neu entdeckt. Deswegen stelle ich heute meine 3 liebsten Haaröle vor.

*Redaktioneller Beitrag | Werbung durch Markennennung: Links- und Markennennung nach persönlicher Empfehlung. Hinter dem Beitrag steckt keine Zusammenarbeit / bezahlte Kooperation mit der Marke oder dem genannten Onlineshop. Auch freiwillige Marken- /Produktnennungen gelten als werbliche Inhalte, die zu kennzeichnen sind. Am Ende befinden sich ein Shopping-Widget mit sogenannten Affiliate Links (= Werbelinks), über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. Solltest du diese nicht nutzen wollen, bitte ich dich die Shops direkt aufzusuchen und deine Cookies zu löschen.

Wer meint oder festgestellt hat, dass Haaröl die Haare fettig werden lässt, der hat vielleicht nicht zum richtigen Öl für den eigenen Haartyp gegriffen oder das Produkt überdosiert. Man braucht wirklich nur wenige Tropfen. Ob mit oder ohne Silikon, muss jeder für sich entscheiden, denn gerade bei den Silikonen in der Haarpflege gibt es Unterschiede. Dazu später mehr, denn ich habe tatsächlich beides im Einsatz und kombiniere meine unterschiedlichen Haaröle auch gerne miteinander. Zumindest handhabe ich die Anwendung ziemlich gleich. Ich entnehme eine geringe Menge von dem Produkt, verteile es in die Handflächen und knete dann meine Haare. Besonders intensiv knete ich die Haarspitzen und geben nur die Reste auf den Ansatz.

Smoothing Oil-Infused Leave-in Concentrate von Kiehl’s

Als ich mit meiner Freundin Vicky in der Stadt unterwegs war, haben wir einen Abstecher in den Kiehl’s Shop gemacht. Über Kiehl’s habe ich vorher nur gelesen und wollte mal ein wenig stöbern. Während Vicky bei der Augenpflege hängen geblieben ist, stand ich vor dem Regal mit den Haarpflegeprodukten. In dem Laden dauerte es nicht lange, bis sich eine Verkäuferin in weißem Kittel zu uns gesellt und uns berät. Kiehl’s wurde von einem deutschen Apotheker im Jahr 1851 in New York gegründet. Da Kiehl‘s natürliche Inhaltsstoffe mit wissenschaftlichen Erkenntnissen vereint, würde ich die Marke in die Kategorie Hybridpflege einsortieren. Inzwischen gehört die Marke übrigens zum L’Oréal Konzern.

Jedenfalls hat mir die nette Verkäuferin dieses parabenfreie Leave-in Konzentrat mit Arganöl empfohlen. Allerdings setzt das Produkt auf das Silikonöl „Cyclopentasiloxane (sogar an erster Stelle der INCI-Liste!). Dabei handelt es sich um ein wasserlösliches „leichtes“ Silikon, welches sich auswaschen lässt und somit die Haare nicht beschwert. Das Haar glänzt schön, ohne fettig auszusehen. Für meine Haare funktioniert es gut. Hast du eher feines oder kraftloses Haar, solltest du besser ganz auf Silikone in der Haarpflege verzichten.

Es kann zum Entwirren ins feuchte Haar oder als Finish ins trockene Haar gegeben werden. Ich wende es mal so und mal so an.

75 ml gibt es für circa 29,90 Euro – zum Kiehl’s Shop

Meine 3 liebsten Haaröle - Smoothing Oil-Infused Leave-in Concentrate von Kiehl's

Nourishing Hair Elixir von Evolve

Evolve ist nicht immer 100% natürlich, aber dieses Elixier ist es. Wie das Produkt von Kiehl’s setzt es auf Arganöl. Neben dem Arganöl aus Marokko enthält es Baobab-Öl aus Afrika und Monoi-Öl aus Tahiti. Eine tolle Mischung für meine trockenen Haarspitzen. Ich wende es gerne im feuchten Haar an. Ich verteile eine Piepentenfüllung (richtig praktisch) erst wie oben beschrieben in die Handflächen und knete es dann ins Haar. Im Anschluss kann ich meine Haare noch einmal gut durchkämmen. Das Durchkämmen funktioniert mit dem Haaröl viel einfacher, auch wenn ich vorher schon unter der Dusche mit Conditioner im Haar diese einmal durchgekämmt habe. Ich habe mir zunächst die Minivariante zum Ausprobieren geholt. Ich bin jetzt schon traurig, wenn es aufgebraucht ist.

10 ml gibt es für circa 8,00 Euro || 30 ml gibt es für circa 20,00 Euro – zum Savue Beauty Shop

Meine 3 liebsten Haaröle - Nourishing Hair Elixir von Evolve

Coco Gloss Hair Serum von Lovely Day

Lovely Day ist eine Clean Beauty Marke und setzt auf wenige Zutaten. Die Produkte sind frei von Parabenen, Silikon, Mineralöl, Duft- und Konservierungsstoffe. Dieses Haaröl setzt auf Coco Caprylate – quasi ein „pflanzliches Silikonöl“. Im Gegensatz zum echten Silikonöl legt es sich nicht lange als Film auf das Haar und zieht ein. Darüber hinaus sind noch Camelien- und Traubenkernöl enthalten.

Im Gegensatz zum Kiehl’s Produkt wird bei diesem Öl empfohlen es nur im (fast) trockenem Haar anzuwenden, weil das Öl vom feuchten Haare einfach aufgesaugt wird. Die Variante, es als Ölkur einzusetzen, habe ich noch nicht ausprobiert. Dann soll einfach eine größere Menge verteilt werden und über Nacht einwirken lassen. Muss ich mal an einem Wochenende ausprobieren, da ich meine Haare unter der Woche nicht so oft wasche und dann immer nur am Abend. Ich wende es am liebsten an den Tagen an, an denen ich die Haare nicht wasche. Ich knete einfach ein wenig Haaröl in die Haare und sie glänzen danach wunderschön.

30 ml gibt es für circa 18,00 Euro – zum Savue Beauty Shop

Meine 3 liebsten Haaröle - Coco Gloss Hair Serum von Lovely Day

Meine 3 liebsten Haaröle

Das sind also meine 3 liebsten Haaröle, die alle ein gutes Ergebnis liefern. Vor Jahren hatte ich übrigens einmal ein Haaröl für lockiges Haar von Balea im Einsatz, welches es heute gar nicht mehr gibt. Zum Glück gibt es Haaröle mittlerweile wie Sand am Meer! Ich würde die 3 Haaröle auf jeden Fall nachkaufen. Gleichzeitig möchte ich aber noch viele andere Haaröle entdecken und testen. Meine Wunschliste ist auf jeden Fall ziemlich lang.

Meine 3 liebsten Haaröle Empfehlung

Benutzt du Haaröl? Falls ja, welches ist dein Lieblingsprodukt? Hast du vielleicht auch schon mit einem der vorgestellten Haaröle bereits Erfahrungen gesammelt?

MerkenMerken

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Shades of Ivory
    16. März 2018 at 8:51

    Ich mag das Coco Gloss von Lovely Day auch total gerne, die anderen beiden Öle kannte ich noch nicht. Ich muss allerdings sagen, dass ich das Öl nur noch recht selten verwende. Meistens um meine abstehenden Babyhaare zu glätten, grrr.
    Früher habe ich immer Arganöl genommen. Da fällt mir ein, dass ich hier noch welches rumstehen habe. Danke fürs erinnern ;-).

    Liebste Grüße
    Jane
    von shades-of-ivory.de

    • Reply
      Saskia
      17. März 2018 at 7:00

      Mir gefällt Haaröl echt gut. Ich bändige aus abstehende Haare. Babyhaare habe ich leider auch. Meinen trockenen Spitzen tut das Öl auch super gut.

  • Reply
    Kim
    16. März 2018 at 13:40

    Danke für die Vorstellung! Momentan nutze ich kein Haaröl, da ich andere Favoriten habe. Das von Kiehls finde ich aber sehr interessant und ansprechend! 🙂

    Liebe Grüße
    Kim 🙂
    https://softandlovelyx.blogspot.de/

    • Reply
      Saskia
      17. März 2018 at 7:01

      Was benutzt du denn stattdessen? Haaröl kommt bei mir zusätzlich zur normalen Haarroutine zum Einsatz, damit meine Haare nicht ganz so trocken und frizzy sind.

  • Reply
    Andrea
    16. März 2018 at 16:08

    Ich liebe ja Haaröle! Ich hab auch eins von Lovely Day, das hat mir die liebe Jane geschenkt. Kiehls würde mich interessieren!

    • Reply
      Saskia
      17. März 2018 at 7:02

      Dieses Öl ist auch wirklich toll. Das von Kiehl’s ist von der Konsistenz her viel fester/öliger. Bei meinen Haaren funktioniert es gut und sie sehen auch damit nicht fettig aus.

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.