Anzeige | Werbung Beauty Products & Reviews

Beauty: Hautpflegeprodukte von Dermalogica

Hautpflegeprodukte von Dermalogica Erfahrungsbericht

{Anzeige/Werbelinks} Bei vielen (Beauty-)Bloggern sind die Hautpflegeprodukte von Dermalogica sehr beliebt. Ich habe verschiedene Reinigungsprodukte und Cremes von Dermalogica in meine Beautyroutine integriert und ausgiebig getestet.

*PR-Sample: Die Hautpflegeprodukte von Dermalogica wurden mir allesamt im Rahmen des Produktsponsorings von dem Blogger Club kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hautpflegeprodukte von Dermalogica im Test

Dermalogica kam in meinem Geburtsjahr 1986 auf den Markt. Innovative Rezepturen ohne handelsübliche Reizstoffe wie SD-Alkohol, Lanolin, Paraffinum Liquidum und künstliche Farb- sowie Duftstoffe zeichnen die Marke aus.

In Deutschland ist Dermalogica in allen Dermalogica® Spas, Kosmetikinstituten und Hautpflegezentren erhältlich. Online bekommst du sie unter buy.dermalogica.de, aber auch Parfümerien wie Douglas führen inzwischen die Marke.

PreCleanse Reinigungsöl

Mein Reinigungsritual starte ich mit dem Reinigungsöl von Dermalogica. Besonders beliebt ist das sogenannte double cleansing Ritual wohl bei den Französinnen. Jedenfalls habe ich dem Zusammenhang erstmalig von der doppelt gemoppelten Reinigung gehört. Ich kannte bereits andere Ölreiniger aus der Drogerie und hätte vor dem Test nicht gedacht, dass es doch einen gewaltigen Unterschied von Produkt zu Produkt geben kann. Das Reinigungsöl von Dermalogica befreit die Haut von Schmutz, Make-up, Talg, Lichtschutz wie auch umweltbedingte Verunreinigungen.

Das Produkt wird mit den trocknen Händen auf die trockene Gesichtshaut einmassiert. Erst danach werden die Hände angefeuchtet. Das Produkt leicht emulgieren lassen und mit reichlich Wasser abspülen. Die Haut ist perfekt auf die weiteren Reinigungsschritte vorbereitet. Der gröbste Schmutz ist runter. Ich mag die leichte Konsistenz und den Duft.

circa 48,50 Euro für 150 ml

Daily Microfoliant

Dem Peelingpuder stand ich besonders skeptisch gegenüber. Meine erste Erfahrung mit einem anderen Puderprodukt war nicht sonderlich rosig. Ich mochte die Konsistenz nicht. Letztendlich ist es eine Frage der Gewöhnung. Für mich spielt außerdem der Ort der Anwendung eine große Rolle. Ich benutze es am liebsten unter der Dusche. Das besondere an diesem Produkt ist, dass es die Vorteile von einem mechanischen und einem chemischen Peeling gleichermaßen vereint.

Ich gebe, nachdem die Reinigungsstepps zuvor abgeschlossen sind, etwas Puder in die Handinnenfläche und aktivere es mit etwas Wasser. Die schaumige Konsistenz massiere ich etwa eine Minute in die Haut ein. Papain, Salizylsäure und Reisenzyme sorgen für eine glatte Haut. Kein Witz: Die Haut fühlt sich danach super an und das Hautbild wirkt allgemein verfeinert. Das Puder ist zudem sehr ergiebig und kann bei guter Verträglichkeit täglich angewendet werden.

circa 64,00 Euro für 75 g

Hautpflegeprodukte von Dermalogica PreClaenser und Peeling

Active Moist

Diese Creme ist speziell für fettige Haut geeignet. Ich benutze sie morgens unter meinem Sonnenschutz. Ein absoluter Vorteil dieser Creme ist, dass sie schnell und rückstandslos einzieht. Zitrone, Efeu, Wasserkresse und Große Klette sollen die Haut verfeinern. Seidenaminosäure sorgen für eine glatte und verbesserte Hautstruktur. Die ölfreie Formel versorgt die Haut sehr gut mit Feuchtigkeit, ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen. Perfekt für meine Mischhaut!

circa 44,00 Euro für 50 ml || circa 58,00 Euro für 100 ml

Skin Smooting Creme

Die Skin Smoothing Cream lindert Spannungen und wurde für trockene wie auch für vorzeitig gealterte Haut entwickelt. Ich wende die 24-Stunden-Creme morgens nur auf meinem Hals an. Für mein Gesicht ist sie mir zu reichhaltig. Gerade jetzt in den Sommermonaten mag ich die Creme mit leichtem Fettanteil lieber am Abend.

circa 49,00 Euro für 50 ml || circa 68,00 Euro für 100 ml

Hautpflegeprodukte von Dermalogica Creme

Phyto Replenish Oil

Meine Mischhaut ist momentan eher fettig als trocken. Deswegen kommt dieses Öl bei mir im Sommer eher selten zum Einsatz. Merke ich zwischendurch, dass meine Haut doch trocken ist, dann mische ich 4 Tropfen zu einem meiner Sonnenschutzprodukte oder zu meinem Primer dazu. Alternativ klopfe ich es abends vor der Nachtpflege sanft in die Haut ein. Das Produkt werde ich sicher in den Wintermonaten häufiger benutzen. Es sorgt für einen schönen Glow.

circa 99,00 Euro für 30 ml

Phyto Replenish Oil von Dermalogica

Charcoal Rescue Masque

Mit der Gesichtsmaske von Dermalogica hatte ich wie eingangs erwähnt einen sehr schlechten Start! Meine Haut war nach der Anwendung richtig rot und ich habe mich gar nicht getraut, die Maske noch einmal auszuprobieren. Im Laufe der Zeit ist mir mein Allergiepass in die Hände gefallen und ich konnte keinen Inhaltsstoff entdecken, denn ich nicht vertrage. Ich wollte meinen Negativbericht von damals nicht einfach so stehen lassen. Das wäre Dermalogica gegenüber nicht fair, denn alle anderen Produkte verträgt meine Haut hervorragend.

Ich habe mich langsam an die Maske herangetastet und sie nur auf einer kleinen Stelle ausprobiert. Keine Rötung. Das Gleiche noch einmal mit der maximalen Einwirkzeit. Keine Rötung. Dann wagte ich den Test und trug sie wie damals auf das gesamte Gesicht auf. Ich verlängerte die Einwirkzeit wieder sukzessiv. Inzwischen kann ich sie 10 Minuten auf der Haut lassen. Keine Rötung! Ich vermute, dass meine Haut damals vielleicht einfach nur einen schlechten Tag hatte oder wie im Kommentar von Dermalogica erwähnt tatsächlich nur „aktiviert“ wurde. Richtig erklären kann ich es mir nicht. Jedenfalls mauserte sich die Maske von einem Flop zu einen Top Produkt. Die Packung ist inzwischen aufgebraucht.

circa 59,00 Euro für 75 ml

Hautpflegeprodukte von Dermalogica Gesichtsmaske

Overnight Retinol Repair

Retinol (Vitamin A) mindert die Zeichen der Hautalterung. Haben wir schon alle gehört, oder? Während einer Peeling-freien-Zeit habe ich das Retinolserum getestet. Denn es wird empfohlen, das Produkt nicht innerhalb von 72 Stunden nach einem Peeling oder Waxing anzuwenden. Zuerst hatte ich Angst, dass ich das Retinol nicht vertragen könnte, weil es wohl zu Hautirritationen führen kann. Dieses Produkt von Dermalogica enthält 0,5 % mikroverkapseltes, reines Vitamin A.

Ich habe es wie empfohlen zunächst mit der Buffer Cream, die 8 % Aloe Vera enthält, gemischt. So konnte sich meine Haut langsam an das Retinol gewöhnen. Schnell habe ich die Buffer Cream weglassen, weil meine Haut das Retinol sehr gut angenommen und vertragen hat. Keine Rötungen. Kein Brennen. Kein Juckreiz. In meiner Abendroutine hat sich das Produkt sehr gut gemacht. Natürlich bin ich noch nicht sonderlich faltig, sodass ich dazu keine verlässliche Aussage treffen kann. Ich meine aber, dass der Bereich rund um die Zornesfalte und meine Stirn etwas „geliftet“ wurden.

Später wollte ich nicht mehr auf ein Peeling verzichten. Meine Haut liebt Peelings. In Kombination mit meinem BHA-Peeling konnte ich keinen negativen Effekt feststellen.

Im Set für circa 112,00 Euro für 30 ml Retinol und 15 ml Buffer Cream

Retinol Hautpflege von Dermalogica

HydraBlur Primer

Als ich meine Primer vorgestellt habe, gab es schon eine Lobeshymne für den HydraBlur Primer. Ein absolutes Top Produkt, weil er meine Anforderungen an einen Primer fast zu 100 % erfüllt. Eine tolle Make-up-Unterlage, die kleine Makel verschwinden lässt. Jetzt im Sommer würde ich gerne die Primer mit SPF von Dermalogica ausprobieren. Die sind sicher auch gut.

circa 62,00 Euro für 22 ml

Hautpflege von Dermalogica Primer

Mein Fazit über die Hautpflegeprodukte von Dermalogica

Meine Haut verträgt die Hautpflegeprodukte von Dermalogica gut. Selbst die Maske, die beim ersten Test durchgefallen ist, leistet gute Dienste. Dazu kommt, dass die Verpackungen ziemlich praktisch sind und die Produktentnahme einfach zu handhaben ist. Das einzige Manko ist wohl oder übel der hohe Preis. Im gleichen Preissegment habe ich schon Geld für Cremes ausgegeben. Das muss wohl jeder selbst entscheiden und schauen, ob der eigene Geldbeutel eine solche Investition mitmacht. Jedenfalls sind die Produkte allesamt sehr ergibt.

Welche Hautpflegeprodukte von Dermalogica kanntest du bereits?
Welches Produkt hat dein Interesse besonders geweckt?
Würdest du so viel Geld für Beautyprodukte ausgeben? 

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Kristina Dinges
    7. Juli 2017 at 15:34

    Das hört sich wirklich gut an. Wenn mir die Produkte gut gefallen, würde ich sicherlich etwas mehr dafür ausgeben. Das Reinigungsöl hört sich besonders gut an.

    Liebe Grüße Kristina

    • Reply
      Saskia
      7. Juli 2017 at 16:22

      Das ist tatsächlich sehr gut. Der zusätzliche Reinigungsschritt tut meiner Haut sichtlich gut.

  • Reply
    Sassi
    9. Juli 2017 at 12:31

    Zuerst einmal : Die Bilder sind sooo cool *_* Ich liebe die weißen Frames.
    Zweitens: Ich kenne die Marke schon lange und bin immer wieder von den Produkten begeistert. <3
    Hab einen wundervollen Sonntag.
    Liebste Grüße
    Sassi

    • Reply
      Saskia
      9. Juli 2017 at 14:29

      Vielen lieben Dank. Ich kenne die Marke noch nicht so lange, aber die guten Erfahrungsberichte haben tatsächlich ihre Berechtigung. Auch wenn man Start nicht so toll war, bin ich jetzt um so mehr zufrieden.

  • Reply
    Tina Carrot
    9. Juli 2017 at 15:15

    Hallo liebe Saskia,

    die Produkte von Dermalogica kannte ich bereits größtenteils und manche von Ihnen gehören auch zu meinen Beauty-Favoriten (beispielsweise das Puder – beim ersten Mal fand ich die Konsistenz + Anwendung aber auch sehr gewöhnungsbedürftig!). Eine tolle Marke mit sehr verträglichen und wirksamen Produkten.

    Ich habe grundsätzlich keine Probleme damit so viel Geld in meine Pflege zu investieren – natürlich freue ich mich auch, wenn ich einen Schnapp mache, aber für gute Produkte gebe ich auch gern mehr Geld aus. Darüber zu diskutieren führt aber eigentlich zu nichts, es wird immer die Personen geben, die das als vollkommen unnötig erachten und wiederum andere stehen da total dahinter. Am Ende muss das jeder für sich selbst entscheiden. Die Produkte von Dermalogica sind auf jeden Fall ihren Preis wert! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      10. Juli 2017 at 5:01

      An die Konsistenz musste ich mich auch erst gewöhnen, aber die Haut wird danach tatsächlich richtig schön weich. Ich persönlich finde, dass ich schon viel für Kosmetik & Co. ausgebe. Da geben andere sicher noch mehr aus. Letztendlich muss es natürlich jeder für sich wissen. Ich finde den Preis für diese Produkte grundsätzlich ok, aber für ein Peeling gleich doppelt so viel auszugeben wie sonst üblich… Puh. Soweit bin ich dann doch noch nicht, obwohl ich das Produkt selbst toll finde.

  • Reply
    Christine
    10. Juli 2017 at 9:54

    Die Produkte hören sich wirklich vielversprechend an!

    LG Christine

    • Reply
      Saskia
      11. Juli 2017 at 5:12

      Sie sind sehr gut 🙂

  • Reply
    Andrea
    20. Juli 2017 at 13:27

    Ich finde die Marke echt klasse, ich habe eine richtig gute Augenpflege von dermalogica!

    • Reply
      Saskia
      21. Juli 2017 at 5:23

      Hört sich gut an. Ich habe zuletzt von einer Pflege für die Mundpartie gehört. Die möchte ich auch noch ausprobieren, weil sie so vielversprechend klingt.

  • Reply
    Sunnyinga
    20. Juli 2017 at 17:16

    Die Produkte von Dermalogica sind wirklich total klasse. Ich habe dort vor 2 Wochen ein Face-Mapping gemacht und nun die passenden Produkte für meine Haut getestet. Ich hatte schon lange nicht mehr so weiche Haut. 🙂

    Liebste Grüße
    xo Sunny

    • Reply
      Saskia
      21. Juli 2017 at 5:24

      So ein Face Mapping möchte ich auch noch gerne machen. Ich komme mit diesen Produkten auch ohne Mapping gut zurecht, aber das hilft natürlich noch einmal besser, um herauszufinden was die Haut gerade tatsächlich benötigt und was nicht.

    Leave a Reply