Lifestyle Reading List

#TheFashionBlog von Anouk Jans {Rezension}

Buchcover #TheFashionBlog von Anouk Jans

Das Buch #TheFashionBlog von Anouk Jans, die damals als Deutschland jüngste Modebloggerin bekannt wurde, hatte ich gar nicht auf dem Radar. Es war vielmehr eine zufällige Begegnung in der Buchhandlung, die mich und das Buch zusammenführte. Mich hat es einfach neugierig gemacht, weil es doch so gut in mein Buch-Beuteschema passt.

#TheFashionBlog von Anouk Jans

#TheFashionBlog – Mein Weg ins Modebuisness. In 12 Schritten zum Erfolg. von Anouk Jans (Verlag Eden Books), Taschenbuch mit 240 Seiten (100 Bilder), circa 12,95 Euro, erschienen am 05.10.2015

Gleich vorweg: Den Blog Anouk on the brink gibt es nicht mehr. Einfach gelöscht und verschwunden. Ich kannte ihn nicht und hätte mir ihre Seite gerne angesehen. Die Anfänge von Anouk Jans. Die sind zum Glück in ihrem Buch zum Nachlesen mit entsprechendem Bildmaterial verewigt.

Anouk liefert eine richtig spannende Story aus dem echten Leben, wobei ich an dieser Stelle einfach behaupte, dass sich ihre wahnsinnige Erfolgsgeschichte garantiert nicht noch einmal genau so abspielen wird und mache Tipps damals besser funktioniert haben, als sie heute funktionieren würden. Etwas Fortune gehört neben harter Arbeit doch dazu, um erfolgreich zu sein. Denn allein die Tatsache, dass Anouk schon mit 13 mit dem Blog angefangen hat, sorgte für ordentlich Publicity.

Blogger Rules! Tipps & Tricks vom Profi.

Zusätzlich gibt es von Anouk Jans im Rahmen der 12 „Blogger Rule“ Kapitel Tipps und Tricks rund ums Bloggen. Sie fangen klein an mit wie und wo erstelle ich überhaupt einen Blog über welche Do’s helfen bis hin zu Tipps, mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen. Anouk verrät ihre liebsten Instagram-Accounts und gibt diverse Ratschläge rund um das Social-Media-Thema.

Mir haben sie insofern geholfen, dass ich mir über bestimmte Blogger-Dinge noch einmal Gedanken machen möchte. Denn wie in Anouk steckt auch in mir eine kleine Perfektionistin, die immer alles besser machen möchte. In dem Buch habe ich mich an manchen Stellen wiedererkannt und musste ziemlich laut loslachen. Wenn ich an meine ersten Outfitbilder auf meinen alten Blog zurückdenke.

Ja, dann fällt mir nicht viel ein. Von meinem damaligen Geschmack (wie konnte ich nur solche Klamotten tragen?) angefangen, über das Layout (es war keins, aber wie soll ich es sonst betiteln?), die langweiligen Texte ohne Struktur und Gliederung. Okay, ich höre an dieser Stelle besser auf. Schließlich geht es um das Buch, was eine Art Reise beschreibt, die auch ein Ende hat und sich dafür immer wieder neue Türen öffnen.

Inhaltsverzeichnis und Buchcover #TheFashionBlog von Anouk JansEinblick in das Buch #TheFashionBlog von Anouk JansEinblick in das Buch #TheFashionBlog von Anouk Jans#TheFashionBlog von Anouk Jans Rezension

Mein Fazit über #TheFashionBlog von Anouk Jans

Wer sich für derartige Blogger-Themen interessiert, der wird das Buch mögen. Anouk Jans hat mich abgeholt und mitgenommen. Ihre Schreibweise ist locker und direkt. Das Buch war für mich ziemlich leichte Kost, die ich gerne Kapitel für Kapitel verschlungen habe. Am liebsten hätte ich es in einem Stück durchgelesen, wenn es meine Zeit zugelassen hätte.

Hast du von dem Buch, welches schon 2015 erschienen ist, gehört?
Oder hast du es sogar gelesen? Wie hat es dir gefallen?
Falls du es nicht kennst, wäre es thematisch für dich 
interessant?

Falls du noch mehr Lesestoff suchst (auf dem Balkon, im Garten, am Strand, im Freibad oder am See liest es sich im Sommer besonders gut), dann schau dich gerne in der Rubrik ‚Reading List‚ um. Ich wünsche dir einen schönen Tag!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    eleonora
    24. Juni 2017 at 23:28

    Kannte das Buch vorher noch gar nicht, aber es klingt spannend! Lese Erfolgsgeschichten sowieso immer sehr gerne, die meisten sind ja glücklicherweise auch inspirierend! Wie alt ist Anouk denn? Ich werde sie gleich direkt mal googeln müssen 😊

    Sonnige Grüße,
    Eleonora

    • Reply
      Saskia
      25. Juni 2017 at 19:18

      Auf jeden Fall. Anouk müsste jetzt Anfang 20 sein. Sie hat damals mit 13 angefangen was wohl zu der Zeit (heute ist es sicher anders) sehr außergewöhnlich war.

  • Reply
    Tina Carrot
    25. Juni 2017 at 0:15

    Liebe Saskia,

    ich bin gerade ein wenig schockiert über mich selbst – obwohl ich schon recht lange blogge und glaube vermeintlich die Szene zu kennen, kannte ich sie überhaupt nicht. Weder ihr Gesicht, noch ihren Blog noch ihren Namen. Echt crazy!

    Ich dachte ja immer, dass Laura von The Limits of Control die jüngste Bloggerin überhaupt sei – ich erinnere mich noch gut daran, wie sie 2008 mit ich glaube 13 das Bloggen begann und auch für reichlich Wirbel sorgte (es gab sogar einen krassen Hate-Blog gegen sie, weil man ihren Lifestyle kritisierte).

    Da ich in der nächsten Woche eh zur Mayerschen wollte, werde ich mal schauen, ob ich das Buch dort finde – ich würde ja zumindest mal durchblättern. An sich finde ich dieses Thema nämlich super spannend! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      25. Juni 2017 at 19:33

      Mir ging es auch so. Jedenfalls habe ich sie davor nie richtig wahrgenommen. Ich hätte mir wirklich gerne ihre Bloganfänge angesehen. Anouk war damals als sie angefangen hat auch 13. Allerdings muss es 2009 gewesen sein als sie damit angefangen hat. Schon Wahnsinn. Ein Hate-Blog… Was sich Leute für einen Blödsinn einfallen lassen.

      Blätter auf jeden Fall einmal durch. Ich musste es mitnehmen 🙂

    Leave a Reply