Beauty Products & Reviews

Antitranspirant für trockene Achseln

Balea Deo Creme Antitranspirant Extra Dry

Nachdem ich dir zuletzt das FINE Deodorant vorgestellt habe, gibt es heute sämtliche Infos über mein liebstes Antitranspirant. Doch wo genau liegt der Unterschied? Tatsächlich unterschieden sich Deos und Antitranspirante sich in Ihrer Wirkweise. Deodorants sorgen in erster Linie dafür, dass der Schweiss geruchsfrei bleibt. In der Regel werden geruchsverursachenden Bakterien eingedämmt und erhalten keine Aluminiumsalze. Ein Antitranspirant hingegen reguliert den Schweissfluss und die Achselnässe.

Ich selbst habe für mich festgestellt (ich habe sogar schon Botoxbehandlungen und eine Schweißdrüstenküretage hinter mir!), dass ich ohne ein Aludeo nicht zurecht kommen und ansonsten zu stark schwitze. Das Aluminium ist die letzten Jahres ganz schön in Verruf geraten. Nichtsdestotrotz gibt es wohl keinen andren Wirkstoff, der das Problem mit der Achselnässe genau so gut löst.

Für mich ist der perfekte Kompromiss der, dass ich nicht jeden Tag zum Aludeo greife und besonders nach einer Rasur das FINE Deodorant benutze. Die Abstände muss wohl jeder für sich selbst abpassen. Sicher gibt es auch diejenigen unter euch, die komplett auf Aluminum verzichten können. Ich gehöre leider nicht dazu und habe auch bei den letzten Kommentaren unter den Posts über FINE gemerkt, dass viele von euch auch nicht ganz auf Aluminium verzichten können. Bei mir ist es auch so. Deswegen benutze ich zumindest alle paar Tage weiterhin ein Antitranspirant, damit meine Achseln nicht klatschnass sind.

Deo Creme Antitranspirant Extra Dry von Balea

Nachdem mir die Fine Deodorants von der Konsistenz her so gut gefallen haben, war ich glücklich, auch ein Antitranspirant als Creme gefunden zu haben. Der blumige Duft ist in Ordnung und riecht nach „frisch geduscht“. Deswegen ist dieses Antitranspirant auch gleichzeitig ein Deo. Mit dem Duft von FINE kann das Antitranspirant noch lange nicht mithalten, aber ich habe schon schlimmere Düfte erlebt. Von daher stehe ich dem Duft recht neutral gegenüber. Unisex empfinde ich ihn allerdings nicht. Er ist eher was für uns Frauen; sagt zumindest meine Nase.

Natürlich ist Aluminium enthalten. Hier in Form von ALUMINUM CHLOROHYDRATE. Dieser Stoff ist für die Hemmung der Schweissbildung verantwortlich. Inwieweit Aluminium im Zusammenhang mit Brustkrebs steht, ist auch heute noch nicht eindeutig geklärt. Ich bin dahingehend sicher genau so verunsichert wie du. Ansonsten kommt das Antitranspirant von Belea ohne Alkohol, ohne Farbstoffe, ohne Nanopartikel, ohne Parabene, ohne Paraffine und ohne Mineralöle aus.

Ich ziehe inzwischen eine Creme immer einem Spray, Roller oder Stick vor. Das Gefühl ist für mich einfach besser, mir gelingt die Dosierung viel einfacher und die Achseln sehen gepflegter aus. Jedes Format hat wohl seine Berechtigung und jeder von uns muss selbst entscheiden, welche Form als angenehm empfunden wird. Ich kann dir nur ans Herz legen einmal eine Creme auszuprobieren, falls du es nicht schon längst getan hast.

Diese Creme kostet bei dm übrigens gerade einmal 0,95 Euro für die 50 ml Tube.

Balea Deo Creme Antitranspirant Extra DryBalea Deo Creme Antitranspirant Extra Dry

Hast du schon von der Deo Creme von Balea gehört?
Wie stehst du zum Deo mit Aluminium? Welches benutzt du aktuell?

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Melanie
    14. Juli 2017 at 9:08

    Von der Deo Creme höre ich zum ersten Mal. Ich werde sie mir kaufen und ausprobieren :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Saskia
      14. Juli 2017 at 18:32

      Deo Creme an sich ist bei mir ganz hoch im Kurs. Ob diese Variante mit Alu oder die ohne von FINE.

  • Reply
    Marmormaedchen
    14. Juli 2017 at 11:21

    Hallo Saskia
    Ich kann dich vielleicht ein bisschen beruhigen. Ich habe einen Kollegen, der Pharmazie studiert hat. Seine Aussage: „Die Aluminiumsalze sind nicht so schlimm wie das Formaldehyd, das in Verbindung mit Schweiss bei vielen Aluminiumfreien Deos entsteht.“
    Ich glaube, am gesündesten wäre schwitzen. Von daher greife ich längst wieder zu Aluminium-Deos.
    LG Jasi

    • Reply
      Saskia
      14. Juli 2017 at 18:39

      Ich mach mich nicht total bescheuert. Ich wechsle einfach ab und hoffe, dass es so das beste ist. Insbesondere nach einer Rasur, bei der ja kleine Verletzungen entstehen können, lasse ich das Aludeo lieber im Schrank. Man weiß heute tatsächlich nicht was man glauben soll/kann und was nicht…

  • Reply
    Tina Carrot
    16. Juli 2017 at 18:06

    Liebe Saskia,

    vielen Dank für die tolle Empfehlung! 🙂

    Nachdem du schon so davon geschwärmt hast habe ich mir vor einigen Wochen auch das FINE Deo in Cedar Bergamot bestellt, allerdings habe ich bisher nur daran gerochen und es nicht ausgetestet. Bevor es für mich in zwei Wochen in den Urlaub geht werde ich es jedoch bestimmt mal ausprobieren, ich bin mal gespannt, wie ich damit zurecht kommen werde. 🙂

    Sofern mich die Textur überzeugt, würde ich mir dann auch mal dieses Deo in Creme-Form mal näher anschauen.

    Ich habe eine Zeit lang auch nur Alu-freie Deos gekauft, allerdings haben sie mich nicht restlos überzeugt. Deine Variante könnte ich mir aber auch gut vorstellen – einfach mal abwechselnd die Deos auftragen. Bezüglich der Sache mit den krebserregenden Inhaltsstoffen – da weiß ich auch nicht, was man glauben soll! Mein Hautarzt meinte mal, dass es gar nicht so schlimm sei, wie alle behaupten…ich glaube so wirklich risikofrei kann man gar nicht leben. 🙁

    Ich wünsche dir morgen einen tollen Start in die neue Woche! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Reply
      Saskia
      17. Juli 2017 at 5:18

      Gerne. Das Fine Deo wird dir sicher gut gefallen. Ist der Duft nicht einmalig? Die Textur vom Fine Deo ist noch etwas anderes als von dieser Creme. Fine würde ich als noch reichhaltiger / pflegender beschreiben. Für Deos ohne Alu schwitze ich einfach grundsätzlich zu viel, aber diese Lösung passt bei mir. Man muss wohl nur selbst herausfinden an welchen Tagen man doch lieber auf Alu setzen sollte (bei über 30 Grad zum Beispiel kommt Alu wieder vermehrt zum Einsatz). In keinen Konzentrationen macht das Alu sicher nichts. Es kommt wohl auf die Menge an. Wir Menschen nehmen es ja auch über die Nahrung auf. Und irgendwann kann es dann doch zu viel sein. Ich weiß es leider auch nicht besser und habe für mich diesen Kompromiss gewählt. Mein Gewissen fühlt sich so beruhigt an und FINE gefällt mir 🙂

  • Reply
    Andrea
    20. Juli 2017 at 13:00

    Ich habe mir auf deinen Tipp hin so eine Creme von Nivea gekauft, ich kannte das zuvor gar nicht. Bin total happy damit!

    • Reply
      Saskia
      21. Juli 2017 at 5:22

      Die von Nivea habe ich noch nicht probiert, aber schön, wenn sie auch funktioniert.

    Leave a Reply